Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Prova l'abbonamento Pro gratis per 30 giorni Community
Seleziona una lingua
Partenza Percorsi Schneeschuhwanderung von Steinrast zur Kühbergalm über die Riemerberglalm
Crea percorso fino qui Copia il percorso
Sentiero ciaspolePercorso consigliato

Schneeschuhwanderung von Steinrast zur Kühbergalm über die Riemerberglalm

Sentiero ciaspole · Merano e dintorni
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Responsabile del contenuto
AV-alpenvereinaktiv.com Partner verificato  Explorers Choice 
  • Start in Steinrast
    / Start in Steinrast
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / das beliebte Gasthaus Steinrast ist im Winter nicht immer offen
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schatten im Schnee
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Kühbergalm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Chillen auf der Kühbergalm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Riemerberglalm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Start von der Riemerberglalm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Ultner Panorama
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 10 8 6 4 2 km
Schneeschuhwandern an den Sonnenhängen in Ulten
media
Lunghezza 11,8 km
5:00 h.
647 m
652 m
2.049 m
1.637 m

Wenn ein starkes Genuatief ins Land zieht, dann fällt in Ulten am meisten Schnee. Diesem Wettergesetz folgend starten wir hinein in das Ultental, und nach dem Zogglerstausee fahren wir in ein kleines Seitental, wo früher die Talstation des Skigebietes Schwemmalm war. Wir fahren weiter bis die Straße aufhört und wir beim Gasthaus Steinrast ankommen. Das beliebte Gasthaus ist heute zu, aber es öffnet in der Winterzeit auch am Wochenende. Wir ziehen die Schneeschuhe an und stapfen gleich in den frischen Neuschnee. Es hat hier über 90 cm Schnee, was unser Winterherz aufblühen lässt. Gleich unterhalb Steinrast geht der Forstweg 4b bis nach Windwerf und dann zur Larcherbergsäge. Diese Venezianer Säge ist noch gut erhalten, auch wenn sie nicht mehr benützt wird und ist ein stiller Zeuge der Waldbewirtschaftung im Ultental. Jetzt geht es links auf Weg Nr. 4a aufwärts zur Kühbergalm. Der frische Pulverschnee lässt uns auch mit Schneeschuhen tief sinken, und nach einer guten halben Stunde haben wir die Alm erreicht. Diese wurde neu errichtet und ist sehr sonnenverwöhnt. Wir trinken den mitgebrachten Tee und genießen das Panorama. Bisher hatten wir den Forstweg, der uns den Weg auch im Neuschnee erahnen hat lassen. Nun geht es in einen Waldweg. Im Sommer kein Problem; im Winter, wenn man die Gegend nicht kennt und etliche Markierungen unter dem Schnee verschwinden, ist die Orientierung schwieriger. Wer hier als erster geht, sollte bei Bedarf auch die Navigation am Handy zur Hand nehmen, wenn er nicht mehr weiter weiß. Wir haben Glück und jedesmal, wenn wir den Weg nicht finden, taucht in der Ferne eine Markierung auf. Die Riemerberglalm erreichen wir nach ca. einer weiteren halben Stunde. Hier wird die große Rast eingelegt. Im Sommer ist auch diese Alm bewirtschaftet, und man bekommt hier einen herrlichen Kaiserschmarrn. Im Winter nehmen wir uns den Proviant mit und verzehren ihn bei der Hütte. Hier hat man ein perfektes Panorama. Es grüßen Laugenspitze, Kornigl, Hochwart und Ilmenspitze. Wir rätseln noch, welche von diesen uns in unserer Gipfelkollektion noch fehlt und versprechen diese im Sommer unbedingt zu erklimmen. In der Sonne lässt es sich hier auch im tiefsten Winter herrlich aushalten, aber wir haben noch einen weiten Weg vor uns. Es geht nun abwärts auf dem Weg Nr. 4 nach Simmian. Hier ist ein Parkplatz, und wir schnallen kurz die Schneeschuhe ab, um abwärts bei einigen Höfen vorbei zu gehen, bevor es wieder rechts auf Weg Nr. 4 b aufwärts geht,  und wir bei der Forststraße wieder die Schneeschuhe brauchen. Frische Wildspuren lassen uns erahnen, dass hier auch das Wild seinen Weg im Tiefschnee sucht. Wir schwitzen noch zur Larcherbergsäge hinauf, welche wir bei der Abzweigung zur Kühbergalm verlassen, und gehen auf dem Weg Nr. 4b wieder zurück nach Steinrast.

Die Tour kann auch sehr gut im Sommer begangen werden.

Consiglio dell'autore

Sollten Sie die Schneeschuhwanderung machen, wenn das Gasthaus Steinrast offen ist, zahlt sich eine Einkehr auf jeden Fall aus. 2019 wurde dieser Gasthof im Gault Millau erwähnt und neben den speziellen Knödeln sind die selbstgemachten Säfte (Bergkräuterblüten, Zirbe & Orange oder Alpenrose & Lärchenspitzen) eine Kostprobe wert
Immagine del profilo di OLAV LUTZ
Autore
OLAV LUTZ 
Ultimo aggiornamento: 30.12.2021
Difficoltà
media
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
Riemerbergalm, 2.049 m
Punto più basso
Steinrast, 1.637 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Indicazioni sulla sicurezza

Auch wenn wir uns kaum in offenem Gelände bewegen und vielfach im Wald unterwegs sind, ist ein Blick auf den Lawinenbericht zwingend notwendig, denn bei viel Neuschnee können Lawinen auch von weit oben in die Talrinnen zischen

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

https://restaurants.st/de/gastronomie/steinrast-ulten-p7748

http://www.ultental-valdultimo.com/wanderungen/riemerberglalm.html

http://www.ultental-valdultimo.com/almen/kuehberg-alm.html

Partenza

Steinrast (1.725 m)
Coordinate:
DD
46.553305, 10.923366
DMS
46°33'11.9"N 10°55'24.1"E
UTM
32T 647437 5157323
w3w 
///risolve.cubetti.ritiro

Arrivo

Steinrast

Direzioni da seguire

Start bei Steinrast auf Weg Nr. 4 b bis zur Larcherbergsäge. Hier auf Weg 4 a zur Kühbergalm und weiter zur Riemerberglalm. Ab hier auf Weg Nr. 4 hinunter bis zur Teerstraße. Diese dann abwärts bis zu einem Haus, wo Photovoltaikpaneele stehen, dann auf Weg Nr. 4 b der Beschilderung Larcherbergsäge folgen und bei der Larcherbergsäge denselben Weg wie zu Beginn wieder an den Ausgangspunkt Steinrast zurück

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

Infos unter www.sii.bz.it

Achtung der Bus fährt nur bis nach Kuppelwies und hier könnte man einen Shuttle rufen. Alternativ besteht die Möglichkeit von Kuppelwies auf St. Moritz zu wandern und von dort nach Steinrast zu gehen. Verlängert die Tour aber um einiges

Come arrivare

Von der Brennerautobahn kommend die Ausfahrt Bozen Süd die Schnellstraße Meran - Bozen bis nach Lana die 2 Ausfahrt nehmen und durch Lana bis zum Kreisverkehr in das Ultental fahren. Hinein in das Ultental bis nach dem großen Zoggler Stausee rechts die Straße abzweigt und fahren bis nach Steinrast

Dove parcheggiare

Parkmöglichkeit beim Gasthof Steinrast

Coordinate

DD
46.553305, 10.923366
DMS
46°33'11.9"N 10°55'24.1"E
UTM
32T 647437 5157323
w3w 
///risolve.cubetti.ritiro
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Mappe consigliate

Kompass Karte 052, Ultental /Val d'Ultimo 1:25.000

Tabacco-Karte 042, Ultental/Val d’Ultimo, Deutschnonsberg/Alta Val di Non 1:25.000

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Attrezzatura

Neben Schneeschuhen sollten Grödel mitgenommen werden, wenn es eisig ist. Da diese Tour sehr der Sonne ausgesetzt ist, empfiehlt sich ein starker Sonnenschutz, da der Schnee die Sonne reflektiert, und auch ein Sonnenbrand im Winter nicht ungefährlich ist

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
media
Lunghezza
11,8 km
Durata
5:00 h.
Salita
647 m
Discesa
652 m
Punto più alto
2.049 m
Punto più basso
1.637 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Percorso ad anello Panoramico Interesse faunistico
1600 m 1800 m
Mattina
1600 m 1800 m
pomeriggio

Bollettino valanghe

·

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio