Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Prova PRO per 1 mese Community
Seleziona una lingua
Partenza Percorsi Novembergrat und Schneidergraben: Schneeberg für Fortgeschrittene
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Sentiero alpinistico Percorso consigliato

Novembergrat und Schneidergraben: Schneeberg für Fortgeschrittene

· 5 reviews · Sentiero alpinistico · Rax-Schneeberg Gruppo
Responsabile del contenuto
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Partner verificato  Explorers Choice 
  • Morgendlicher November-Schneeberg „mit Hut“
    / Morgendlicher November-Schneeberg „mit Hut“
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Morgenlicht in der Breiten Ries
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Herbstlicher Zustieg zum nördlichen Grafensteig
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom nördlichen Grafensteig in die Breite Ries
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom nördlichen Grafensteig in Richtung Nandlgrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am nördlichen Grafensteig bei der Breiten Ries
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von der Breiten Ries in Richtung Puchberg
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von der Breiten Ries in Richtung Puchberg
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von der Krummen Ries auf den Novembergrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von der Krummen Ries auf den Novembergrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die Aussichtskuppe am Beginn des Novembergrates
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am unteren Novembergrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am unteren Novembergrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Novembergrat in Richtung Schneebergdörfl und Puchberg
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Novembergrat zum Nandlgrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom oberen Novembergrat in den Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom oberen Novembergrat in den Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom oberen Novembergrat in den Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom oberen Novembergrat in Richtung Schneebergdörfl
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom oberen Novembergrat in Richtung Schneebergdörfl
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom oberen Novembergrat zum Nandlgrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Novembergrat von oben gesehen
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Novembergrat von oben gesehen
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Novembergrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom oberen Novembergrat zum Nandlgrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Beim oberen Einstieg in den Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von oben in den Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der obere Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der obere Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick aus dem oberen Schneidergraben zum Novembergrat
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im oberen Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im oberen Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der oberen Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der oberen Schneidergraben
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km Gasthof Zwinz "Zum Schneeberg" Damböckhaus Gasthof Zwinz "Zum Schneeberg"
Diese teilweise unmarkierte Runde verbindet einen schönen Grataufstieg auf den Schneeberg mit einem abenteuerlichen Steilabstieg. Sie ist allerdings nur für sehr geübte Bergsteiger geeignet.
media
Lunghezza 10,5 km
5:30 h.
1.131 m
1.131 m

Der hier beschriebene Zustieg zum Novembergrad ist nicht der kürzeste, aber wohl der bequemste, und er ist auch problemlos zu finden. Außerdem führt er durch sehr abwechslungsreiche Landschaft und bietet imposante Einblicke in die Breite und die Krumme Ries.

Der Novembergrat selbst ist eine wunderschöne Aufstiegsroute mit spektakulärer Felslandschaft und tollen Tiefblicken. Technisch etwas anspruchsvoller als der Nandlgrat wird dennoch nirgends der Schwierigkeitsgrad II erreicht. Vom Plateau beim Ausstieg hat man einen herrlichen Fernblick ins Flachland im Südosten.

Ein Abstieg durch den oberen Schneidergraben ist nur für Bergsteiger geeignet, die mit sehr steilem Schrofengelände und viel lockerem Geröll in tiefen Erosionsrinnen sicher umgehen können. Wer sich am Holzknechststeig auf der Rax nicht ganz wohlfühlt, der sollte den Schneidergraben meiden. Als Belohnung wartet die vermutlich längste Schotter-Ries am Alpenostrand, in der man in erstaunlich schnellem Tempo zu Tal „surfen“ kann, sofern man dafür geeignete Schuhe (und Kniegelenke) mitbringt. Eine derartige „Schotter-Abfahrt“ kann wirklich Spaß machen!

Consiglio dell'autore

Bei nicht-optimalen Verhältnissen kann man für den Abstieg über die Haltestelle Baumgartner und das Miesental ausweichen.
Immagine del profilo di Wolfgang Drexler
Autore
Wolfgang Drexler
Ultimo aggiornamento: 08.11.2018
Difficoltà
media
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
1.818 m
Punto più basso
727 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Possibilitá di ristoro

Gasthof Zwinz "Zum Schneeberg"
Damböckhaus

Indicazioni sulla sicurezza

Der Novembergrat ist unmarkiert und weist einige leichte Kletterstellen auf (SG I). Der obere Schneidergraben ist – entgegen den Angaben in fast allen gängigen Karten – mittlerweile offiziell ebenfalls NICHT mehr markiert und wird auch nicht gewartet. Er ist sehr stark erodiert und abschnittsweise vollkommen weglos (SG I+). Hier ist absolute Trittsicherheit sowie Erfahrung in schottrig-schrofigem Steilgelände unbedingt erforderlich. Auch die Steinschlaggefahr ist besonders zu beachten. Bei Schneelage ist der obere Schneidergraben nur mit Steigeisen begehbar!

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Schneeberg-Expedition

Partenza

Schneebergdörfl (726 m)
Coordinate:
DD
47.776804, 15.862949
DMS
47°46'36.5"N 15°51'46.6"E
UTM
33T 564649 5291854
w3w 
///inchieste.trasciniamo.massi

Arrivo

Schneebergdörfl

Direzioni da seguire

Vom Schneebergdörfl aus wandert man am Fahrweg taleinwärts zum Schwabenhof und nimmt bei der Weggabelung dahinter den rechten Ast (Tafel „Nördlicher Grafensteig“). Man folgt der Markierung bergauf bis zu zwei beschilderten Abzweigungen in Richtung „Losenheim“ nach rechts und weiter zu einer T-Kreuzung, bei der man den Nördlichen Grafensteig erreicht. Nach rechts ginge es hier zum Nandlgrat sowie zur Edelweißhütte, man geht jedoch nach links in Richtung „Herminensteig/Haltestelle Baumgartner“ weiter und durchquert zunächst das grobe Blockgelände der Breiten Ries. Danach geht es im lichten Wald steil bergauf zu einer Geländerippe und dahinter wieder leicht bergab in eine schmale Rinne, die durchquert wird. Anschließend führt der Nördliche Grafensteig über eine weitere Rippe im Wald und weiter zur Querung der Krummen Ries, die verlockende Steigspuren nach rechts oben aufweist, denen man jedoch nicht folgen sollte (Zustieg zur Kletterroute über den Gamsgartelgrat). Man bleibt am markierten Grafensteig, bis man nach der Krummen Ries eine weitere Geländerippe erreicht und links vorgelagert eine deutliche Kuppe im Wald erkennt. Hier zweigt schräg nach rechts und ziemlich genau dem Kammverlauf folgend ein deutlicher Pfad nach oben ab, der zum Novembergrat führt und bald mit einer deutlichen Rotpunkt-Markierung versehen ist, sodass es nicht allzu schwer fällt, der einfachsten Linie über den felsigen Grat hinauf zu folgen.

Am oberen Ende des Grates erreicht man eine flache Wiese, die von Latschen eingefasst ist. Hier geht man schräg nach links zu den Latschenfeldern weiter (Steinhaufen als Markierung), wo sich ein deutlicher Durchstieg öffnet und durch eine enge Latschengasse auf eine freie Fläche neben einer Doline führt, an deren linkem Rand man absteigt und am tiefsten Punkt den Zustieg zum Schneidergarben erreicht.

Nach rechts führt ein Pfad zum Damböckhaus, wo man einkehren kann.

Wer Zeit und Lust hat, kann von hier aus auch noch eine Runde über das Klosterwappen und die Fischerhütte drehen.

Dort, wo man nach rechts zum Damböckhaus abbiegt, führt nach links ein schmaler Durchstieg durch die Latschen zum oberen Schneidergraben, welcher am tiefsten Punkt einer kleinen Einsattelung beginnt.  Ab hier ist die Abstiegsroute mit alten und blassen blauen Punkten gekennzeichnet, sie wird aber nicht mehr gewartet. Man folgt den Pfadspuren, die bald sehr steil bergab führen, und gelangt in sehr stark erodiertes, schrofiges Steilgelände, das große Vorsicht beim Abstieg erfordert. Eine Erosionsrinne ist zu queren, bevor der alte Pfad nach rechts durch die Latschen an das obere Ende eines sehr langen Schotterfeldes führt, über das man anschließend in der Falllinie absteigen bzw. „zu Tal surfen’“ kann, bis man den Nördlichen Grafensteig erreicht hat. Hier weist eine Tafel geradeaus in den unteren Schneidergraben. Man folgt dem hier wieder markierten Weg zurück ins Tal, wo man vorbei am Schwabenhof zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Keine direkte Anbindung.

Come arrivare

A2 (Südautobahn) bis Abfahrt "Wiener Neustadt West“, weiter auf der B26 bis Puchberg am Schneeberg, durch den Ort durch und auf der Schneebergstraße in Richtung Losenheim, ca. 1 km hinter dem Ortsende von Puchberg Abzweigung nach links in Richtung „Knipflitz/Schneebergdörfl“. Am oberen Ende des Weilers „Schneebergdörfl“ hält man sich bei der Feuerwehr rechts und findet kurz danach links entlang der Straße eine großflächige Parkmöglichkeit.

Dove parcheggiare

Querparken auf der Parkfläche neben der Straße knapp hinter der Feuererwehr im Schneebergdörfl.

Coordinate

DD
47.776804, 15.862949
DMS
47°46'36.5"N 15°51'46.6"E
UTM
33T 564649 5291854
w3w 
///inchieste.trasciniamo.massi
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Attrezzatura

Wanderausrüstung.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.

Attrezzatura per escursionismo

  • Scarpe da trekking o scarpe da avvicinamento robuste, comode e impermeabili
  • Abbigliamento multistrato traspirante
  • Calze da escursionismo
  • Zaino (telo copri zaino)
  • Protezione da sole, pioggia e vento (cappello, crema solare, giacca e pantaloni impermeabili e antivento)
  • Occhiali da sole
  • Bastoncini da trekking
  • Provviste sufficienti di cibo e acqua
  • Kit di primo soccorso + cerotti per vesciche
  • Sacco bivacco
  • Coperta termica
  • Lampada frontale
  • Coltellino tascabile
  • Fischietto
  • Cellulare
  • denaro contante
  • Dispositivi di navigazione /mappa e bussola
  • Informazioni di contatto per emergenza
  • Carta d'identità

Equipaggiamento per escursioni

  • Casco da arrampicata
  • Le indicazioni sull'equipaggiamento sono generate a seconda dell'attività selezionata. Servono solo come indicazione generale per aiutarti a individuare quello che dovresti portare con te.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

4,6
(5)
Frank Baumbach 
Tolle Bergtour von Schneebergdörfl über den Novembergrat, wobei ich die Option Gipfel gezogen habe und noch die Aussicht vom sonnigen Klosterwappen geniessen konnte. Mit Gipfel sind es dann rund 1400 Hm. Der Abstieg durch den Schneidergraben ist nicht einfach, für geübte jedoch gut machbar. Die richtige Wegfindung erfordert manchmal etwas Konzentration und Gespür. Die tlw. verblasste Markierung ist jedoch noch immer gut zu sehen. Sicherheitstechnisch ist alles in Ordnung, etwas Schnee gibt es auch schon in der Gipfelregion wobei die Wege komplett frei sind mit Stand 15.11.2020. Danke für die tolle Runde, LG Frank
Visualizza di più
Quando hai fatto questo percorso? 15.11.2020
Blick zum Novembergrat
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Klosterwappen 2076 m
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Gams im Ochsenboden
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Blick Richtung Puchberg
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Puchberg im Nebel
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Schneeberg im November bei Sonnenaufgang
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Blick Richtung Größenberg
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Krumme Ries Querung - Blick Richtung Novembergrat
Foto: Frank Baumbach, CC BY-ND, ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf
Fabio Peters 
01.08.2020 · Community
Sind (Ich und Hund) den Weg letztes Jahr im Sommer gestiegen. Auch wenn mein Hund berggängig ist, kann ich ihn nicht empfehlen, da man den Hund an einigen Stellen hochheben muss. Ansonsten recht schöner, nicht allzu ausgetretener Weg. Wir kamen über den unteren Schneidergraben hoch, das würde ich mir beim nächsten Mal sparen, da Geröllfelder relativ unspektakulär, dafür aber unangenehm zu gehen sind.
Visualizza di più
Foto: Fabio Peters, Community
Foto: Fabio Peters, Community
Werner Zitterl 
14.11.2019 · Community
Wunderschöne aussichtsreiche und einsame Tour. Der Abstieg über den Schneidergraben ist interessant.
Visualizza di più
Quando hai fatto questo percorso? 20.09.2019
Foto: Werner Zitterl, Community
Mostra tutte le recensioni

Foto di altri utenti

Blick zum Novembergrat
Klosterwappen 2076 m
Gams im Ochsenboden
Blick Richtung Puchberg
+ 9

Recensione
Difficoltà
media
Lunghezza
10,5 km
Durata
5:30 h.
Dislivello
1.131 m
Discesa
1.131 m
Percorso ad anello Panoramico Ristori lungo il percorso Percorso consigliato Percorso esposto Passaggi da arrampicare Passaggio su cresta

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Durata : ore
Lunghezza  km
Dislivello  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio