Inizia Percorsi Kletter-und Wandertour auf den Taubenstein und die Rotwand
Condividi
Preferiti
La mia mappa
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Fitness
Alpinismo

Kletter-und Wandertour auf den Taubenstein und die Rotwand

Alpinismo · Tegernsee-Schliersee
outdooractive.com User
Responsabile del contenuto
You Love Mountains
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
  • /
    Foto: You Love Mountains, Community
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km

Schöne Tour auf den Taubenstein über die Variante Südgrat und eine Klettertour an der Westflanke. Danach Wanderung auf die Rotwand.
difficile
13,5 km
7:38 h.
883 m
883 m
Aufstieg oder Abstieg per Gondelfahrt möglich und interessante Felskletterei-Variante. Verschiedene Erweiterungen mit leichter Wanderung zur Rotwand und Rotwandhaus möglich.

Den Tourenbericht findest du hier.

Consiglio dell'autore

https://www.youlovemountains.com/wander-und-klettertour-taubenstein-und-rotwand/

Difficoltà
IV+ difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
1879 m
Punto più basso
1090 m
Rispetto ai punti cardinali
NOSE

Ulteriori informazioni e link

https://www.youlovemountains.com/wander-und-klettertour-taubenstein-und-rotwand/

Direzioni

Es geht entlang des Liftes auf zuerst steilem Wiesen-Gelände, dann flach auf einer Forststraße und dann wieder steiler über Almen bis zum Taubensteinhaus. Dort geht man beim Spielplatz vorbei nach hinten, bis man die Schilder sieht Richtung Rotwand (nicht Richtung Maxlraineralm gehen). Der Weg geht dann direkt zum Taubenstein und wäre eigentlich in einer Minute beim Gipfelkreuz über den Abstiegsweg über kurzes, steiles Felsgelände (maximal II). Aber wir wollen ja den Südgrat nehmen. Daher steigen wir wieder ab Richtung Maxlraineralm. Zuerst über einen Zaun und dann weiter hinab. Am besten man quert dann irgendwann nach rechts auf den Grat hinaus (leichtes Gelände). Wir gehen aber um den Grat herum und auf der anderen Seite zu einem Einstieg einer Route (wahrscheinlich 4+) wo wir Bohrhaken sehen. Die Route ist nicht schwer, aber teilweise brüchig und mit vielen Grasbüscheln, die nicht immer halten. Daher besondere Vorsicht geboten. Versierte Kletterer können diese Passage aber mit Bergschuhen bewältigen. Es sind viele gute Griffe und Tritte vorhanden. Ist man circa 20m geklettert, sind die großen Schwierigkeiten aber auch schon wieder vorbei. Man geht / klettert dann in leichtem Geländer weiter, bis zur „Schlüsselstelle“ (angeblich III). Hier geht man um einen Pflock herum und klettert dann kurz ab. Einfach ein bisschen an der Seite gehen, hier sind gute Griffe und Tritte vorhanden und nach zweimal greifen ist man auch schon wieder unten und kann unschwierig bis zum Gipfel hinübergehen.

Eine schöne Tour mit knackiger Felseinlage!

Als Erweiterung kann man noch auf schönem Weg bis zur Rotwand hinübergehen (sehr gemütlich braucht man circa eine Stunde). Dabei kann man eine Abkürzung entlang der Felswände nehmen. Dieser Weg ist ebenso unschwierig und führt direkt zum Gipfelkreuz.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Cartine consigliate

Mostra tutto


Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere qualcosa?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
IV+ difficile
Lunghezza
13,5 km
Durata
7:38h.
Dislivello
883 m
Discesa
883 m
Panoramico Ristori lungo il percorso Passaggio su cresta

Statistiche

  • 2D 3D
  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Crea nuovo punto
  • Show images Nascondi foto
: ore
 km
 mt
 mt
Punto più alto
 mt
Punto più basso
 mt
Mostra il profilo altimetrico Nascondi il profilo altimetrico
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio