Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Prova l'abbonamento Pro gratis per 30 giorni Community
Seleziona una lingua
Partenza Percorsi Hotelries Schneeberg Kleiner Herminensteig Novembergrat teilweise abgestiegen am 31. Juli 2016
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Sentiero alpinisticoPercorso consigliato

Hotelries Schneeberg Kleiner Herminensteig Novembergrat teilweise abgestiegen am 31. Juli 2016

Sentiero alpinistico · Rax-Schneeberg Gruppo
LogoÖAV Sektion Wiener Neustadt
Responsabile del contenuto
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Partner verificato  Explorers Choice 
  • beim Schwabenhof um 5 Uhr
    / beim Schwabenhof um 5 Uhr
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Schwabenhof 5 Uhr
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Galina beim Hausstein
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Beginn des Kl. Herminensteiges beim N. Grafensteig
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Tafel Kl. Herminensteig
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Schneebergkrapfen
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Galina im Glück auf der Hotelterasse
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / am Waxriegel
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Karte mit teilweisem Novembergratabstieg
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Abstiegsroute unter teilweiser Einbeziehung des Mieseltales
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km
Ein Muß für Schneebergliebhaber mit einem Frühstück im Hotel Hochschneeberg als besondere Draufgabe.
media
Lunghezza 11,1 km
5:34 h.
1.230 m
1.170 m
1.864 m
775 m

Zwei Beschreibungen über unterschiedliche Abstiege:

Heute ging ich mit Michael Jagersberger, ein lieber Bergfreund, eine mir unbekannte Route auf den Schneeberg. Gestern rief ich Michael an, und fragte ihn ob er mit mir zum Hotel auf den Schneeberg zum Frühstücken gehen wolle. Er sagte, schnell entschlossen ich soll bei ihm heute um 5 Uhr früh sein, um die paar Meter zum Hotel hinaufzugehen. Na ja, es war schon einiges über 1100 Höhenmeter. Ein paar Minuten vor 5 Uhr war ich bei ihm, er noch etwas schlaftrunken und kaum gekleidet richtete sich gerade gemütlich zurecht. So wartete ich in der Morgenkühle auf der Bank vor dem Haus bis er endlich um ca. 5:30 Uhr abmarschbereit war.  Um 8 Uhr waren wir oben. Und nun, hinein ins Hotel, ein Heferlkaffee und einen Riesenschneebergkrapfen (beigefügtes Bild). Ich war erledigt, nicht vom gehen sondern von dieser Art schaumiger Diät, verborgen in einem hohlen Brandteigkrapfen. Der Weiterweg, durch das Damböckhaus - wir gingen im wahrsten Sinne von hinten hinein, begrüßten den Wirt, um gleich weiter bei der Eingangstüre hinauszugehen. Da Michael beim Halter einige Kühe - Mutterkuhhaltung - hat, besuchten wir noch die Halterhütte.

Nach der Tour:

Ein Wohlbefinden von mächtiger Abstiegseinsamkeit durchflutete mich. Mit befreiter, schaukelnder Seele kam ich wie in jungen Tagen schon am frühen Nachmittag wieder in Wiener Neustadt an.

Wer näheres wissen will kann mich gerne anrufen: 0650 912 5750

Zweite Tour am 7. August 2016. Für Galina war es eine anspruchsvolle Routenwahl, da sie erst wenige Wanderungen mitmachte.

Immagine del profilo di Ernst Köppl
Autore
Ernst Köppl 
Ultimo aggiornamento: 12.09.2018
Difficoltà
media
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Livello di rischio
Punto più alto
Hügel oberhalb der Kr. Ries, 1.864 m
Punto più basso
Schwabenhof, 775 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic
Esposizione
NESO

Partenza

Schwabenhof im Schneebergdörfl (775 m)
Coordinate:
DD
47.774971, 15.854432
DMS
47°46'29.9"N 15°51'16.0"E
UTM
33T 564013 5291643
w3w 
///binocoli.coinvolti.creato

Arrivo

Schwabenhof im Schneebergdörfl

Direzioni da seguire

Zuerst ging es mir schon einige bekannte Forststraßen mit mir unbekannten, etwas steileren Abkürzungen hinauf zum Bergrettungssteig. Dieser, in einem weichen Waldboden eingebettete, steile, wegartige Weiteranstieg führte uns zum Nördlichen Grafensteig. Dort angelangt gingen wir am Grafensteig nach links bis zur Westlichen Hotelries, wo der Untere Herminensteig heraufkommt. Die Ries querten wir, um beim nächsten im Wald nach oben führenden Kamm auf einem kaum sichtbaren Steig zu treffen. Möglichst am Kamm bleibend kamen wir bei einer Salzleckstelle vorbei, um alsbald über Schrofen, kleine Felsstufen und auf Steinen verankerten Rasenziegeln, möglichst dem Schotter ausweichend, hochzusteigen. Vorbei am Schild Kleiner Herminensteig (beigefügtes Bild) kamen wir genau beim Hotel heraus. Im Rückblick hält man es kaum für möglich, hier heraufzukommen. Nach einem Getränk verabschiedete ich mich, stieg den Hang oberhalb der Felswände von der Krummen Ries hinauf, um alsbald hinunter zum großen Ausstiegssteinmann des Novembergrates zu kommen. Zuerst den mir schon von vielen Begehungen bekannten Grat vorsichtig, wegen des teilweise brüchigen Gesteins hinunter, bis mir fad wurde. Nun stieg ich nach links in ein paar Schuttrinnen hinein, mit dem mulmigen Gefühl es könnte sich unten ein Abbruch befinden. Bald sah ich eine schmale Rinne mit kleinen steilstufenartigen Unterbrechungen, welche hinunter in das Kar der Krummen Ries führte. Einige Male setzte es mich auf den Allerwertesten, um dabei rutschend im Schotter ein paar Meter abwärts zu gewinnen. Vergnügen war es jedoch keines. Unten auf dem Nördlichen Grafensteig keine 100 Meter links, fand ich den direkten in die Krumme Ries führenden Jagdsteigabstiegsweg. Wie sonst jedes mal einige Forststraßen querend kam ich hinunter zum Schneidergrabenbründl und von dort zum Ausgangspunkt.

Zweite Tour mit Galina. Laut dem zweiten Plan.

Es ging zuerst vom Schwabenhof hinauf zum Bergrettungssteig, diesen bis zum Nördlichen Grafensteig und dort links hinüber über die Westliche Hotelries zum Einstieg des unmarkierten Kleinen Herminensteiges. Dieser war für Galina leider etwas schwierig hinauf zum Hotel Hochschneeberg. Vom Hotel auf den Waxriegel und danach zur Halterhütte. Von der Halterhütte zurück zur Bahn und den Steig hinunter zur Haltestelle Baumgartner. Von dort zum Kaltwassersattel, den oberen Teil des Mieseltales hinunter, dann auf Forstwegen zur Wiege und nun hinunter zum Ausgangspunkt, laut der zweiten Karte. Mit den Gegensteigungen waren es 1300 Höhenmeter und 13 Kilometer. Eine beachtliche Leistung von Galina, die den Aufstieg zum Hotel (1100 Hm) in ein wenig mehr als 2,5 Stunden schaffte. Ich hatte leider sie vorher nur von der Kondition her eingeschätzt und ihre mentale Stärke ein bischen überschätzt.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Mit der Bahn nach Puchberg, dann der weite Weg ins Schneebergdörfl

Come arrivare

Mit dem Kfz nach Puchberg und weiter ins Schneebergdörfl.

Dove parcheggiare

500 Meter vor dem Schwabenhof

Coordinate

DD
47.774971, 15.854432
DMS
47°46'29.9"N 15°51'16.0"E
UTM
33T 564013 5291643
w3w 
///binocoli.coinvolti.creato
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Attrezzatura

Festes Schuhwerk, übliche Bergausrüstung und viel zum Trinken

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
media
Lunghezza
11,1 km
Durata
5:34 h.
Salita
1.230 m
Discesa
1.170 m
Punto più alto
1.864 m
Punto più basso
775 m
Percorso ad anello Panoramico Punti di ristoro lungo il percorso Interesse geologico Interesse botanico Interesse faunistico Percorso consigliato Percorso esposto

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio