Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Prova l'abbonamento Pro gratis per 30 giorni Community
Seleziona una lingua
Partenza Percorsi Durch das Kendlmühlfilz auf den Westerbuchberg
Crea percorso fino qui Copia il percorso
Sentiero escursionistico Percorso consigliato

Durch das Kendlmühlfilz auf den Westerbuchberg

Sentiero escursionistico · Moore südlich des Chiemsees
Responsabile del contenuto
AV-alpenvereinaktiv.com Partner verificato  Explorers Choice 
  • Foto: C. Lindlacher
m 600 580 560 540 520 500 12 10 8 6 4 2 km
Ein schöner Moorlehrpfad führt  von Rottau durch die lwunderschönen Birkenhaine des westlichen Kendlmühlfilz,  welches eines der größten Hochmoore in Bayern ist. 
facile
Lunghezza 4,5 km
3:30 h.
20 m
20 m
549 m
527 m
Im weiteren Verlauf durchwandert man auf dem Weg zum Westerbuchberg einen vitalen Feuchtgebiets-Mischwald und hat dann vom höchsten Punkt aus ein tolles Bergpanorama auf Kampenwand, Hochplatte und Hochgern.

Consiglio dell'autore

Bayerisches Torf- und Moor Museum

In den Gebäuden des alten Torfbahnhofes, der 1920 als Torfverladestation entstanden ist und bis 1988 genutzt wurde werden Sammlungen zur Moorkunde und die Nieder- und Hochmoore Bayerns anhand von Karten, Photos und Pflanzen vorgestellt. Daran schließen sich Sammlungen zur Torfwirtschaft mit Arbeitsgerät beim Handtorfstich sowie mit Fahrzeugen und Maschinen des industriellen Torfabbaus an. Highlight des kleinen Museums ist die einzige vollständig erhalten gebliebene Torfballenpresse. Als zusätzliche Attraktion wird eine Fahrt mit einem Feldbahnzug auf vorhandener Schmalspur  angeboten. Die Zeiten der geführte Besichtigungen findet man im Internet unter: www.torfbahnhof-rottau.de

Immagine del profilo di Michael Pröttel
Autore
Michael Pröttel 
Ultimo aggiornamento: 07.12.2021
Difficoltà
facile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
549 m
Punto più basso
527 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Tipo di strada

Asfalto 45,94%Strada sterrata 11,88%Sentiero naturalistico 27,62%Sentiero 14,54%
Asfalto
2 km
Strada sterrata
0,5 km
Sentiero naturalistico
1,2 km
Sentiero
0,6 km
Mostra il profilo altimetrico

Indicazioni sulla sicurezza

Keinerlei technische Schwierigkeiten.

Partenza

Kirche in Rottau (537 m)
Coordinate:
DD
47.794600, 12.416016
DMS
47°47'40.6"N 12°24'57.7"E
UTM
33T 306488 5296704
w3w 
///avercela.parlarmi.saloni
Mostra sulla mappa

Arrivo

Kiche in Rottau

Direzioni da seguire

Die Tour zum Westerbuchberg beginnt an der Kirche von Rottau wo bereits ein Schild auf den Moorlehrpfad aufmerksam macht. Wir folgen der geteerten »Kreuzstraße« bis zu einem Wegweiser mit der Aufschrift  »Moorlehrpfad«, der sich bei den letzten Häusern befindet. Hier biegen wir links ab und können sogleich überblicken, dass heute keine größeren Anstiege zu bewältigen sind. Vor uns breitetn sich flache Wiesen aus, die früher bevor sie durch Abzugsgräben trocken gelegt wurden ebenfalls zum Kendlmühlfilz gehört haben. Heute werden sie für die Grünlandwirtschaft genutzt. Wir wandern in Richtung Osten auf das Moor zu. An dessen westlichen Rand gehen wir über eine Brücke und wenden uns nach rechts. Unter Bäumen geht es ein kurzes Stück lang nach Süden weiter, bis uns ein Schild »Naturlehrpfad« nach links in einen kleineren Weg weist. Auf dem nun folgenden Wegabschnitt wird das Biotop Moor auf  interessanten Info-Tafeln erklärt. Bei einer Rechtskurve des Weges sollte man einen kurzen Abstecher entlang eines Holzstegs machen, der ein wenig tiefer in das eigentliche Feuchtgebiet hinein führt. Nachdem man wieder am Hauptweg zurück gelangt ist,  geht es weiter in Richtung Süden. Man kommt an ein paar Häusern vorbei und wendet sich an der folgenden Wegkreuzung nach links. Entlang eines schnurgeraden Kanals geht es nun in Richtung Grassau weiter. Wir wandern zuerst unter Bäumen, dann über eine Wiese und folgen bei der nächsten Kreuzung dem Wegweiser nach links.

Zuerst auf einem Teer- dann auf einem Schotterweg geht es nun geradewegs in das Kendlmühlfilz hinein. Man wandert immer geradeaus bis der Weg in der offenen Moorlandschaft scharf nach rechts abbiegt. Hübsche Birken begleiten unseren flachen, breiten Wanderweg. Besonders reizvoll ist das Moor im Herbst, wenn das gelbe Birkenlaub mit der violetten Erikaheide  eine schöne Farbkomposition ergibt, die sich von den vielleicht schon weiß überzuckerten Gipfel der Chiemgauer Berg abhebt. In wieder östlicher Richtung wandert man nun in ein schönes Birkenwäldchen, wo man auf eine Wegkreuzung stößt. Hier wendet man sich nach links. Der Weg wird zu einem sehr schönem Pfad und folgt den alten Gleisen, über die früher der Abtransport des gestochenen Torfes erfolgte. Bei einem nicht zu übersehenden Aussichtsturm wird die Geschichte dieser Anlage anschaulich  erklärt. Es geht in einen Wald hinein, wo man an einer Rechtskurve dem Schild »Westerbuchberg« folgt.  Bald dahinter muss man ein wenig aufpassen, da wir von dem breiteren Weg nach links abbiegen. Bei einer Gabelung halten wir uns halbrechts und flogen den über zwei Brücken führenden Weg. Bald stoßen wir auf einen breiten Weg und folgen diesem nach rechts. Es geht schließlich aus dem Wald heraus und  wir folgen einem Landwirtschaftsweg gerade über eine Wiese. Bei einem am Waldrand stehenden Haus gehen wir nach links (nicht beschildert) und gleich dahinter wieder halbrechts Beschilderung: »Westernbuchberg«.

Nun beginnt der einzige Anstieg der Wanderung, der uns über einige Holzstufen auf den Westerbuchberg hinauf führt. Dieser zählt mit einer Höhe von 603 Metern zu den höchsten Erhebungen im Talboden der Tiroler Achen. Er war, neben dem Osterbuchberg, dem Herrenberg in Prien und der Herreninsel eine Insel im ehemaligen Urchiemsee. Da diese Erhebungen aus härterem Molassegestein bestehen, wurden sie nicht von den Gletschern der Eiszeit abgeschliffen, sondern blieben erhalten.

An der Teerstraße angekommen gehen wir nach links und erreichen bald die Gastwirtschaft »Alpenhof« von deren Aussichtsterrasse man einen schönen Blick auf Kampenwand und Hochgern hat. Außerdem sollte man auch die nette Kapelle des Westerbuchberg besichtigen. St. Peter und Paul ist eine der ältesten Kirchen des Chiemgaus und besitzt schöne, alte Fresken aus dem 14. und 15. Jahrhundert.

Wer eine Rundtour zurück nach Rottau unternehmen möchte, kann weiter nach Westen gehen. Man folgt hinter der Kirche zunächst weiter der Teerstraße, die man  bei einer Kurve links verlässt. Ohne Orientierungsschwierigkeiten wandert man nun auf breiten Wegen und über den alten Moorbahnhof wo man samstags das Bayerisches Torf- und Moor Museum besichtigen kann (siehe Tipp) nach Rottau zurück. Ein großer Teil der Strecke verläuft hierbei allerdings über Teerstraßen.

Alternativ geht es etwas kürzer zurück nach Rottau  auf gleichem Weg.

 

 

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

Mit dem Zug von München nach Prien und von dort weiter mit Bus Nr. 9505 nach Rottau. Aktuelle Verbindungen www.bahn.de

Come arrivare

Von München auf der Salzburger Autobahn  (A#8) bis Ausfahrt »Bernau«. Von hier über Bernau nach Rottau und hier von der Hauptstraße links ins Ortszentrum abbiegen, wo sich auch  die Kirche befindet.

Coordinate

DD
47.794600, 12.416016
DMS
47°47'40.6"N 12°24'57.7"E
UTM
33T 306488 5296704
w3w 
///avercela.parlarmi.saloni
Mostra sulla mappa
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Titoli consigliati

M. Pröttel "Zeit zum Wandern Chiegau" Bruckmann Verlag

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Cartine consigliate

Mostra tutto

Attrezzatura

Normale Wanderausrüstung.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community

Hildegard Adam-Chowdhury 
24.09.2022 · Community
Kilometer- und Zeitangabe passen überhaupt nicht zusammen! Zeit kommt ungefähr hin, Kilometer gehören vielleicht zum Moorlehrpfad. Auch für die Höhenmeter rechnet die App mehr aus!
Visualizza di più

Foto di altri utenti


Difficoltà
facile
Lunghezza
4,5 km
Durata
3:30 h.
Salita
20 m
Discesa
20 m
Punto più alto
549 m
Punto più basso
527 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Percorso ad anello Panoramico Punti di ristoro lungo il percorso Adatto a famiglie e bambini Interesse botanico

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
  • 4 Waypoint
  • 4 Waypoint
Lunghezza  km
Durata : ore
Salita  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio