Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Prova PRO per 1 mese Community
Seleziona una lingua
Partenza Percorsi Dürnstein - Weißenkirchen, Etappe 2, Welterbesteig Wachau
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Sentiero escursionistico Percorso consigliato

Dürnstein - Weißenkirchen, Etappe 2, Welterbesteig Wachau

Sentiero escursionistico · Krems-Land · Aperto
Responsabile del contenuto
Radler-Rast Touristik GmbH Partner verificato 
  • Weitenberggraben
    / Weitenberggraben
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Weitenberggraben
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Türme der Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Pietà
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Zugang Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Westmauer der Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Wehranlage der Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Orgel der Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Heudürrgraben
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Ostmauer der Wehranlage der Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Ostmauer der Wehranlage der Pfarrkirche Weißenkirchen von Norden gesehen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Zyklame, der duftende Bote des Spätsommers
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Brombeeren am Welterbesteig
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Altar der Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Schule von Weißenkirchen besteht seit dem Jahre 1385
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Steinmauertreppe auf die Achleiten
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Weinshop in Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Wegkreuzung im Pfaffental
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Ein Original Wachauer Laberl
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Der Weg auf die Burgruine in Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Stiftskirche Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Der Helm des Turmes der Stiftskirche Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Stiege zum Friedhof in Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Reste einer Trockensteinmauer im Weitenberggraben
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Ehemalige Klarissenkirche in Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Heuriger Pomaßl
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Rosen im Heurigen Garten
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Gehweg zur Ruine
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Riede Achleiten von Osten
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Riede Weitenberg in Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Donau bei Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Bäckerei Schmidl in Dürnstein
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Wein Riede Achleiten von Westen
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Donau bei Weißenkirchen
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Abzweigung zum leichten Weg auf die Ruine Dürnstein
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Welterbesteig am Schloßberg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Wendeltreppe in der Starhembergwarte
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Wegkreuzung bei der Fesslhütte
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Bärenloch
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Vorburg der Ruine Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Waldweg am Vogelberg zwischen Kanzel und Welterbesteig
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Trauben-Eiche
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Palastrakt Burg Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Starhembergwarte
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Schießscharte am Tabor
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Pfarrkirche Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Karner mit Turm der Kunigunden Kirche
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Kunigunden Kirche
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Das Kremser Tor
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Fesslhütte am Schloßberg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Felsen am Vogelberg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Faltenwand
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Erodierter Migmatitamphibolit
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Höhenweg nach Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Mauerreste der Vorburg und Hochburg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Leichter Weg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Leichter Weg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Am Schloßbergkamm
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Östliches Burgtor
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Nordtor
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Buschenschank in Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Steinmauer-Weinstock
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Apsis
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Schloßbergfelsen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Schreiberberg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Zugang zur Kapelle
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Aussiccht von der Starhembergwarte
    Foto: Otto Schlappack, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Tor zur Achleiten
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Materl an der Ried Klaus
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die alte Wachaustraße auf der Achleiten
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Achleiten
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Donau bei Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Ried Klaus
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Am Welterbesteig im Schild
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Im Weitenberggraben
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Dürre Nadelbäume
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Riesling am Buschenberg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Buschenberg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Steinmauer mit Welterbesteig logo
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Im Wald
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Die Abzweigung nach Schildhütten
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Offener Schranken am Forstweg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Wachauer Höhenweg
    Foto: Otto Schlappack, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Wilder Wein wächst die Bäume hoch
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Am Höhenweg nach Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Welterbesteig Logo am Höhenweg nach Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Im Pfaffental
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Am Weg ins Pfaffental
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Abzweigung ins Pfaffental
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Forststraße beim Pfaffental
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Schranken am Welterbesteig nahe dem Abstieg ins Pfaffenthal
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Von der Kanzel zurück zum Welterbesteig nach Weißenkirchen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Der Weg von der Kanzel
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Eichenbaumstamm am Welterbesteig in Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Bemooste Felsen mit Eichenbäumen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Felsstufen am Schloßberg in Dürnstein
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Felswand am Schloßberg
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
  • / Eichen auf Felsen
    Foto: Brigitte Pamperl, CC BY-ND, Radler-Rast Touristik GmbH
m 700 600 500 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Weingut und Ferienwohnung Pomassl Starhembergwarte Die Wein … Wachau Weingut ZOTTL
Am Anfang und am Schluß ist es schön. Dazwischen gibt es eine kleine Durststrecke. Mit wenigen Schritten ist man im Mittelalter und am Ende mitten in den Weinbergen der Wachau.
Aperto
difficile
Lunghezza 18,4 km
5:45 h.
700 m
699 m

Von der Altstadt von Dürnstein gehen wir über einen schmalen felsigen Pfad oder über die „Leichte Variante“ bis zur Burgruine, die Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet wurde. Bei der Ruine bestaunen wir die vom Mittelalter erhaltene Anlage und gleichzeitig geben wir uns der atemberaubenden Aussicht hin. Von der Ruine geht es weiter hinauf zur Starhembergwarte, die es schon seit 1882 gibt. Ein weiterer Aussichtspunkt ist die Kanzel, ein dem Vogelberg vorgelagerter Felsbrocken. Auch vom etwas langgezogenen Höhenweg nach Weißenkirchen gibt es immer wieder schöne Ausblicke ins Tal. Die Ausdauer wird belohnt, wenn man am Ende des Höhenweges in den Schildbachgraben abbiegt und dort am Übergang vom Wald zu den Weinbergen auf eine urige Labstelle trifft. Nach kleiner Stärkung kann man dann das letzte Stück des Weges durch die besten Weinrieden der Wachau zurücklegen. Bei einem Glas Wein, von Boden über den man gegangen ist, bei einem gemütlichen Heurigen in Weißenkirchen kann man sich dann zum Abschluss richtig wohl fühlen.

Consiglio dell'autore

Machen Sie den Abstecher auf die Kanzel ( Das ist der Link zum Anklicken ).

Immagine del profilo di Brigitte Pamperl und Otto Schlappack
Autore
Brigitte Pamperl und Otto Schlappack
Ultimo aggiornamento: 19.02.2021
Difficoltà
difficile
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
563 m
Punto più basso
201 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Indicazioni sulla sicurezza

Festes Schuhwerk ist erforderlich. Zusätzlich zum schmalen steilen Weg auf die Ruine gibt es 2 Stellen beim Abgang ins Pfaffental, auf denen man leicht ausrutschen kan. Auch im Weitenberggraben wird es dann noch einmal steil.

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

Im Sommer kann es mittags sehr heiß werden. Es empfiehlt sich daher ein früher Aufbruch.

Partenza

Im Osten der Altstadt von Dürnstein (203 m)
Coordinate:
DD
48.392801, 15.523889
DMS
48°23'34.1"N 15°31'26.0"E
UTM
33U 538782 5360092
w3w 
///ridare.biscotto.maniero

Arrivo

In Weißenkirchen am Marktplatz

Direzioni da seguire

Am Ausgangspunkt in Dürnstein gibt es zwei Möglichkeiten. Den steilen schmalen Ruinenweg oder die „Leichte Variante“ auf die Burgruine. Der Beginn der Leichten Variante ist vor dem Osttor ( Kremser Tor ) der Altstadt von Dürnstein. Hier geht es nach Norden durch den Wunderburggraben. Der Ruinenweg geht nordwärts von der Hauptstraße knapp innerhalb des Kremser Tores ab, dort wo sich auch der Stiegenaufgang zum Friedhof und zur Kunigundenkirche befindet. Auf beiden Weg gelangen Sie zur Ruine. Die Leichte Variante führt durch ein Osttor in die Vorburg, über den Ruinenweg gelangt man torlos auf das Areal der Vorburg. Es geht weiter in Richtung Nordwesten in Richtung zur Starhembergwarte. Vorher geht noch nach Nordosten ein kurzer Pfad zur Hochburg ab. Am Aufstieg zur Starhembergwarte, dem höchsten Punkt der Etappe, gibt es  einen Knackpunkt, denn bei einer Höhe von etwa 430 Meter und 1,9 km vom Ausgangspunkt geht es im rechten Winkel vom Weg weg in Richtung Nordosten. Diese Abzweigung ist leicht zu übersehen, da sie von Gebüsch ein bisschen verdeckt ist. Außerdem fehlt hier ein Wegweiser. Wenn Sie diese Abzweigung verfehlen, dann kommen Sie auf direktem Weg zur Wegkreuzung bei der Fesslhütte. Von dort haben Sie zwar auch noch die Möglichkeit auf die Starhemberwarte zu gehen. Der Anstieg zur Warte ist aber viel schöner auf dem direkten Weg von Dürnstein herauf. Bei der Fesslhütte geht man südlich vorbei und setzt den Weg in nordwestlicher Richtung fort. In Kürze kommt man zur Abzweigung auf die Kanzel. Der kurze Abstecher auf die Kanzel lohnt sich wegen der schönen Aussicht, die man von dort hat. Von der Kanzel können Sie einen unmarkierten Weg zurück nehmen, der in nordwestlicher Richtung abgeht. Sie sparen sich dadurch den Wiederanstieg zur Abzweigungsstelle. Denn von nun an geht es bergab. Zuerst auf breitem Forstweg bis zum Pfaffental und dann auf schmalem, steilem, teilweise rutschigen Pfad das Paffental hinunter bis man auf den Höhenweg nach Weißenkirchen trifft. Diesen Höhenweg geht man nun eine längere Zeit entlang bis man zu der Abzweigung in den Schildbachgraben kommt. Man geht diesen breiten Waldweg hinunter bis Schildhütten, wo es eine Labestelle gibt. Kurz nach der Labestelle geht der weitere Weg nach Weißenkirchen in Südwestlicher Richtung ab. Man kommt jetzt am Buschenberg noch durch einen Weingarten bevor man in den Weitenberggraben eintaucht. Am Ende des Weitenberggrabens steht man am oberen Ende der Weinriede Klaus. Diese umrundet man bevor man in nordwestlicher Richtung auf die Achleiten, eine weiter Riede, auf der sehr guter Wein wächst, abbiegt. Dieses letzte Stück des Welterbesteiges nach Weißenkirchen ist deckungsgleich mit dem Panoramaweg. Von der Riede Achleiten haben Sie auch eine sehr schöne Aussicht auf die Donau und Weißenkirchen. Am Ende der Achleiten gehen Sie noch über den Grablbach auf die andere Seite. Sie wandern dort am Fuße der Riede Weitenberg entlang in Richtung Südwesten mit Blick auf die Pfarrkirche Weißenkirchen. Gegen Ende biegen Sie dann auf den Weitenbergweg nach Südosten ab und folgen seinem Verlauf bis links der Kirchensteig weggeht. Auf diesem gelangen Sie zur Pfarrkirche Weißenkirchen und von dort über Stufen zum Marktplatz vor dem Teisenhoferhof in Weißenkirchen, dem Ende der Etappe 3 des Welterbesteiges.

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

Sie können mit dem Bus, Linie WL1, von Krems oder von Melk nach Dürnstein kommen. Hier geht´s zum Busfahrplan.

Come arrivare

Mit dem Auto kommen Sie auf der Wachaubundesstraße B3 von Krems oder Melk nach Dürnstein. Vom Westen kommen Sie von der A1 auf die B3 vom Osten kommen Sie über die S5 oder die A1, S3 und 37a auf die B3.

Dove parcheggiare

Parken können Sie in Dürnstein auf dem Parkplatz West oder Ost. Der Parkplatz Ost ist näher beim Ausgangspunkt der Etappe 2. Vom Parkplatz West haben Sie einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt von Dürnstein auf dem Weg zum Beginn der Etappe.

Coordinate

DD
48.392801, 15.523889
DMS
48°23'34.1"N 15°31'26.0"E
UTM
33U 538782 5360092
w3w 
///ridare.biscotto.maniero
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Attrezzatura

Leichter Tagesrucksack mit Getränk. Festes Schuhwerk.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Stato
Aperto
Difficoltà
difficile
Lunghezza
18,4 km
Durata
5:45 h.
Dislivello
700 m
Discesa
699 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Itinerario a tappe

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Durata : ore
Lunghezza  km
Dislivello  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio