Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Prova PRO per 1 mese Community
Seleziona una lingua
Partenza Percorsi Bruggeralm - Haideralm Schneeschuhwanderung
Crea itinerario fino qui Copia il percorso
Sentiero ciaspole Percorso consigliato

Bruggeralm - Haideralm Schneeschuhwanderung

Sentiero ciaspole · Val Venosta
Responsabile del contenuto
AV-alpenvereinaktiv.com Partner verificato  Explorers Choice 
  • Start am Haidersee
    / Start am Haidersee
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Quelle am Faulen See
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / St.-Martin-Kirche
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / christliche Erinnerung an der Kirche
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Tod im Bergsee
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Altar der St.-Martins-Kirche
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Bruggeralm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Haideralm
    Foto: OLAV LUTZ, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 14 12 10 8 6 4 2 km
Vom Haidersee über den Faulsee zur Bruggeralm und zum Skigebiet Haideralm, von dort das Böckl nehmen und hinunter nach St. Valentin auf der Haide
media
Lunghezza 15,1 km
6:17 h.
739 m
741 m
Der Haidersee, ein Eldorado für Kiter im Winter und Sommer, ist unser Startpunkt für diese interessante Schneeschuhwanderung. Wir parken bei den Fischhäusern und stapfen durch den Schnee Richtung Seeabfluss (Schlund) zum Biotop Haidersee. Hier geht es kurz aufwärts bis zur Abzweigung Weg Nr. 8 Bruggeralm. Den verschneiten Forstweg wandern wir aufwärts bis wir nach ca. 15 Minuten beim Faulen See ankommen. Die quirlige Quelle spritzt in den Natursee, welcher tiefverschneit unterhalb des Zerzertales liegt. Hier gibt es Grillplätze und Picknick-Zonen, die sicher ein interessantes Ziel auch für den Sommer darstellen. Grillen im Winter ist nicht unseres, und so stapfen wir den Weg Nr. 8 weiter hinauf nach St. Martin. Entlang des Weges sehen wir verschiedene Wegkreuze und Marterlen, welche im tief verschneiten Winter eine besondere Ruhe ausstrahlen. Wir gehen weiter und sehen im Schnee schon viele Wildspuren, welche unser Interesse wecken. Bald sehen wir den Grund der vielen Wildspuren. Eine Winterfutterstelle für Rehe und Hirsche ist hier aufgebaut. Wir wandern leise weiter, um die Tiere im Winter nicht unnötig zu stören. Bald kommen wir zu einer Stelle, wo eine stolze Kirche erbaut wurde, die Kirche zum Hl. St. Martin. Interessant sind die christlichen Erinnerungstafeln am Kirchenportal, welche von Unfällen erzählen, die sich in ferner Zeit hier zugetragen haben. Die Kirche war um 1713 erbaut worden und ist sehr gut erhalten. Ein Blick in das Innere lässt uns am Altar ein Bild des Hl. St. Martin erspähen. Bedächtig gehen wir nun den Weg weiter, welcher auch ein Teil des Saligen Marsches ist, welcher im September immer ein beliebtes Ziel einer interessanten Wanderung ist, wo 2 Täler, 3 Almen und 4 Seen bewandert werden können. Wir sind nun eine Stunde unterwegs und kommen bei der Bruggeralm an. Hier tut sich das Tal wieder auf, und wir trinken einen warmen Tee im Winterraum der Bruggeralm, die im Winter leider geschlossen ist. Im Sommer ist es eine beliebte Alm mit selbstgemachtem Käse. Diese Alm ist auch eine Käsealm und Teil der Kaswege (www.kaswege.it), wo man tolle Wanderungen zu verschiedenen Kasalmen machen kann. Gestärkt geht es nun auf dem Panoramaweg 16a Richtung Haideralm weiter. Der Weg geht oberhalb der Alm weiter. Neuschnee und Wind haben eine tolle Winterlandschaft gezaubert. Die Orientierung ist nun aber schwieriger, und es empfiehlt sich, auch die Navigation auf dem Handy zu überprüfen, wenn man nicht ortskundig ist. Der Weg schlängelt sich aufwärts, vorbei an einem dichten Lärchenwald, wo mächtige sehr alte Lärchen, den Weg säumen. Nach über einer Stunde erreichen wir endlich die Haideralm. Diese ist auch die Bergstation des gleichnamigen Skigebietes. Hier kehren wir ein und lassen uns verköstigen. Nach der Stärkung packe ich mein selbstgemachtes Böckl aus, und es geht anfangs die Piste hinunter, bis ich auf dem Rodelweg hinunter ins Tal "surfe". An der Talstation angekommen, packe ich mein Böckl wieder ein und wandere wieder Richtung Haidersee zum Ausgangspunkt zurück.

Consiglio dell'autore

Wer nicht ortskundig ist, sollte nach der Bruggeralm auch die Navigation am Handy verwenden, weil man sich leicht vergehen kann, da einige Forstwege abzweigen, und man dann leicht den falschen Weg einschlagen kann.
Immagine del profilo di OLAV LUTZ
Autore
OLAV LUTZ 
Ultimo aggiornamento: 08.12.2020
Difficoltà
media
Tecnica
Impegno fisico
Emozione
Paesaggio
Punto più alto
Haideralm, 2.187 m
Punto più basso
Haidersee, 1.449 m
Periodo consigliato
gen
feb
mar
apr
mag
giu
lug
ago
set
ott
nov
dic

Indicazioni sulla sicurezza

Lawinenbericht verfolgen sollte auch bei Schneeschuhwanderungen Pflicht sein. Etwas warmes zum Trinken und Wechselgewand empfiehlt sich, genügend Akku für das Handy, weil es ab der Bruggeralm notfalls hilft die Orientierung zu finden.

Consigli e raccomandazioni aggiuntive

https://kaswege.it/de/vinschgau/von-st-valentin-zur-brugger-alm/

https://www.schoeneben.it/de/ski-bike-wanderresort/

Partenza

Fischhäuser beim Haidersee (1.450 m)
Coordinate:
DD
46.749406, 10.535388
DMS
46°44'57.9"N 10°32'07.4"E
UTM
32T 617272 5178461
w3w 
///sbarco.osterie.alieno

Arrivo

Fischhäuser beim Haidersee

Direzioni da seguire

Vom Parkplatz bei den Fischerhäusern geht es talauswärts zum Biotop, wo der Wanderweg Nr. 5b Richtung Burgeis zeigt, gleich danach die Abzweigung aufwärts auf Weg Nr. 8 bis zum Faulen See und weiter zur Bruggeralm. Von der Bruggeralm auf Weg Nr. 16a Panoramaweg zur Haideralm und dort dann auf Weg Nr. 9 hinunter zur Talstation Haideralm, auf Weg Nr. 1 den Seerundgang wieder zum Seeende und zurück zum Parkplatz Fischerhäuser

Nota


Vedi tutte le segnalazioni sulle aree protette

Mezzi pubblici

Raggiungibile con mezzi pubblici

www.sii.bz.it

Dove parcheggiare

Parkplatz bei den Fischerhäusern

Coordinate

DD
46.749406, 10.535388
DMS
46°44'57.9"N 10°32'07.4"E
UTM
32T 617272 5178461
w3w 
///sbarco.osterie.alieno
Come arrivare in treno, in auto, a piedi o in bici.

Mappe consigliate

Kompass Karte 52, Vinschgau 1:50.000, Wandern

Tabacco-Karte 043, Vinschgauer Oberland/Alta Val Venosta 1:25.000

Guide consigliate in questa regione:

Mostra tutto

Attrezzatura

Schneeschuhe, Winterausrüstung, Böckl

Attrezzatura per fare ciaspolate

  • Scarpe da trekking robuste, comode e impermeabili adatte per l'uso invernale (consigliate B1 +)
  • Abbigliamento multistrato traspirante
  • Calze tecniche lunghe/calde, + ricambi
  • Zaino (telo copri zaino)
  • Giacca e pantaloni da alpinismo impermeabili e antivento con regolazione della caviglia o ghette separate
  • Protezione solare labbra (SPF 30+)
  • Guanti impermeabili/antivento e guanti interni in pile sottile
  • Scaldacollo
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Occhiali da sole
  • Provviste sufficienti di cibo e acqua
  • Kit di primo soccorso + cerotti per vesciche
  • Blister kit
  • Sacco bivacco
  • Coperta termica
  • Lampada frontale
  • Coltellino tascabile
  • Fischietto
  • Cellulare
  • denaro contante
  • Dispositivi di navigazione /mappa e bussola
  • Informazioni di contatto per emergenza
  • Carta d'identità

Equipaggiamento per ciaspolate

  • Bastoncini da trekking dotati di rosette da neve
  • Ciaspole
  • Le indicazioni sull'equipaggiamento sono generate a seconda dell'attività selezionata. Servono solo come indicazione generale per aiutarti a individuare quello che dovresti portare con te.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Domande e risposte

Fai la prima domanda

Vuoi chiedere una domanda all'autore?


Recensioni

Condividi la tua esperienza

Aggiungi il primo contributo della Community


Foto di altri utenti


Difficoltà
media
Lunghezza
15,1 km
Durata
6:17 h.
Dislivello
739 m
Discesa
741 m
Raggiungibile con mezzi pubblici Percorso ad anello Panoramico Ristori lungo il percorso Impianti di risalita/discesa
1600 m 1800 m
Mattina
1600 m 1800 m
pomeriggio

Bollettino valanghe

·

Statistiche

  • La mia mappa
  • Contenuti
  • Mostra immagini Nascondi foto
Funzioni
2D 3D
Mappe e sentieri
Durata : ore
Lunghezza  km
Dislivello  mt
Discesa  mt
Punto più alto  mt
Punto più basso  mt
Muovi le frecce per aumentare il dettaglio