Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Zustieg zur Müllerhütte von Stubaier Gletscherbahn Mittelstation
Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route

Zustieg zur Müllerhütte von Stubaier Gletscherbahn Mittelstation

Alpine Route · Stubai Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Matrei/Brenner Verified partner 
  • Blick auf Südtirol durch dem Grat vom Wilden Freiger
    / Blick auf Südtirol durch dem Grat vom Wilden Freiger
    Photo: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Peiljoch von der Gletscherbahn Mittelstation Fernau gesehen. Hier fängt der Steig an.
    Photo: Thomas Peer, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Steinmandln am Peiljoch
    Photo: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Sulzenauferner mit See. Im Hintergrund in der Mitte: Zuckerhütl 3505m.
    Photo: Thomas Peer, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Die neue Brücke (2019) über den Gletscherbach vom Sulzenaufernerseee.
    Photo: Marco Span, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Peiljoch von der Fernerstube gesehen. Die 2 Moränen-linien entsprechen die Ausdehnung des Gletschers in 1850 (obere) und 1920 (untere).
    Photo: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Fernerstube von Peiljoch gesehen.
    Photo: Thomas Peer, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Wilder Freiger mit Lübeckergrat (links). Links im Bild Fernerstube, rechts Übeltalferner
    Photo: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
  • / Übeltalferner zwischen Becherhaus und Müllerhütte. Am Horizont die Dolomiten.
    Photo: Heidi Wettstein, ÖAV Sektion Matrei/Brenner
m 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km
Relativ kurzer Zustieg zur Müllerhütte über den Peiljoch und durch die wilde Fernerstube.
moderate
Distance 10.9 km
6:00 h
1,461 m
436 m

Vom Mittelstation Fernau (Dresdnerhütte)  gehts zuerst über den Peiljoch mit seinen vielen Steinmandeln. Der kurze Absteig führt hinunter zum Sulzenaufernersee, wo eine neue Brücke über den Gletscherbach führt. Danach folgt man den Steig hinauf zur gegenüberliegender Talseite, wo der klassischer  "Lübeckerweg" durch die Fernerstube über Moränen und Gletscher zum Lübeckergrat (II) läuft. Der Grat ist manchmal luftig, jedoch gut abgesichert mit Drahtseil und Trittbügel. Wenn man am Freigergrat angekommen ist, kann man den Gipfel vom Wilden Freiger mitnehmen oder direkt über den Gletscher zur Müllerhütte absteigen.

Diese letzte Strecke am Gletscher verläuft nicht mehr am rechten Gletscherrand. Dies aufgrund der Gefahr vor Steinschlag und Steileis im letzten Hang kurz vor der Hütte. Achtung: den Hang sieht man vom Grat aus nicht! Stattdessen geht man eine Runde über den Gletscher, wo dieser flacher ist.

 

Für Abstiegsvarianten - um eine schöne Runde zu machen - siehe "Wegbeschreibung".

Author’s recommendation

Zeit für Steinmandel-bauen am Peiljoch einplanen.
Profile picture of Heidi Wettstein
Author
Heidi Wettstein 
Update: May 30, 2021
Difficulty
II, PD moderate
Stamina
Landscape
Highest point
3,300 m
Lowest point
2,300 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Gletscherausrüstung: auch in den Ostalpen gibt es Gletscherspalten...

Tips and hints

Stubaier Gletscherbahn Öffnungszeiten 2019

Start

Parkplatz Mutterberg Alm, Stubaier Gletscherbahn (1,690 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Müllerhütte 3145m.

Turn-by-turn directions

Die Tour kann auch in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden:

Die erste Etappe besteht dann nur aus Liftfahren mit eine Übernachtung auf der Dresdnerhütte (2308m). Kann bei längerer Anreise oder zur Akklimatisierung sinnvoll sein.

 

  • Mit dem Lift von Mutterbergalm (1720m) zur Mittelstation Fernau (2300m)
  • Über eine Brücke und Weg #102 zum Peiljoch hinauf
  • Hinunter zum Sulzenaufernersee und die neue Brücke über den Gletscherbach
  • Weg #136 / Lübeckerweg über den Gletscher bis zur Lübeckerscharte.
  • Lübeckergrat, N-Grat (II). Markiert und mit Drahtseil und Trittbügel abgesichert.
  • zum Grat vom Wilden Freiger. Gipfel kann mitgenommen werden
  • Abstieg über den Gletscher zur Hütte. Beachte den neuen Routenverlauf!

 

 

Varianten für den Aufstieg:

 

Der Gipfel vom Wilden Freiger kann mitgenommen werden

Sulzenauhütte - Seescharte -Signalkopf - Müllerhütte (Bei Schlechtwetter oder Tiefschnee leichter).

 

 

Varianten für den Abstieg:

 

Müllerhütte - Wilder Freiger - Seescharte - Sulzenauhütte oder Nürnbergerhütte

Müllerhütte - Wilder Pfaff - (Zuckerhütl) - Schaufeljoch - Gletscherbahn

 

 

 

Gesperrte Routen:

 

Fernerstube - Pfaffenniederklettersteig: Seit 2008 abgebaut, extrem steinschlaggefährdet.

 

 

Routen, die man vermeiden soll :

(nur bei außergewöhnlich guter Schneelage im Frühsommer von erfahrenen Bergsteiger machbar)

Sulzenauhütte -  Leo Schöpfweg - Wilder Freiger: Sehr steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl - Sulzenauferner - Sulzenauhütte: Extrem steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl- Langer Pfaffennieder - Dresdnerhütte: Aufgrund der Ausaperung schwierig und brüchig

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

In Stubai gehen die Busse untertags alle halbe Stunde.

Busverbindung auch nach Innsbruck Hauptbahnhof.

Busfahrplan Stubaital 2021

Stubaier Gletscherbahn Öffnungszeiten 2021

 

Parking

Parken ist gratis

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

ÖAV-Karte #31/1 "Hochstubai" 1:25.000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Basic Equipment for Alpine Routes

  • Layered, moisture wicking clothing
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • 35-45 liter rucksack  (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Water- and windproof mountaineering jacket and trousers with ankle adjustment or separate gaiters
  • Water- and windproof gloves plus thin fleece inner gloves
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Hiking poles
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Alpine Routes

  • B2 or B3 mountaineering boots
  • Climbing harness
  • Climbing helmet
  • Ice axes (basic or technical with hammer and adze as required)
  • C2-C3 crampons with anti-balling plates (as required by route and to match boots)  
  • Single rope
  • Half ropes
  • Twin ropes
  • Friend/cam 0
  • Friend/cam 0.1
  • Friend/cam offset 0.1-0.2
  • Friend/cam 0.2
  • Friend/cam offset 0.2-0.3
  • Friend/cam 0.3
  • Friend/cam offset 0.3-0.4
  • Friend/cam 0.4
  • Friend/cam offset 0.4-0.5
  • Friend/cam 0.5
  • Friend/cam offset 0.5-0.75
  • Friend/cam 1
  • Friend/cam 2
  • Friend/cam 3
  • Friend/cam 4
  • Friend/cam 5
  • Friend/cam 6
  • Friend/cam 7
  • Friend/cam 8
  • Set of nuts
  • Double set of nuts
  • Small nuts
  • Medium nuts
  • Large nuts
  • Nut tool
  • Tricam(s)
  • Ball nut(s)
  • (Active) Camming device(s) for wider cracks such as the Gipsy
  • Hexentric(s)
  • Progress capture pulley(s) such as the Petzl Traxion
  • Micro ascender(s) such as the Petzl TiBloc
  • Pitons and hammer
  • Set of ice screws
  • Short ice screws
  • Medium ice screws
  • Long ice screws
  • V-Thread tool
  • 2x Harness tool holder such as the Ice Clipper or Caritool
  • Quickdraws
  • Locking device

Camping Equipment

  • Tent (3- or 4-season)
  • Stove (including fuel and utensils)
  • Sleeping mat. Sleeping bag with suitable temperature rating.
  • Food
  • Toiletries and medication
  • Toilet paper

Things to Bring if Staying in a Mountain Hut

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Alpine club membership card if applicable / ID
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
II, PD moderate
Distance
10.9 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,461 m
Descent
436 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Ridge traverse Ridge crossing

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view