Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Zustieg zur Müllerhütte vom Stubaital über die Sulzenauhütte und den Lübeckerweg
Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route

Zustieg zur Müllerhütte vom Stubaital über die Sulzenauhütte und den Lübeckerweg

Alpine Route · Stubai Alps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Matrei/Brenner Verified partner 
  • Fernerstube links, Sulzenauferner rechts. Aufnahme vom Beiljoch. Der Übergang vom Beiljoch zur Fernerstube ist leider nicht mehr möglich.
    / Fernerstube links, Sulzenauferner rechts. Aufnahme vom Beiljoch. Der Übergang vom Beiljoch zur Fernerstube ist leider nicht mehr möglich.
    Photo: Heidi Wettstein
  • / Oberer Teil der Fernerstube. Die Müllerhütte ist rechts im Bild.
    Photo: Gerhard Eißele
  • / Müllerhütte vom Wilder Freiger aus gesehen. Rechts im Bild ist der Grat, wo der Lübeckerweg endet.
    Photo: Heidi Wettstein
  • / Müllerhütte. Bitte auf neuen Wegverlauf achten!
    Photo: Heidi Wettstein
  • / Neuer Routenverlauf vom Lübeckergrat zur Müllerhütte.
    Photo: Heidi Wettstein
m 3000 2500 2000 1500 1000 10 8 6 4 2 km
Überschreitung des Alpenhauptkammes durch wilde Moränen- und Gletscherlandschaften.
difficult
Distance 11.4 km
7:00 h
1,779 m
243 m

Die Tour kann in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden:

Übernachtungsmöglichkeit auf der Sulzenauhütte.

 

Viel Wasser und steile Felswände prägen das Sulzenautal. Zwischen der Sulzenauhütte und der blauen Lacke verläuft links vom Bach ein neuer Weg . Danach folgt man den klassischen "Lübeckerweg" durch die Fernerstube über Moränen und Gletscher zum Lübeckergrat (II). Der Grat ist manchmal luftig, jedoch gut abgesichert mit Drahtseil und Trittbügel. Wenn man am Freigergrat angekommen ist, kann man den Gipfel vom Wilden Freiger mitnehmen oder direkt über den Gletscher zur Müllerhütte absteigen.

Diese letzte Strecke am Gletscher verläuft nicht mehr am rechten Gletscherrand. Dies aufgrund der Gefahr vor Steinschlag und Steileis im letzten Hang kurz vor der Hütte. Achtung: den Hang sieht man vom Grat aus nicht! Stattdessen geht man eine Runde über den Gletscher, wo dieser flacher ist.

 

Für Abstiegsvarianten - um eine schöne Runde zu machen - siehe "Wegbeschreibung".
 

Author’s recommendation

Die blaue Lacke ist ein guter Platz zum Meditieren, Schwimmen und Rasten.
Profile picture of Heidi Wettstein
Author
Heidi Wettstein 
Update: May 30, 2021
Difficulty
II, PD difficult
Stamina
Landscape
Highest point
3,299 m
Lowest point
1,607 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Parkplatz der Sulzenauhütte, kurz nach der Grawaalm (1,607 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Müllerhütte 3145m.

Turn-by-turn directions

 

Die Tour kann auch in 2 Tagesetappen aufgeteilt werden.

  • Weg #136 vom Parkplatz der Sulzenauhütte (kurz nach der Grawaalm 1534m)
  • über die Sulzenau Hütte 2191m: Übernachtungsmöglichkeit
  • Lübeckerweg über den Gletscher bis zur Lübeckerscharte.
  • Lübeckergrat, N-Grat (II). Markiert und mit Drahtseil und Trittbügel abgesichert.
  • zum Grat vom Wilden Freiger. Gipfel kann mitgenommen werden.
  • Abstieg über den Gletscher zur Hütte. Beachte den neuen Routenverlauf!

 

Varianten für den Aufstieg:

  • Der Gipfel vom Wilden Freiger kann mitgenommen werden
  • Sulzenauhütte - Seescharte -Signalkopf - Müllerhütte (Bei Schlechtwetter oder Tiefschnee leichter).

 

Varianten für den Abstieg:

  • Müllerhütte - Wilder Freiger - Seescharte - Sulzenauhütte oder Nürnbergerhütte
  • Müllerhütte - Wilder Pfaff - (Zuckerhütl) - Schaufeljoch - Gletscherbahn

     

Gesperrte Routen:

  • Fernerstube - Pfaffenniederklettersteig: Seit 2008 abgebaut, extrem steinschlaggefährdet.

 

Routen, die man vermeiden soll :

(nur bei außergewöhnlich guter Schneelage im Frühsommer von erfahrenen Bergsteiger machbar)

Sulzenauhütte -  Leo Schöpfweg - Wilder Freiger: Sehr steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl - Sulzenauferner - Sulzenauhütte: Extrem steinschlaggefährdet und spaltenreich.

Zuckerhütl- Langer Pfaffennieder - Dresdnerhütte: Aufgrund der Ausaperung schwierig und brüchig

 

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

In Stubai gehen die Busse untertags alle halben Stunden.

Busverbindung auch nach Innsbruck Hauptbahnhof.

Busfahrplan 2021 Stubaital

Gletscherbahnöffnungzeiten 2021

Parking

Parken ist gratis.

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

ÖAV-Karte #31/1 "Hochstubai" 1:25.000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Gletscherausrüstung: auch in den Ostalpen gibt es Gletscherspalten...

Questions and answers

Question from Kay Mantyk · June 28, 2021 · Community
Hallo Heidi Wir vier kommen Ende August zu euch über die Sulzenauhütte und den Lübeckerweg. Den Wilden Freiger nehmen wir natürlich mit. Welchen Weg würdest du vom Gipfel des Wilder Freigers zu euch empfehlen. Ein Stück zurück, auf den Gletschen und den flacheren Teil lang zur Müllerhütte, oder über den Signalgipfel und Becherhaus zu euch. Wenn du noch Infos zu den Gletschern und wichtigen Punkten hast, wäre ich sehr dankbar. Gruß Kay
Show more
Answered by Heidi Wettstein  · June 29, 2021 · alpenvereinaktiv.com
Hallo Kay, Beide Varianten sind schön. Wenn ihr vom Gipfel den gleichen grat zurück geht, könnt ihr die Rucksäcke am Abzweigepunkt lassen und den Grat zum Gipfel ohne viel gewicht geniessen. Oder ihr könnt eben die Überschreitung machen und unter dem Becherhaus bei den Roten Stangen überqueren. Bei der Bechergrat variante sind kaum Spalten und da könnt ihr leichter den weg finden, falls nebel ist oder keine spur am gletscher. lg heidi

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
II, PD difficult
Distance
11.4 km
Duration
7:00 h
Ascent
1,779 m
Descent
243 m
Public-transport-friendly Ridge traverse Ridge crossing Linear route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view