Start Routes Zur Seekarspitze hoch überm Achensee
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Zur Seekarspitze hoch überm Achensee

Mountain Hike · Karwendel
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Einzigartiges Panorama von der Seekarspitze
    Einzigartiges Panorama von der Seekarspitze
    Photo: Naturpark Karwendel, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle Bergtour hoch über dem Achensee. Gemütlicher Anstieg bis zur Seekaralm, für den Aufstieg zur Seekarspitze ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Die Busse verkehren hier nur selten, weshalb man dem Fahrplan besondere Aufmerksamkeit schenken sollte.
difficult
Distance 13.9 km
6:00 h
1,200 m
1,200 m
2,053 m
916 m
Diese traumhafte Tour führt uns auf anspruchsvollen Steigen hoch hinauf! Im lichten Buchen-Fichten-Bergwald am Aufstieg kann man oft den Dreizehenspecht beobachten, eine typische Art dieser naturnahen Bergwälder. Oberhalb der Seekaralm lassen wir die Baumgrenze hinter uns und erklimmen auf teils etwas ausgesetzten Steigen den Gipfel der Seekarspitze, wo uns ein grandioses Panorama erwartet, mit Weitblick bis nach München im Norden und in die Zillertaler im Süden. Mit etwas Glück können wir in den Hängen unterhalb auch Steinböcke entdecken – Gämsen sollten wir mit Leichtigkeit beim Abstieg zur Pasillalm in den Grashängen im Westen ausmachen können.

Author’s recommendation

Neben Steinböcken kann man bei guter Wetterlage hier auch Adler kreisen sehen!
Profile picture of Naturpark Karwendel
Author
Naturpark Karwendel
Update: May 24, 2016
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Seekarspitze, 2,053 m
Lowest point
Achenkirch, 916 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 17.71%Path 83.90%
Asphalt
2.5 km
Path
11.6 km
Show elevation profile

Rest stops

Seekaralm

Safety information

Der Weg zur Seekarspitze ist rot markiert, einzig der Anstieg vom Sattel zur Seebergspitze ist schwarz. Technisch sind beide Stellen unschwierig, erfordern aber den Einsatz der Hände, sowie eine Portion Schwindelfreiheit, da man steil bis hinunter zum Achensee blicken kann. Wirklich ausgesetzt und absturzgefährdet ist der Weg jedoch nicht.

Tips and hints

Die Kontakte der Hütten und mehr Informationen zum Naturpark Karwendel findest Du hier:

www.karwendel.org/anreise

Start

Bushaltestelle "Fischerwirt" oder "Abzw. See" (925 m)
Coordinates:
DD
47.501964, 11.706802
DMS
47°30'07.1"N 11°42'24.5"E
UTM
32T 703844 5264499
w3w 
///stirrup.clung.drifter
Show on Map

Destination

Bushaltestelle "Fischerwirt" oder "Abzw. See"

Turn-by-turn directions

Von der Bushaltestelle „Fischerwirt/Abzw. Achensee“ aus sehen wir im Südwesten schon die Gipfelpyramide der Seekarspitze. Zunächst gehen wir nach Westen Richtung Oberautal, überqueren den Oberaubach und münden bei Seekarbachgraben in den Steig zur Seekaralm ein, die wir in gut 1,5 h erreichen (1500 m, Einkehrmöglichkeit). Von hier führt der immer steiler werdende Steig durch einen lichten Lärchen- und Fichtenwald, durchzieht einen ausgeprägten Latschengürtel und zieht sich zuletzt felsdurchsetzt und steil zum Gipfel der Seekarspitze. Am aussichtsreichen Gipfel mit Tiefblick auf den fjordähnlichen Achensee kann man entweder über den Aufstiegsweg absteigen oder entlang des Grates zur Seebergspitze weitergehen. Am tiefsten Punkt des Grates unterhalb der Seebergspitze zweigt unser Steig rechterhand zur Pasillalm (1557 m) ab, von wo aus wir über die Almstraße zur Seekaralm zurückwandern. Dort können wir über die Forststraße und den unschwierigen Steig zur Koglalm (1286 m) und in weiterer Folge wiederum über die Forststraße absteigen oder dem Aufstiegsweg in direkter Linie ins Oberautal folgen.

Variante

Überschreitung von der Seekarspitze zur Seebergspitze mit Abstieg nach Pertisau: Für öffentliche Anbindungen von Pertisau siehe www.karwendel.org/anreise.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Diese Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchaus machbar, erfordert jedoch eine etwas sorgfältigere Beachtung der Fahrzeiten, da hier nur wenige Busse verkehren.

Von Bayern aus fährt die Bayerische Oberlandbahn (BOB) von München über Holzkirchen nach Tegernsee, von wo die RVO-Buslinie 9550 nach Pertisau verkehrt.

Vom Inntal steigt man in Jenbach in den Postbus 4080 um. 

Die Wanderung gibt es zum Gratis Download mit integriertem Fahrplan auf www.karwendel.org/anreise

Unter diesem Link findest Du auch alle aktuellen Informationen

Coordinates

DD
47.501964, 11.706802
DMS
47°30'07.1"N 11°42'24.5"E
UTM
32T 703844 5264499
w3w 
///stirrup.clung.drifter
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

  • Wandern im Naturpark Karwendel mit öffentlicher Anreise, Naturpark Karwendel, Franz Straubinger, 2. Auflage, Hall 2016
  • Kompass-Wanderführer Alpenpark Karwendel (WF 5660) Siegfried Garnweidner und Hermann Sonntag, Kompass-Karten, 2. Auflage, Innsbruck 2015
  • Kosmos-Naturführer für unterwegs Frank Hecker, Katrin Hecker. Kosmos: Stuttgart 2014
  • Welche Alpenblume ist das? 168 Alpenblumen einfach bestimmen Manuel Werner, Kosmos: Stuttgart 2011
  • Vögel. 300 Arten entdecken & bestimmen Jonathan Elphick, John Woodward, DK Natur Kompakt: London 2012

Author’s map recommendations

Erste Wahl für genaue Tourenplanung sind Karten im Maßstab 1 : 25.000. Hier empfiehlt sich die Alpenvereinskarte „Karwendelgebirge Ost“. Folgt man der hier beschriebenen Route, genügt auch der Maßstab 1:50.000. Empfehlenswert ist hier die Kompass-Wanderkarte „Karwendelgebirge“ (WK 26).

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Kleidung: Wanderhose, Pulli, Funktionswäsche, Jacke (wind- und wasserdicht), Mütze, Handschuhe, 2 Paar Socken, evtl. Wechselwäsche

Bergschuhe: knöchelhoch, Einsatzbereich B-C 

Sonnenschutz: Brille, Creme, Lippenschutz, Sonnenkappe

Rucksack: 30-40 Liter, Erste-Hilfe-Paket, evtl. Fernglas (sehr lohnenswert in Österreichs größtem Naturpark), Biwaksack, Taschen-/Stirnlampe, Trinkflasche, Jausenbehälter, Karten, Ausweis, Mitgliedskarte (DAV/ÖAV/Naturfreunde/ÖTK), Taschengeld und E-Card/Krankenkassenkarte, Mobiltelefon, evtl. Kamera


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
13.9 km
Duration
6:00 h
Ascent
1,200 m
Descent
1,200 m
Highest point
2,053 m
Lowest point
916 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 2 Waypoints
  • 2 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view