Start Routes Zur Salmhütte über den Wiener Höhenweg vom Glocknerhaus
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Zur Salmhütte über den Wiener Höhenweg vom Glocknerhaus

· 1 review · Mountain Hike · Glockner Group
Responsible for this content
ÖAV Sektion Wien Verified partner 
  • Am Wiener Höhenweg
    / Am Wiener Höhenweg
    Photo: Michael Merstallinger, Michael Merstallinger
  • / kurze versicherte Passage nach der Stockerscharte
    Photo: Michael Merstallinger, Michael Merstallinger
  • / Enzian am Weg
    Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
  • / Edelweiss am Weg
    Photo: Michael Merstallinger, Michael Merstallinger
  • / Schafe im Leitertal
    Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
  • / direkt am Weg
    Photo: Michael Merstallinger, Michael Merstallinger
  • / am Wiener Höhenweg mit Blick zum Sonnblick
    Photo: Michael Merstallinger, Michael Merstallinger
  • / Mammut Peak Projekt im Rahmen des 150 Jahre Jubiläums des AV
    Photo: Michael Merstallinger, Michael Merstallinger
  • / Großglockner von der Salmhütte - Abendstimmung
    Photo: Michael Merstallinger, Michael Merstallinger
  • / Salmhütte vom Wiener Höhenweg
    Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
  • / Salmhütte mit neuem Zubau und Großglockner
    Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
  • / Salmhütte mit neuem Zubau Richtung Schobergruppe
    Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
  • / Das neue Salmstüberl in der Salmhütte
    Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
  • / Die alte "neue" Stube
    Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 7 6 5 4 3 2 1 km Haltestelle Glocknerhaus Salmhütte Stockerscharte Glocknerhaus
Hüttenwanderung vom Glocknerhaus zur Salmhütte. Der Wiener Höhenweg startet direkt beim Glocknerhaus, führt hinunter zum Magritzenspeicher, steigt dann in einigen Serpetinen zur Stockerscharte auf und führt dann oberhalb des Leitertales als herrlich angelegter Höhenweg leicht ansteigend zur Salmhütte.
moderate
Distance 7.2 km
3:07 h
900 m
400 m
2,644 m
1,957 m
Herrlicher Höhenweg in geologisch und botanisch einzigartiger Landschaft durch das obere Leitertal zur Salmhütte

Author’s recommendation

Eine Übernachtung auf der Salmhütte am Fuße des Großglockners ist ein einmaliges Erlebnis. Direkt aus der gemütlichen Stube kann man die letzten Sonnenstrahlen auf dem höchsten Berg Österreichs sehen. Wer früh aufsteht kann sogar die ersten Sonnenstrahlen über dem Gipfel sehen.
Profile picture of Michael Merstallinger
Author
Michael Merstallinger 
Update: February 04, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Salmhütte, 2,644 m
Lowest point
Magritzenstausee, 1,957 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Im Bereich der Stockerscharte ist es kurzzeitig ausgesetzt - ein kurzes Stück ist mit Drahtseilen versichert.  Achtung bei Schnee! Aufgrund der südseitigen Exposition ist zu den Öffnungszeiten der Hütte ab Mitte Juni kaum mehr mit Altschnee zu rechnen, bei einem Wintereinbruch kann es aber rutschig sein.

Tips and hints

Glocknerrunde (gratis Broschüre des ÖAV und NP Hohe Tauern, in den Tourismusbüros und Nationalparkbüros erhältlich)
"Der Wiener Höhenweg": Die 112 Seiten starke, reich bebilderte und handliche Broschüre (Format 14,5 x 20,5 cm) ist bei der NationalparkRegion Hohe Tauern-Kärnten (Tel. +43/(0)4825/20049, Fax +43/(0)4825/20049-4, E-mail: tourismus@nationalpark-hohetauern.at) zu einer Schutzgebühr von 9,90,- erhältlich.

Start

Parkplatz beim Glocknerhaus (2,129 m)
Coordinates:
DD
47.069395, 12.768525
DMS
47°04'09.8"N 12°46'06.7"E
UTM
33T 330573 5215292
w3w 
///aargh.painful.gardens

Destination

Salmhütte (2644m)

Turn-by-turn directions

Gleich vor dem Glocknerhaus, bei den Panoramatafeln, führt ein kleiner Weg über steile Wiesen hinab zum Magritzenstausee. Der Weg führt uns direkt über die Staumauer. Danach erreichen wir einen Wegweiser, links geht es nach Heiligenblut hinunter und rechts leicht ansteigend führt uns der Weg Richtung Stockerscharte hinauf.  Zuletzt windet sich der Weg etwas steiler über einige Kehren empor zur Stockerscharte (2530m).

Hier wechselt die Sicht und wir blicken ins steile Leitertal und nach Süden in die Schobergruppe, während die Pasterze aus dem Blick verschwindet. Zuerst ist der Weg etwas ausgesetzt und wir erreichen eine kurze, mit Drahtseil gesicherte Passage (10m). Danach verliert der Weg etwas an Höhe, dafür wird das Tal jetzt breiter und die zu querenden Wiesenhänge werden flacher. Nun sind wir auf dem gemütlichen Teil des Wiener Höhenweges angelangt. Wer sich ein bisschen Zeit zu schauen nimmt, wird sicherlich Enzian und Edelweiss neben dem Weg entdecken. Wer kein Edelweiss findet, fragt einfach später bei der Salmhütte Helga, die Hüttenwirtin. Sie kennt alle Plätze wo man fast das ganze Jahr über Edelweiss bewundern kann.

Da der Weg immer leicht angestiegen ist, sind wir nun schon auf über 2600m und plötzlich taucht dann die Salmhütte auf. Nun sind es nur mehr wenige Minuten bis zur Hütte. Unterhalb des geologisch interessanten Schwertecks erreichen wir dann die Hütte mit direktem Blick zum Großglockner.

Als Abstieg bieten sich der längere Weg durchs Leitertal nach Heiligenblut (rd. 4,0 Stunden) oder die Variante an, bei der man nach der Leiterklamm statt rechts nach Heiligenblut wieder links hinauf zum Magritzenspeicher und Glocknerhaus quert (rd. 3,5 Std.)

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Von Lienz mit Postbus nach Heiligenblut , dann mit dem Nationalpark Wanderbus

Getting there

Über die Großglocknerhochalpenstraße von Heiligenblut bzw. Fusch zum Glocknerhaus

Parking

Großer Parkplatz beim Glocknerhaus

Coordinates

DD
47.069395, 12.768525
DMS
47°04'09.8"N 12°46'06.7"E
UTM
33T 330573 5215292
w3w 
///aargh.painful.gardens
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

AV Karte Nr. 40

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Feste, knöchelhohe Bergschuhe und alpine Schutzausrüstung (warme Bekleidung und Regenjacken) sind immer mitzuführen, da man sich im hochalpinen Gelände bewegt.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Michael Merstallinger 
June 22, 2015 · alpenvereinaktiv.com
Die Salmhütte ist am 20.6. in die neue Saison gestartet!! Das Hüttenteam Helag und Bernhard warten bereits mit Essen und Trinken auf alle Wanderer - derzeit ist es noch recht still und einsam, nur die Murmeltiere sind schon sehr aktiv und die Blumen blühen schon.
Show more
Enzian
Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
Murmeltier
Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
Salmhütte bereits geöffnet
Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien
Hüttenteam beim Brotbacken
Photo: Michael Merstallinger, ÖAV Sektion Wien

Photos from others

Enzian
Murmeltier
Salmhütte bereits geöffnet
Hüttenteam beim Brotbacken

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
7.2 km
Duration
3:07 h
Ascent
900 m
Descent
400 m
Highest point
2,644 m
Lowest point
1,957 m
Public-transport-friendly Scenic Refreshment stops available Botanical highlights

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view