Start Routes Winterwanderung zum Sonnenaufgang am Gaberl
Plan a route here Copy route
Winter hiking recommended route

Winterwanderung zum Sonnenaufgang am Gaberl

Winter hiking · Murtal
Responsible for this content
Erlebnisregion Murtal Verified partner  Explorers Choice 
  • Sonnenaufgang am Wölkerkogel
    / Sonnenaufgang am Wölkerkogel
    Photo: Manuela Machner, Erlebnisregion Murtal
  • / Auf der Straße Richtung Altes Almhaus
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Kurz vorm Alten Almhaus
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Es wird bereits hell
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Der Himmel färbt sich rot
    Photo: Manuela Machner, Erlebnisregion Murtal
  • / Kurz vorm Ziel - die Steinerne Miarz
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Am Ziel - Wölkerkogel 1706m
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Abstieg zum Alten Almhaus
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Im Hintergrund noch einmal die Marienstatue
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Winterstimmung beim Rückweg
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
  • / Am Forstweg
    Photo: Weges OG, CC BY-SA, Weges OG
m 1750 1700 1650 1600 1550 1500 6 5 4 3 2 1 km Marienstatue „Steinerne … Wölkerkogel Stubalm-Schilifte am Gaberl Almwirtshaus Altes Almhaus Almwirtshaus Altes Almhaus Gaberlhaus Gaberlhaus
Leichte und kurze Winterwanderung zum Sonnenaufgang am Berg
easy
Distance 6.5 km
2:00 h
160 m
160 m
1,706 m
1,547 m
Ein Naturerlebnis der besonderen Art ist es, den Sonnenaufgang im Winter auf einem Berg zu erleben. Im Gegensatz zum Sommer muss man dafür nicht allzu früh aufstehen.  Ein besonderes und leicht erreichbares Platzl für den Sonnenaufgang ist die Steinerne Miarz am Wölkerkogel und wenn man hier am frühen Morgen steht und es die Witterung zulässt, dann erlebt man ein wunderbares Naturschauspiel. Die Schneelandschaft scheint sich durch das warme, gelborange Licht völlig zu verändern und für die wenigen Minuten des Sonnenaufgangs spürt man die Harmonie der Natur auf eine faszinierende Art und Weise.

Author’s recommendation

Unser Tipp: Stirnlampe und einen heißen Tee oder Kaffee mitnehmen!
Profile picture of WEGES OG
Author
WEGES OG
Update: January 19, 2021
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,706 m
Lowest point
1,547 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Gaberlhaus
Almwirtshaus Altes Almhaus

Safety information

Bei der Auswahl einer Schneeschuhtour sind Wetter-, Schnee- und Lawinensituation wesentliche Kriterien. Grundsätzlich hängt die Entscheidung der Tour von den eigenen Erfahrungen und der körperlichen Grundkondition ab. Im Vorfeld sind Faktoren, wie Wetter, Lawinenlagebericht und Ausrüstung, genau abzuklären. Eine übersichtliche Beschreibung zur Vorbereitung einer Schneeschuhwanderung findest Du im Rother Schneeschuhführer Steiermark von Seite 14 bis 20. Auch wenn man sich perfekt vorbereitet hat, sind zusätzlich noch die gegebenen Wetter- und Schneebedingungen und die körperliche Tagesverfassung während der Wanderung selbst zu beachten. Somit gibt es eine wichtige Grundregel: Dreh bitte um, wenn die Wanderung zu anstrengend wird oder es die äußeren Umstände erfordern.

 

Alpiner Notruf: 

Notrufnummer der Bergrettung: 140

EU-Notruf: 112

Lawineninfo:

www.lawine-steiermark.at

Wetterdienst:

www.zamg.ac.at

Direktlink Bergwetter Steiermark:

https://www.zamg.ac.at/cms/de/wetter/produkte-und-services/bergwetter/steiermark

Tips and hints

Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeiten:

  • Gasthof Stüblergut, 8592 Salla, Gaberlstraße 42, Tel. +43 3147 232, www.stueblergut.at
  • Almwirtshaus Altes Almhaus, 8591 Maria Lankowitz, Kemetberg 60, Tel. +43 3147 212,  info@altesalmhaus.at, www.altesalmhaus.at
  • Gaberlhaus & Sportgasthof Lipp, Gaberl 1, 8592 Maria Lankowitz/Ortsteil Salla, Tel. +43 3147 243, lipp@gaberl.at, www.gaberl.at

 

Start

Gaberlhaus & Sportgasthof Lipp, Gaberl 1, 8592 Maria Lankowitz/Ortsteil Salla (1,547 m)
Coordinates:
DD
47.107223, 14.916655
DMS
47°06'26.0"N 14°55'00.0"E
UTM
33T 493676 5217082
w3w 
///guardian.igloo.unexplored

Destination

Gaberlhaus & Sportgasthof Lipp, Gaberl 1, 8592 Maria Lankowitz/Ortsteil Salla

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz (1), 1547 m, beim Gaberl geht man auf der Zufahrtsstraße ca. 50 Minuten bis zum Alten Almhaus. Der Weg ist eindeutig und auch wenn es noch dunkel ist, kann man sich entlang der Straße – zur Zeit Schneefahrbahn - einfach orientieren. Beim Alten Almhaus (2), 1647 m, angekommen, sehen wir auf der rechten Seite den Wölkerkogel, das ist jener kleine Hügel, auf dem die Marienstatue, die als „Steinerne Miarz“ bekannt ist, steht. Vom Alten Almhaus sind es nur noch wenige Höhenmeter bergauf und wir erreichen nach ca. 10 Minuten unseren Aussichtsplatz für den Sonnenaufgang – den Wölkerkogel (3), 1706 m.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten zum Ausgangspunkt.

 

Murtal Taxi, Tel.: +43 660 1018101, 8740 Zeltweg, www.murtal-taxi.at

Taxi Jäger, Tel.: +43 3512 44833, 8720 Knittelfeld

Getting there

Von Knittelfeld über die L504 und weiter auf die Gaberlstraße B77 bis zur Passhöhe, der Parkplatz befindet sich auf der linken Seite. (23 km, ca. 30 Minuten).

 

Von Graz über die Süd Autobahn E66 und weiter über die Gaberlstraße B77 bis zur Passhöhe, der Parkplatz befindet sich auf der rechten Seite. (70 km, ca 75 Minuten).

 

Mit dem Auto zum Winterwandern – ein paar Dinge, auf die man achten sollte!

  • Gute Winterreifen sind ein absolutes MUSS!
  • Eiskratzer, Schneebesen, Enteiser für die Türschlösser und eine kleine Schaufel gehören zur Grundausstattung.
  • Schneeketten und ein Abschleppseil ins Auto geben, auch wenn man selbst nicht gut damit umgehen kann. Helfende und fachkundige Wanderer gibt es am Berg immer!
  • Das Auto von Schnee und Eis ganz befreien, vor allem das Autodach ganz abkehren.
  • Beim Parken darauf achten, dass man auch anderen Autofahrern Platz lässt.
  • Immer so parken, dass die restliche Fahrbahn für Autos, Holz-Lastkraftwagen und Räumfahrzeuge frei bleibt.
  • Sich vor der Anfahrt über die Schneesituation auf der Zufahrtsstraße bzw. bei den Parkmöglichkeiten informieren. (Hüttenwirt, Webcams)

Parking

Es gibt einen sehr großen Parkplatz direkt beim Skigebiet Gaberl

Anfahrt zum Parkplatz

Coordinates

DD
47.107223, 14.916655
DMS
47°06'26.0"N 14°55'00.0"E
UTM
33T 493676 5217082
w3w 
///guardian.igloo.unexplored
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

C. und M. Hlatky, (2017): Murtal – Rund um Spielberg – Seetaler Alpen und Seckauer Alpen. Kral Verlag, S. 160

Author’s map recommendations

Freytag & Berndt (2017): Seetaler Alpen, Seckauer Alpen, Judenburg, Knittelfeld. WK 212 Wander-, Rad-, Freizeitkarte; 1 : 50 000

 

Eigenverlag der Region Spielberg (2017): Wanderkarte 2, Gleinalpe und Stubalpe. Regionale, touristische Wanderkarte; 1 : 40 000 (erhältlich beim örtlichen Tourismusbüro und vielen Tourismusbetrieben)

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

  • Wasserdichte Bergschuhe oder gefütterte Winterbergschuhe
  • Rucksack: Wenn die Schneeschuhe getragen werden müssen, ist ein Rucksack mit Deckelschnalle notwendig.
  • Handschuhe: Wasserdicht und wärmend
  • Kopfbedeckung
  • Gamaschen: Falls keine verschließbaren Beinabschlüsse an den Hosen vorhanden sind.
  • Hosen: Skihosen sind eher nicht zu empfehlen, da sie oft zu warm sind, jedoch brauchen wir wasserabweisende und wärmende Hosen.
  • Wärmende Oberbekleidung: Zwiebelschichtsystem, T-Shirt, Pullover, Jacke und Winterjacke mit Kapuze.
  • Sonnenbrille: Sehr wichtig, da Schnee bis zu 95 % des Lichts reflektiert.
  • Cremes: Sowohl gegen Sonne als auch gegen Kälte sind schützende Maßnahmen für die Haut wichtig.
  • Stirnlampe: Im Winter wird es früh dunkel, vor allem im Wald kann es bei beginnender Dämmerung oft sehr finster sein.
  • Thermoskanne: An kühleren Tagen ist ein wärmendes Getränk angenehm.
  • Snack bzw. Jause
  • Erste-Hilfe-Set

Basic Equipment for Winter Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots appropriate for winter use (B1+ recommended)
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Rucksack (with rain cover)
  • Water- and windproof mountaineering jacket and trousers with ankle adjustment or separate gaiters
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Water- and windproof gloves plus thin fleece inner gloves
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Sunglasses
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Winter Hiking

  • Hiking poles fitted with snow baskets
  • Trail ‘spike’ crampons at minimum and a basic ice axe are recommended when covering steeper terrain
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
6.5 km
Duration
2:00 h
Ascent
160 m
Descent
160 m
Highest point
1,706 m
Lowest point
1,547 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Family-friendly Summit route
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view