Start Routes Winterwanderung von Marquartstein hinauf zum Hochgern
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Winter hiking

Winterwanderung von Marquartstein hinauf zum Hochgern

· 1 review · Winter hiking · Chiemgau
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Bei der Wanderung sollten wir die Stärke der Sonne nicht unterschätzen und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor benutzen.
    / Bei der Wanderung sollten wir die Stärke der Sonne nicht unterschätzen und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor benutzen.
    Photo: Jana Bohlmann, Outdooractive Editors
Map / Winterwanderung von Marquartstein hinauf zum Hochgern
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 Roßkopf Hochgern Hochgernhaus Parkplatz

Diese Winterwanderung ist nicht ganz ohne. Von Marquartstein begeben wir uns über die Agergschwendalm und das Hochgernhaus hinauf zum Gipfel des Hochgerns. Dabei überwinden wir einige Höhenmeter, werden jedoch mit einer herrlichen Aussicht belohnt.
difficult
15.6 km
6:45 h
1195 m
1196 m
Bis zum Hochgernhaus verläuft der Weg vorwiegend auf Forst- und Wirtschaftswegen; kurze Abschnitte führen über Steige. Vom Hochgernhaus bestimmen die Schneeverhältnisse über unser weiteres Fortkommen. Wenn zu viel Schnee liegt und der Weg zum Gipfel nicht gespurt ist, sollten nur erfahrenere Wanderer mit Schneeschuhen und Teleskopstöcken den Aufstieg wagen. Ansonsten ist der Weg zwar anstrengend, aber wunderschön und wird oben auf 1748 m mit einer herrlichen Aussicht belohnt.Sowohl die Agergschwendalm und das Hochgernhaus sind an den Wochenenden bewirtschaftet.
outdooractive.com User
Author
Jana Bohlmann
Updated: August 07, 2013

Difficulty
difficult
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1734 m
Lowest point
604 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Der Aufstieg zum Hochgern ist bedingt lawinengefährdet. Nähere Informationen dazu gibt es unter www.lawinenwarndienst-bayern.de, telefonisch unter 0 89 / 92 14 - 12 10 oder per Faxabruf unter 0 89 / 92 14 - 11 30

Equipment

Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Je nach Schneeverhältnissen Schneeschuhe und Teleskopstöcke.

Tips, hints and links

Tourist-Information Marquartstein, Rathausplatz 1, 83250 Marquartstein, Telefon: 0 86 41 / 69 95 58, Telefax: 0 86 41 / 69 95 59, verkehrsamt@marquartstein.de, www.maquartstein.de

Start

Parkplatz in der Burgstraße in Marquartstein (604 m)
Coordinates:
Geographic
47.754873, 12.470958
UTM
33T 310458 5292153

Turn-by-turn directions

Unsere Wanderung beginnt am Waldparkplatz in der Nähe der Marquartsteiner Burg. Von hier aus gehen wir geradeaus in den Wald. Schilder markieren den Weg hinauf zur Agergschwendalm. Dort, wo die Forststraße eine weite Linkskurve beschreibt, können wir über einen Steig nach links abkürzen. Hinter einer Rechtskehre erreichen wir die Lichtung, auf der sich die Agergschwendalm befindet. Sie ist an den Wochenenden bewirtschaftet. Wir lassen die Alm und die Lichtung hinter uns und setzen unseren Weg durch den Wald in nordöstlicher Richtung fort. Auch der Aufstieg zum Hochgernhaus und zum Gipfel ist ausgeschildert. Bald ändert der Weg seine Richtung und wir wandern in nordwestlicher Richtung über Serpentinen weiter aufwärts, bis wir das Hochgernhaus erreichen. Der private Berggasthof ist an den Wochenenden und bei schönem Wetter geöffnet. Bis zum Hochgernhaus ist der Anstieg gut zu bewältigen. Der letzte Abschnitt hinauf zum Hochgern-Gipfel gestaltet sich je nach Wetterlage schwer oder leicht. Liegt viel Schnee und ist noch kein Weg gespurt, sind Schneeschuhe erforderlich. Bei guten Bedingungen setzen wir unseren Weg in Richtung Osten fort. Auf dem 1747,8 m hohen Gipfel werden wir mit einer herrlichen Aussicht belohnt. Hier oben ist nicht nur ein Gipfelkreuz aufgestellt, sondern auch eine Kapelle in Miniaturformat. Wir drehen eine kleine Runde auf dem Gipfel und begeben uns dann auf dem gleichen Weg zurück, den wir gekommen sind.

Public transport

Mit dem Bus nach Marquartstein

Getting there

A8 bis Ausfahrt Bernau oder Grabenstätt, weiter auf der B305 nach Marquartstein, im Ort über die Tiroler Ache und in die Burgstraße zum Parkplatz

Parking

Parkplatz in der Burgstraße
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

5.0
(1)

Photos of others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
15.6 km
Duration
6:45 h
Ascent
1195 m
Descent
1196 m
Loop Scenic With refreshment stops
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
afternoon

Avalanche conditions

·
No recent avalanche report available

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.