Start Routes Windacher Runde
Plan a route here Copy route
Long distance hiking trail recommended route

Windacher Runde

Long distance hiking trail · Oetztal
Profile picture of Michael Franz
Responsible for this content
Michael Franz
  • Zuckerhütl 3506 m
    / Zuckerhütl 3506 m
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Blick ins Windachtal
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Auf der Siegerlandhütte
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Auf der Hildesheimer Hütte
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Blick zur Warenkarscharte
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Blick zurück zum Eisjoch
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Auf der Warenkarscharte mit Blick zum Eisjoch
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Wütenkarferner, Blick zur Warenkarscharte
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Wütenkarferner mit Blick auf die Hochstubaihütte
    Photo: Michael Franz, Community
  • / Abstieg nach Sölden
    Photo: Michael Franz, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 30 25 20 15 10 5 km

Windacher Runde - Söldens Stille Seite

Sölden (Schranke 1.460 m) - Gasthof Fiegl (1.956 m) - Siegerlandhütte (2.710 m) – Hildesheimer Hütte (2.900 m) – Hochstubaihütte (3.174 m) - Sölden (Schranke 1.460 m)

moderate
Distance 30.8 km
12:49 h
2,805 m
2,806 m
3,169 m
1,449 m

Diese 4-Tages-Tour führt euch durch die atemberaubende Landschaft des Windachtals und der am Ende liegenden Siegerlandhütte zur Hildesheimer Hütte und weiter zur Hochstubaihütte.

Es gibt jeweils merhere Varianten die auf dieser Tour möglich sind. Je nach Wetterlage und Laune können hier verschiedene Routen eingeschlagen werden.

Insgesamt führt die Tour über Hochalpines Gelände mit faszinierenden Ausblicken.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Hochstubaihütte, 3,169 m
Lowest point
Sölden, 1,449 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Da die Tour über vergletschertes Gebiet führt ist die komplette Ausrüstung für die Gletscherbegeung empfehlenswert. Teilweise stark ausgesetztes Gelände vor allem am Zuckerhütl. Lieber etwas mehr schleppen. Es lohnt.

Tips and hints

Hüttenwirte: Edeltraud Fiegl und Raimund Gritsch

Telefon Hütte: 0043 664 559 1692

Hüttenwirte: Elfriede und Gustav Fiegl

Telefon Hütte: 0043 5254 2300

Telefon Tal: 0043 5254 2090

Hüttenwirt: Thomas Grollmus

Telefon Hütte: 0043 7209 20305

Start

Sölden (1,449 m)
Coordinates:
DD
46.964028, 11.014091
DMS
46°57'50.5"N 11°00'50.7"E
UTM
32T 653223 5203135
w3w 
///rafts.covets.busying

Destination

Sölden

Turn-by-turn directions

1. Tag

Vom der Schranke am Ortsausgang Sölden geht es am ersten Tag gemütlich das Windachtal hinauf über das Gasthaus Fiegl bis zur Siegerlandhütte auf 2710 m. Die schöne Auftiegsroute ist genau richtig um die eingerosteten Knochen wieder an die Bewegung zu gewöhnen. Auch wenn es sich stetig das Tal hinaufzieht gibt es viel zu sehen und manch netten Punkt der zu einer kleinen Rast einlädt.

2. Tag

Nach dem Frühstück geht es als erstes Etappenziel hinauf zum Triebenkarsee und weiter hinauf zum Gamsplatzl. Von dort geht es über grobes Geröll hinunter am Fuß des Pfaffenferners vorbei und wieder hinauf zur Hildesheimer Hütte.

Da wir recht früh an der Hildesheimer Hütte sind testen wir den kleinen Hausklettersteig. Dieser ist recht kurz, aber doch schön sportlich mit schönem Blick über die Landschaft.

Insgesamt sind wir 8 Stunden unterwegs und freuen uns auf die gemütliche Hütte.

3. Tag

Um zur Hochstubaihütte zu gelangen geht es hinter der Hütte hoch bis zum Gaiskarferner. Dort über den Gletscher hoch zum Eisjoch. Von dort den Schlepplift entlang runter zur Liftstation. Wenn man in das Tal schaut und hinten die Warenkarscharte sieht glaubt man nicht, dass es dort einen Weg gibt. Die Route ist markiert. Bei Schnee allerdings teilweise schwer erkennbar. Am Ende des Tals ist der Weg wieder deutlich ausgezeichnet und es geht hinauf zur Scharte. Von dort geht es über den Wütenkarferner zur Hochstubaihütte.

4. Tag

Bleibt nur noch nach dem Frühstück die Aussicht zu geniesen und dann den schöen aber steilen Abstieg zur Klebealm und dann weiter zur Schranke. Nach ca. 4 Std. seid ihr wieder am Zielpunkt. Also bloß keine Eile. Lieber öfter mal zurückschauen. Das lohnt sich.

Note


all notes on protected areas

Parking

Parken könnt ihr an der Schranke oder eine Kehre vorher falls dort kein Platz ist.

Coordinates

DD
46.964028, 11.014091
DMS
46°57'50.5"N 11°00'50.7"E
UTM
32T 653223 5203135
w3w 
///rafts.covets.busying
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 31/1 Stubaier Alpen/Hochstubai 1:25000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Gletscherausrüstung erforderlich.

Ansonsten das übliche für hochalpine Mehrtagestouren.

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Camping Equipment

  • Tent (3- or 4-season)
  • Stove (including fuel and utensils)
  • Sleeping mat. Sleeping bag with suitable temperature rating.
  • Food
  • Toiletries and medication
  • Toilet paper

Things to Bring if Staying in a Mountain Hut

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Alpine club membership card if applicable / ID
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
30.8 km
Duration
12:49 h
Ascent
2,805 m
Descent
2,806 m
Highest point
3,169 m
Lowest point
1,449 m
Circular route Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Geological highlights

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view