Start Routes Wiederroute - Kleine Watzmann Ostwand
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Wiederroute - Kleine Watzmann Ostwand

Mountain Hike · Berchtesgadener Land
Responsible for this content
ÖAV Sektion Salzburg Verified partner  Explorers Choice 
  • Watzmannfrau beim Zustieg
    Watzmannfrau beim Zustieg
    Photo: Martin Daubner, ÖAV Sektion Salzburg
m 2500 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Schöne ansprechende und relativ einsame alpine Rundtour. Gewisser Spürsinn in der Routenfindung ist trotz der schon sehr ausgebleichten roten Punkt- und Steinmannmarkierung gefragt. Auf Bändern und Platten geht es durch die kleine Watzmann Ostwand.

ACHTUNG: Hochalpin, ungesichert, ausgesetzt und mit Kletterstellen bis 3-, meist aber I-II und Gehgelände. Nur für erfahrene Bergsteiger/Kletterer mit Spürsinn für die Routenfindung.

difficult
Distance 20 km
9:15 h
2,064 m
2,058 m
2,713 m
762 m

Schöne ansprechende und relativ einsame Rundtour, die sich ideal als Vorbereitung für die große Watzmann Ostwand eignet. Landschaftlich sehr eindrucksvoll, das Wiederband ist teilweise ca. 25m breit. Auf dem Band weiß man manchmal nicht wirklich ob man gehen oder klettern soll. Gewisser Spürsinn in der Routenfindung ist trotz der schon sehr ausgebleichten roten Punkt- und Steinmannmarkierung gefragt. Auf Bändern und Platten geht es durch die kleine Watzmann Ostwand. Ideal auch in Kombination mit dem Mountainbike als lange Tagestour machbar. Vom oberen Abschnitt der Wiederroute hat man einen eindrucksvollen Blick in die "große" Ostwand unter der Südspitze.

ACHTUNG: Hochalpin, ungesichert, ausgesetzt und mit Kletterstellen bis 3-, meist aber I-II und Gehgelände. Nur für erfahrene Bergsteiger/Kletterer mit Spürsinn für die Routenfindung.

Author’s recommendation

Idealerweise fährt man mit dem MTB bis zur Kührointalm oder wie beschrieben nur bis zur Benzinkurve.
Profile picture of Martin Daubner
Author
Martin Daubner 
Update: August 23, 2016
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Watzmann Mittelspitze, 2,713 m
Lowest point
Parkplatz Hammerstiel, 762 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Dirt road 58.03%Forested/wild trail 23.08%Path 10.40%No marked trail 8.48%
Dirt road
11.6 km
Forested/wild trail
4.6 km
Path
2.1 km
No marked trail
1.7 km
Show elevation profile

Safety information

Achtung: Bei Schneelage heikel, evtl. Leichtsteigeisen und Pickel mitnehmen. Große Schneefelder halten sich auf den Bändern bis August/September, oft können diese aber umgangen werden.

Lange Alpintour, die man nur bei besten Wetter angehen sollte

Tips and hints

Video zur Tour: https://youtu.be/0YFu4cO5a1g

Start

Parkplatz Hammerstiel (763 m)
Coordinates:
DD
47.603480, 12.948440
DMS
47°36'12.5"N 12°56'54.4"E
UTM
33T 345796 5274269
w3w 
///infants.impatiently.implications
Show on Map

Destination

Parkplatz Hammerstiel

Turn-by-turn directions

Start am Parkplatz Hammerstiel entweder zu Fuß oder mit dem MTB Richtung Kührointalm. In der markanten "Benzinkurve" (scharfe Linkskurve, in der Kurve ist rechter Hand ein großer Felsen mit einer Bank davor) Fahrrad-Depot machen und dann nach der Kurve rechts (West) auf einen Wanderweg abbiegen. Nach ca. 500 Meter links (Süd-West) auf einem kleinen unmarkierten Pfad eine lange Lichtung/Scharte aufsteigen bis man auf den Weg Falzsteig -> Kührointalm gelangt. Hier ca. 20 Meter nach links (Ost) zurück Richtung Kührointalm um dann direkt wieder spitz zurück nach rechts (Süd-West) Richtung Watzmannkar aufzusteigen. So spart man sich den "Umweg" über die Forstraße bis zur Kührointalm, das ist zumindest ein heißer Tipp wenn man zu Fuß unterwegs ist wie wir.

Im Watzmannkar den Steinmandl den schwachen Steigspuren bis zu den Resten des Watzmanngletschers folgen. Dort entweder direkt Richtung Einstieg Firn/Eis queren und über die lange und steile Geröllhalde bis zum Wandfuß aufsteigen, oder linker Hand bis zum oberen Rand des Gletschers/Restschneefelder aufsteigen, diese dann oben Richtung Wand queren, um so wenig wie möglich Höhenmeter in dem steilen, unangenehmen Schotterfeld machen zu müssen.

Einstieg in die Wiederroute ist mit einem verwitterten roten W und einem Klebehaken markiert und befindet sich am Beginn einer markanten Rinne mit gelben Gestein. Haken gibt es übrigens nur in der Einstiegsrinne, alles weitere ist unversichert und geht bis 3-.

Für eine Detailbeschreibung & Topo zur Wiederroute verweiße ich auf http://www.bergsteigen.com/klettern/bayern/berchtesgadener-alpen/wiederroute-kl-watzmann-ostwand

ACHTUNG: der GPS Track hat in der Wiederroute ein "Loch" von ca. 1h, 50% der Wiederroute ohne GPS Track, was aber nicht weiters schlimm sein sollte, da man sich in der Wiederroute eh nicht auf GPS verlassen kann/sollte.

(Kleine Anmerkung: Unsere Zeit war 9h15 min netto und 10h15min brutto. 3h Zustieg von Hammerstiel durchs Watzmannkar, 2h Wiederroute, 4h15 Abstieg über Watzmannhaus und Falzsteig zurück zum Parkplatz. Dies soll aber kein Maßstab sein, nur als Info da uns die Durchstiegszeit auf der Topo doch recht lange vorgekommen ist.)

Von der Mittelspitze sind wir über Hocheck, Watzmannhaus (Einkehrmöglichkeit), Falzkopf und Falzsteig Richtung Falzalm abgestiegen und dort dann wieder rechts (Ost) zurück Richtung Kührointalm, um ab hier wieder dem Aufstiegsweg zu folgen bis zum Parkplatz Hammerstiel.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Mit dem Auto zum Parkplatz Hammerstiel (ungefähre Adresse für Navi: Hammerstielstraße 50, 83471 Schönau am Königssee)

Google Maps: https://goo.gl/maps/K641BthpE452

Parking

Parkplatz Hammerstiel (kostenpflichtig, Tagesparkkarte 3,- EUR)

Coordinates

DD
47.603480, 12.948440
DMS
47°36'12.5"N 12°56'54.4"E
UTM
33T 345796 5274269
w3w 
///infants.impatiently.implications
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Helm, bequeme Berg/Kletterschuhe

Evtl. Kletter(Steig)Handschuhe mitnehmen für das scharfkantige Gestein und die seilversicherten Stellen im Abstieg zwischen Mittelspitze und Watzmannhaus bzw. im Falzsteig.

Evtl. 50 m Seil, Bandschlingen, kleines Kleinkeilgrundsortiment (keine Haken in der Route außer in der Einstiegsrinne)


Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
20 km
Duration
9:15 h
Ascent
2,064 m
Descent
2,058 m
Highest point
2,713 m
Lowest point
762 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Insider tip Summit route Exposed sections Scrambling required Ridge traverse

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view