Start Tours Weitwanderweg 9, Steinbach a. d. Steyr - Frauenstein
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Long distance hiking trail Stage

Weitwanderweg 9, Steinbach a. d. Steyr - Frauenstein

Long distance hiking trail · Upper Austrian PreAlps
Responsible for this content
ÖAV Sektion Linz
  • Weg aus Steinbach a. d. Steyr in Richtung Kruckenbrettl.
    / Weg aus Steinbach a. d. Steyr in Richtung Kruckenbrettl.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Bauernhöfe auf dem Weg zum Kruckenbrettl.
    / Bauernhöfe auf dem Weg zum Kruckenbrettl.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Schafe sind zu früher Stunde die einzigen, die auch schon wach sind.
    / Schafe sind zu früher Stunde die einzigen, die auch schon wach sind.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Das Kruckenbrettl wird noch von dicken Nebelschwaden verhüllt.
    / Das Kruckenbrettl wird noch von dicken Nebelschwaden verhüllt.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Der Schneeherrgott.
    / Der Schneeherrgott.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Oft gibt es leider noch verwirrende Wegweiser.
    / Oft gibt es leider noch verwirrende Wegweiser.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Ein sehr steiler Berghang führt zum Kruckenbrettl hinauf.
    / Ein sehr steiler Berghang führt zum Kruckenbrettl hinauf.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Das Kruckenbrettl (1020m)
    / Das Kruckenbrettl (1020m)
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Die Sonne dringt durch die Nebeldecke und erleuchtet eine blumenreiche Bergwiese.
    / Die Sonne dringt durch die Nebeldecke und erleuchtet eine blumenreiche Bergwiese.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Weitwanderwege treffen sich.
    / Weitwanderwege treffen sich.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Die Grünburger Hütte des Alpenvereins.
    / Die Grünburger Hütte des Alpenvereins.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Der Waldweg entlang des Baches führt zum Dorngraben.
    / Der Waldweg entlang des Baches führt zum Dorngraben.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Die Damen haben sich zum Gruppenfoto aufgestellt.
    / Die Damen haben sich zum Gruppenfoto aufgestellt.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Herrliche blühende Wiesen weisenden Weg nach Molln.
    / Herrliche blühende Wiesen weisenden Weg nach Molln.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Entlang der Steyr geht es nach Süden.
    / Entlang der Steyr geht es nach Süden.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Die herrliche türkise Steyr hat sich in Jahrtausenden einen Weg durch das Land gebahnt.
    / Die herrliche türkise Steyr hat sich in Jahrtausenden einen Weg durch das Land gebahnt.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Blick zurück auf Molln.
    / Blick zurück auf Molln.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Durch das Zimeck führt die Straße nach Frauenstein.
    / Durch das Zimeck führt die Straße nach Frauenstein.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
  • Die Wallfahrtskirche Frauenstein.
    / Die Wallfahrtskirche Frauenstein.
    Photo: Johannes Leitner, http://bergeundtaeler.at
Map / Weitwanderweg 9, Steinbach a. d. Steyr - Frauenstein
0 300 600 900 1200 m km 5 10 15 20 25

Der Weitwanderweg 9 (Salzsteig) führt von Bad Leonfelden in Oberösterreich nach Arnoldstein in Kärnten an der Grenze zu Italien. Diese Etappe führt von Steinbach an der Steyr über die Grünburgerhütte nach Molln und weiter nach Frauenstein.
difficult
28.5 km
8:30 h
1167 m
1051 m
Der erste Berg der oberösterreichischen Voralpen liegt vor uns. Von Steinbach geht es in Richtung Grünburgerhütte wo zuvor das Kruckenbrettl (1020m) überquert wird. Hinab ins Tal zur Steyr geht es dann weiter. Der Fluss schlängelt sich wunderschön und glasklar durch die Steyrklamm. Nach einem kurzen Abstecher durch Molln geht es zum letzten Endspurt nach Frauenstein.

Author’s recommendation

Die Touren des Weitwanderweges 9 in Oberösterreich sind ideale Einstiegstouren, um die Kondition auf Vordermann zu bringen. Die Wege sind sehr einfach und gut markiert. Wer das Leistungsabzeichen erwerben will, muss sich bei den Kontrollpunkten (K) einen Stempel zb. aus einem Gasthaus etc. besorgen. Nähere Infos dazu im Weitwanderführer des Alpenvereins.
outdooractive.com User
Author
Johannes Leitner
Updated: 2015-09-07

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1147 m
375 m
Highest point
Grünburger Hütte (1147 m)
Lowest point
Molln (375 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

kein Gefahren

Equipment

Gutes Schuhwerk für die lange Etappe

Tips, hints and links

http://www.oebb.at
http://www.postbus.at
http://www.alpenverein.at/weitwanderer/weitwanderwege/2002_01_18_133.php
http://www.gruenburgerhuette.or.at/
http://www.bergeundtaeler.at/2013/05/steinbach-a-d-steyr-frauenstein/
http://www.ausflugstipps.at/ausflugstipp/2693882/wallfahrtskirche_frauenstein

Start

Steinbach an der Steyr (374 m)
Coordinates:
Geographic
47.969695, 14.266062
UTM
33T 445219 5313192

Destination

Frauenstein

Turn-by-turn directions

 Am Ortsplatz von Steinbach (K) starten wir unsere Wanderung in Richtung Südost und folgen hier dem Günterweg Edt, der im Verlauf zum Zehetner- und zum Kraberg-Weg wird. Nach gut vier Kilometern kommen wir zum sogenannten Schneeherrgott, ehe wir durch ein kurzes Waldstück zu einem Forstweg kommen. Sogleich führt ein steiler Pfad den Berg hinauf zum Kruckenbrettl, den wir wenig später erreichen. Nun führt der Weg mal auf, mal ab über Bergwiesen und durch dichte Wälder. Hier treffen wir auf den Weitwanderweg 4, der uns die nächsten paar Kilometer begleiten wird. Nach etwa einer halben Stunde ist die Grünburger Hütte (K) erreicht.
Nach einer kurzen Rast setzen wir den Weg in südöstlicher Richtung auf der Forststraße fort, die wir aber schon bald verlassen und auf einen Waldweg wechseln. Durch eine herrliche Landschaft geht es entlang eines Baches hinab ins Tal zum Dorngraben und weiter zur Landesstraße, der wir folgen. Nach gut einer viertel Stunde verlassen wir diese aber wieder und biegen rechts ab zum Steyrgraben, dem wir nun rund zwei Kilometer lang folgen.
Wir kommen erneut zur Landesstraße die nach Molln (K) führt und erreichen diesen Ort wenig später, um ihn so gleich wieder in Richtung der Steyr zu verlassen, der wir weiter folgen. Durch die Regionen Zimeck und Göritz folgen wir den Markierungen, bis wir endlich die ersehnte Kirche Frauenstein (K) in der Entfernung erblicken. Der kleine Hügel ist die letzte Hürde dieser Etappe, die wir natürlich problemlos bewältigen.

Hier kann man nun nächtigen und den Weitwanderweg am folgenden Tag fortsetzen, oder man fährt mit dem Bus von etwa 15 Minuten entfernten Busstation zurück nach Steinbach a. d. Steyr.

Public transport

Mit dem Postbus nach "Steinbach" oder "Untergrünburg Museumsbahnhof".

Getting there

Von Linz und Wien auf der A1 abfahren bei Anschlussstelle 160 Asten/St. Florian in Richtung St. Florian abfahren. Dem Straßenverlauf folgen (L566, L564 und L565). Ab Sierning weiter auf B140 bis Steinbach.

Von A1 (aus Salzburg) oder A9 bei Anschlussstelle 195 Sattledt abfahren  in Richtung Kremsmünster und der B122. Nach Bad Hall weiter auf B140 bis Steinbach.

Parking

Parkplatz bei Weyer Gasse 3.
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

OEAV, Wege ins Freie, Sektion Weitwandern, Österreichischer Weitwanderweg 09

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
difficult
Distance
28.5 km
Duration
8:30 h
Ascent
1167 m
Descent
1051 m
Stage tour With refreshment stops

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.