Start Routes Watzespitze vom Pitztal
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Back-country skiing

Watzespitze vom Pitztal

· 2 reviews · Back-country skiing · Oetztal Alps
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner 
  • Dämmerung im Plangeroß-Tal, "Bei der Ploder" - unter dem Ploderkogel (=Vorgipfel der Seekarlesschneid).
    / Dämmerung im Plangeroß-Tal, "Bei der Ploder" - unter dem Ploderkogel (=Vorgipfel der Seekarlesschneid).
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • Erstes Sonnenlicht in der Waze-Ostflanke - wirklich ein Traumberg.
    / Erstes Sonnenlicht in der Waze-Ostflanke - wirklich ein Traumberg.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • Bei P2.799m, schon fast am Plangeroßferner, die Ostflanke der Waze liegt bereits einige Zeit in der Sonne.
    / Bei P2.799m, schon fast am Plangeroßferner, die Ostflanke der Waze liegt bereits einige Zeit in der Sonne.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • Der Aufstiegsweg durch die Ostflanke - der Hängegletscher wird links in der Rinne umgangen.
    / Der Aufstiegsweg durch die Ostflanke - der Hängegletscher wird links in der Rinne umgangen.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 Mario Zott
  • Der mächtige Hängegletscher, links zum Größenvergleich ein Skibergsteiger im Aufstieg.
    / Der mächtige Hängegletscher, links zum Größenvergleich ein Skibergsteiger im Aufstieg.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • Blick hinüber zur Verpeilspitze
    / Blick hinüber zur Verpeilspitze
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • Die Kaunergrathütte - toller Stützpunkt mit sehr sauberem und mit genügend Decken ausgestattetem Winterraum.
    / Die Kaunergrathütte - toller Stützpunkt mit sehr sauberem und mit genügend Decken ausgestattetem Winterraum.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • / Sonnenaufgang über dem Geigenkamm, links die Hohe Geige.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • / Das flache Plateau vor der zweiten Steilstufe, links die Rinne neben dem oberen Hängegletscher.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • / Gut 35° bis 40° steil, der schmale Hangbereich neben dem Hängegletscher.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • / Der Einstieg in den Gipfelgrat, erst westseitig im Blockgelände, dann nach Osten über Platten (UIAA II).
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 Mario Zott
  • / Ausgesetzte Querung in der Ostflanke, gut mit Köpfelschlingen absicherbar.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • / Weiter oben am ausgesetzten Grat, kurz vor dem Gipfel wird's wieder leicht. Meist stapft man im Schnee die letzten Meter zum Gipfelkreuz.
    Photo: Mario Zott, © 2012 Mario Zott
  • / Große ist die Freude am Gipfel der Wazespitze.
    Photo: Mario Zott, © 2012 Mario Zott
  • / Unbedingt Zeit zum Genießen des Gipfelpanoramas einplanen - der Rundumblick ist grandios.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
  • / Abfahrt neben dem Hängegletscher - bei guten Bedingungen ein Traum.
    Photo: Holger Margreiter, © 2012 www.gipfelträume.at
2000 2500 3000 3500 4000 m km 1 2 3 4 5 6 7

Gewaltige, schwierige und äußerst lange Skihochtour auf die "Königin des Kaunergrats".
difficult
7.2 km
8:00 h
1930 m
1930 m
Hochalpine Skitour der Extraklasse, über ausgesprochen schönes Skigelände. Das Finale nach dem spektakulärem Aufstieg durch den Hängegletscher am teilweise ausgesetzen Grat bietet Kletterei bis zum II. Schwierigkeitsgrat. Ein skialpinistisches Abenteuer ist garantiert.

Author’s recommendation

Eine Übernachtung im Winterraum der Kaunergrathütte lohnt sich, damit man bei großer tageszeitlicher Erwärmung früh genug aus der steilen Flanke zurück ist.
outdooractive.com User
Author
Holger Margreiter 
Updated: March 29, 2016

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Gipfel Wazespitze, 3533 m
Lowest point
Plangeroß, 1603 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Die Kletterei im Gipfelbereich ist nicht sehr schwer, aber stellenweise ausgesetzt. Mit einem 40m Seil und Bandschlingen lassen sich alle Passagen hervorragend selbst absichern.

Equipment

Harscheisen, Steigeisen, Pickel (oder Steileisegerät), mind. 40m Seil und einige Bandschlingen.

Tips, hints and links

http://www.kaunergrathuette.at
http://www.pitztal.com

Start

Plangeross (1603 m)
Coordinates:
Geographic
46.987760, 10.866610
UTM
32T 641940 5205494

Destination

Plangeross

Turn-by-turn directions

Der erste Teil des Anstiegs führt uns entlang des Sommerwegs durch einen stellenweise steilen Wald. Bei wenig Schnee oder spät im Frühjahr muss man hier die Ski tragen. Nach ca. 400hm erreichen wir freies Skigelände unterhalb der Plangeroßalm auf ca. 2000 m Seehöhe. Leicht ansteigend geht es auf eine Steilstufe zu, die wir entweder ganz links oder entlang des Sommerwegs überwinden. Oberhalb der Steilstufe halten wir uns links und erreichen nach einer weiteren ca. 400hm Geländestufe den Plangeroßferner. Flach geht es weiter zum ersten Steilaufschwung des Hängegletschers. Dieser Bereich kann spät im Frühjahr bereits kurze Blankeisstellen aufweisen. Nach einem kurzen, flachen Becken erreichen wir eine ca. 35° - 40° steile Rinne neben dem oberen Teil des Hängegletschers, welche uns auf das oberste Gletscherbecken führt. Achtung auf Spalten! Über eine weitere steile Rinne erreichen wir das Skidepot am Joch zwischen Süd- und Nordgipfel.

Jetzt beginnt die Kletterei am Gipfelgrat. zuerst westseitig wenige Meter über Blöcke, dann auf die Ostseite wechselnd (Platte UIAA II). Nun gut 60-70m in der Flanke, bei Trittschnee kein Problem - es tauchen immer wieder gute Köpfl aus dem Schnee aus. Danach direkt hoch zum Grat. Nochmals Kletterstellen bis UIAA II. Die letzten Meter zum Gipfel sind unschwierig. Abstieg wie Aufstieg. Vom Skidepot kann man bei schlechten Bedingungen auch die ersten Meter abseilen (eingebohrter Abseilstand + fixe Köpflschlingen).

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug bis zum Zielbahnhof Imst-Pitztal. Weiter mit dem Regiobus ins Pitztal. Aktuelle Busverbindungen bzw. Taxi Telefonnummern findet man auf www.pitztal.com.

Getting there

Auf der Inntalautobahn A12 bis zur Ausfahrt Imst/Pitztal bzw. von Norden kommend auf der Fernpassstraße und der B189 bis zum großen Kreisverkehr am Beginn des Pitztales. Über Arzl, Wenns und St. Leonhard immer der Pitztaler Landesstraße entlang, erreichen wir nach ca. 30 km Plangeross, einen der vielen Ortsteile von St. Leonhard im Pitztal. Am Ortseingang rechts halten und hinter der Dorfkirche hinab zur Pitze.

Parking

Sehr begrenzt kostenlose Parkmöglichkeiten an der Straße des Ostufers der Pitze. Parkverbot bei der Feuerwehr unbedingt beachten!
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Rother Alpenvereinsführer Ötztaler Alpen

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 30/3 Ötztaler Alpen, Kaunergrat

Book recommendations for this region:

show more


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

5.0
(2)
Daniel Erker
April 22, 2019 · Community
Super Tour! Diese Woche geht es noch vom Auto weg mit die Schi, danach ist das erste Stück zu tragen. Zur Zeit super Verhältnisse! Nur das mit 7km ist total falsch! Eines Strecke ist mit Sicherheit 12 km und 1930hm!
show more
Done at April 22, 2019
Jochen Brune 
September 30, 2013 · Community
Ich habe die Tour nicht gemacht, war aber im Sommer dort. Die Watzespitze ist schon ein imposanter Berg, Respekt den als Skitour zu machen. Auf jeden Fall sollte man mal auf der Kaunergrathütte vorbeischauen. Super nettes Hütten-Team um Chefin Julia, schöne Terrasse zum relaxen.
show more
Done at August 01, 2013
Terrasse der Kaunergrathütte
Photo: Jochen Brune, Community
Only text reviews are shown.

Photos of others


Reviews
Difficulty
difficult
Distance
7.2 km
Duration
8:00 h
Ascent
1930 m
Descent
1930 m
Public transport friendly Scenic Insider tip Summit route
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
afternoon

Avalanche conditions

·
No recent avalanche report available

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.