Start Tours Wandertrilogie Etappe 43 Hochgrat/Staufener Haus-Balderschwang - Himmelsstürmer Route
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Long distance hiking trail Stage

Wandertrilogie Etappe 43 Hochgrat/Staufener Haus-Balderschwang - Himmelsstürmer Route

Long distance hiking trail · Allgäu
Responsible for this content
Allgäu GmbH
  • Staufener Haus am Hochgrat
    / Staufener Haus am Hochgrat
    Photo: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH
  • Am Hochgrat
    / Am Hochgrat
    Photo: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH
  • Gipfelkreuz am Hochgrat
    / Gipfelkreuz am Hochgrat
    Photo: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH
  • Heidenkopf
    / Heidenkopf
    Photo: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH
  • Blumenschmuck am Haus in Balderschwang
    / Blumenschmuck am Haus in Balderschwang
    Photo: Christa Fredlmeier, Allgäu GmbH
Map / Wandertrilogie Etappe 43 Hochgrat/Staufener Haus-Balderschwang - Himmelsstürmer Route
1200 1400 1600 1800 2000 m km 2 4 6 8 10 12 14 Staufner Haus Bergstation Hochgratbahn Hochgrat Obergelchenwang-Alpe Gütle-Alpe Brunnenauscharte Untergelchenwang-Alpe Alpe Scheidwang Heidenkopf (1685 m) Girenkopf Girenkopf Hintere Stillberg-Alpe (verfallen) Vordere Stillberg-Alpe Vordere Stillberg-Alpe Gschwend

difficult
14.4 km
5:30 h
583 m
1165 m

Author’s recommendation

Highlights auf der Etappe:

- Heidenkopf (Seilpassage)

- Girenkopf

 

Hochgratbahn:

Aktuelle Infos und Fahrpläne unter www.hochgratbahn.de

 

outdooractive.com User
Author
Christa Fredlmeier
Updated: 2019-03-20

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1734 m
1043 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Grundsätzlich sollten Sie vor jeder Wanderung auf der Wandertrilogie Allgäu das Wetter prüfen. Regen und/oder Nebel kann die Sicht stark beeinträchtigen, sodass es Sie sich schwieriger orientieren können. Gleichzeitig ist bei länger anhaltender feuchter Witterung mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen.

Da die Himmelsstürmer Route über die mittleren bis hohen Lagen der Allgäuer Alpen verläuft, ist unbedingt erforderlich, dass Sie alpine Erfahrung haben und trittsicher sind.

Somit sollten Sie auch mit exponierten, ausrutsch- und absturzgefährdeten sowie ungesicherten Gehpassagen über schroffem Gelände mit losem Geröll und selbst im Hochsommer mit Schneefeldern rechnen. Sie sollten trittsicher und schwindelfrei sein.

Zu Ihrer Sicherheit sind an einigen Stellen Seilsicherungen angebracht. Ebenfalls erfordern einige Abschnitte etwas mehr Kondition aufgrund von einfachen Kletterstellen. Hier kann auch mal Handeinsatz erforderlich sein. Gleichzeitig sind aber auch an einigen Passagen Tritthilfen eingebaut. Achten Sie auf die Farbgebung der Wegekategorie auf den Wegweisern.

 

im Bereich des Heidenkopfs gibt es einige Seilpassagen.

Equipment

Festes Schuhwerk, Regensachen, Sonnenschutz und Trinkflaschen etc. sind empfehlenswert! etc.

Tips, hints and links

www.oberstaufen.de

www.balderschwang.de

 

Start

Hochgrat / Staufener Haus (1613 m)
Coordinates:
Geographic
47.491721, 10.069454
UTM
32T 580556 5260363

Destination

Balderschwang, Dorfmitte

Turn-by-turn directions

Vom Staufner Haus zur Bergstation der Hochgratbahn, hält man sich hier rechts und zweigt nach ca. 250 m auf den nach rechts abzweigenden Pfad ab, der bis kurz vor die Obergelchenrang-Alpe führt. An der Kreuzung wird nicht zu dieser, sondern nach links zur Gütle-Alpe abgebogen. Die Wanderung führt geradeaus, bald an einem Wäldchen vorbei und mit etwas Abstand passiert man eine Alpe. In Höhe der Alpe macht die Route in einem Latschenkieferhain einen engen Linksbogen und führt im weiteren Verlauf auf einem Schotterweg entlang eines Waldrandes. Mit dem Entfernen vom Wald hält man genau auf die Scheidwang-Alpe (Einkehr) zu, passiert sie nach links und steigt mit dem Pfad wieder bergan. Nach einer größeren Baumgruppe wird dicht an Gehölzflächen entlang gewandert. Der Pfad knickt fast im 90°-Winkel nach links und verläuft weiterhin ansteigend in einem Bogen nach rechts zum Heidenkopf. Zum Heidenkopfgipfel ist es ein nur etwa fünfminütiger Abstecher. Rechts haltend, fordert eine steile Felspassage erhöhte Aufmerksamkeit. Im weiteren Verlauf warten weitere felsige, allerdings weit weniger anspruchsvolle Stellen, als die zuvor gemeisterte Felspassage. Es folgt nochmal ein kurzer Anstieg zum Girenkopf, von dem sich dann ein Pfad auf einem nahezu schnurgeraden Grat fast bis zum Stillberg erstreckt. Am Stillberg macht der Weg eine S-Kurve, es geht an der Vorderen Stillberg-Alpe vorbei und man wandert kräftig bergab zur Doserloch-Alpe. An der Kreuzung kurz nach der Alpe geht’s nach links weiter, man passiert die Klösterle-Alpe und steigt in vier Kehren kräftig talwärts. Der Weg verläuft beständig oberhalb einer Kreisstraße bis nach Balderschwang. Wenige Schritte nach dem „Schaupunkt Säntis“ hält man sich rechts, spaziert durch ein Waldstück und an einem nicht mehr in Betrieb befindlichen alten Sägewerk vorbei in die Dorfmitte mit Kirche sowie Start- und Willkommensplatz. Noch ein kleiner Hinweis: zur Kirchturmspitze lohnt sich ein genauer Blick!

Public transport

Verkehrsgemeinschaft Oberallgäu

Tel. +49 (0) 8321 - 612238

www.oberallgaeu.org

 

Regionalverkehr Allgäu GmbH

Tel. +49 (0) 8322 - 96770

www.rvo-bus.de

 

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
difficult
Distance
14.4 km
Duration
5:30 h
Ascent
583 m
Descent
1165 m
Stage tour Scenic Summit tour

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.