Start Tours Walserweg - auf den Spuren der Walser von Thusis nach Disentis
Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Long distance hiking trail Multistage tour

Walserweg - auf den Spuren der Walser von Thusis nach Disentis

2 Long distance hiking trail • Adula Group
Responsible for this content:
alpenvereinaktiv.com
  • Traversinersteg
    / Traversinersteg
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Viamala-Schlucht
    / Viamala-Schlucht
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Rofflaschlucht
    / Rofflaschlucht
    Photo: Graubünden Ferien Accommodation
  • Splügen
    / Splügen
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Splügener Bergkulisse
    / Splügener Bergkulisse
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Törli im Splügener Oberdorf
    / Törli im Splügener Oberdorf
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Aufstieg in Richtung Stutzalp
    / Aufstieg in Richtung Stutzalp
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Rast an der Stutzalp
    / Rast an der Stutzalp
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Steg über den Stutzbach
    / Steg über den Stutzbach
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Aufstieg zum Safierberg
    / Aufstieg zum Safierberg
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Z'hinderst im Safiental
    / Z'hinderst im Safiental
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Tomülpass
    / Tomülpass
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Grandiose Bergkulisse im Riedboda
    / Grandiose Bergkulisse im Riedboda
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Ursprünglichkeit im Valsertal
    / Ursprünglichkeit im Valsertal
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Vals
    / Vals
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Aufstieg nach Leis
    / Aufstieg nach Leis
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Höhenweg in Richtung Zervreila-Stausee
    / Höhenweg in Richtung Zervreila-Stausee
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Blick zum vergletscherten Güferhorn
    / Blick zum vergletscherten Güferhorn
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Grandioses Panorama
    / Grandioses Panorama
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Der Weiler Frunt, dahinter Güferhorn (links) und Zervreilahorn (rechts)
    / Der Weiler Frunt, dahinter Güferhorn (links) und Zervreilahorn (rechts)
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Staumauer des Zervreila-Stausees
    / Staumauer des Zervreila-Stausees
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Lampertschalp
    / Lampertschalp
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
  • Die letzten Meter zur Läntahütte
    / Die letzten Meter zur Läntahütte
    Photo: Stefan Neuhauser, alpenvereinaktiv.com
Map / Walserweg - auf den Spuren der Walser von Thusis nach Disentis
1000 1500 2000 2500 3000 3500 m km 20 40 60 80 100 Thusis Zillis, posta Hotel Rofflaschlucht Splügen, Post Berggasthaus Turrahus Gasthaus Edelweiss Berghütte Länta Hütte SAC Capanna Motterascio CAS
Weather

Auf den Spuren der Walser wandern wir in sieben Tagesetappen von Thusis am Hinterrhein bis nach Disentis am Vorderrhein. Dazwischen erwartet uns eine außerordentlich abwechslungsreiche Tour durch völlig unterschiedliche Berg- und Tallandschaften, stets begleitet von einem beeindruckenden Blick auf die hohen, teils vergletscherten Gipfel der Adula-Alpen.
medium
111.7 km
37:00 h
6030 m
6165 m
Gleich zu Beginn unserer Tour erwartet uns mit der Viamala-Schlucht ein beeindruckendes Naturdenkmal. Auf alten Saumpfaden überqueren wir später überraschend gut ausgebaute Pässe und erreichen so ursprüngliche Täler wie das Safiental oder das Valsertal. Doch spätestens ab der urigen Läntahütte wird das Gelände zunehmend alpiner. Um zur jeweils nächsten Hütte zu gelangen, ersteigen wir hohe, felsige Scharten, kommen an grün-blau schimmernden Stauseen vorbei und überqueren weite, völlig unberührte Hochebenen wie die berühmte Greina-Hochebene. Auf diese Weise erreichen wir zwischen der schroffen Hochgebirgswelt mit steilen Geröllfeldern und grobem Blockwerk immer wieder sanfte Alpweiden und blumenübersäte Bergwiesen.

Author’s recommendation

Vor allem in Schönwetterperioden in der Hochsaison empfiehlt sich eine vorherige Reservierung auf den Hütten, die als Stützpunkt genutzt werden.
outdooractive.com User
Author
Redaktion DAV-Panorama
Updated: 2018-06-26

Difficulty
medium
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2759 m
695 m
Highest point
Passo Soreda (2759 m)
Lowest point
Brücke über den Hinterrhein bei Thusis (695 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Die Übergänge von der Läntahütte zur Capanna Motterascio (Etappe 5) und von der Capanna Motterascio zur Medelserhütte (Etappe 6) erfordern Trittsicherheit und etwas alpine Erfahrung. Auf den hohen Pässen (Passo Soreda und Fuorcla Sura da Lavaz), die auf diesen Etappen überschritten werden, ist außerdem bis in den Sommer mit Altschneefeldern zu rechnen. Insbesondere auf der 6. Etappe kann die Orientierung bei Nebel schwierig sein.

Die anderen Etappen weisen keine besonderen Schwierigkeiten auf.

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung. Für den Übergang von der Capanna Motterascio zur Medelserhütte über die Fuorcla da Lavaz (Etappe 6) können je nach Verhältnissen Steigeisen für die Querung des kleinen Gletschers hilfreich sein.

Tips, hints and links

Unterkünfte: www.rofflaschlucht.ch; www.turrahus.ch; www.edelweiss-vals.ch; www.vals.ch; www.laentahuette.ch; www.capannamotterascio.ch; www.medelserhuette.ch

Öffentliche Verkehrsmittel: www.sbb.ch; www.postauto.ch

Start

Bahnhof Thusis (702 m)
Coordinates:
Geographic
46.698185 N 9.440279 E
UTM
32T 533660 5171719

Destination

Bahnhof Disentis

Turn-by-turn directions

Etappe 1:

Von Thusis (883 m) in Richtung Burganlage Hohen Rätien aufsteigen. Nach einem kurzen Abschnitt auf dem Forstweg beginnt der Pfad, der über den Traversinersteg in die Viamala-Schlucht führt. Am Viamala-Kiosk vorbei und über die Punt da Saransuns und die Anhöhe Cultira Dafora nach Reischen. Von hier entlang der Fahrstraße nach Zillis (945 m). Weiterfahrt mit dem Linienbus zum Hotel Rofflaschlucht.

Etappe 2:

Zunächst mit dem Linienbus zum Ausgangspunkt in Splügen (1457 m). Von Splügen dem die Fahrstraße abkürzenden Pfad bis Gadastatt folgen. Ab hier über Alpwiesen, vorbei an der Stutzalp, zum Safierberg (2486 m) aufsteigen. Auf der anderen Seite anfangs durch Geröll, dann entlang des grasbewachsenen Bergrückens steil hinunter zum Bodenälpli. Nun deutlich flacher entlang der Rabiusa talauswärts bis zum Turrahus (1694 m).

Etappe 3:

Vom Turrahus (1694 m) auf gutem, gleichmäßig ansteigenden Weg über Alpweiden hinauf zum Tomülpass (2412 m). Jenseits des Passes auf ebenfalls gutem Pfad hinunter zur Alp Tomül und weiter abwärts zum Riedboda, einer idyllischen Hochebene. Diese überqueren und weiter bis zu einem breiten Alpweg absteigen. Wenig später zweigt erneut ein Pfad ab, der die Kehren abkürzt. Zuletzt steil durch den Wald hinunter nach Vals (1252 m).

Etappe 4:

Von Vals (1252 m) auf steilem Wanderweg nach Leis und weiter nach Moos aufsteigen. Etwas später Einmündung in den Panoramaweg, der von Gadastatt herüberzieht. Diesem am Hang entlang bis nach Frunt folgen. Dann zum Teil steil hinunter zum Zervreila-Stausee (1862 m). Die Staumauer und später die Canalbrücke am Südende des Sees überqueren. Von hier auf anfangs breitem Weg entlang des Valser Rheins zur Lampertschalp und weiter zur Läntahütte (2090 m) aufsteigen.

Etappe 5:

Von der Läntahütte (2090 m) zurück in Richtung Lampertschalp bis zum Abzweig zum Passo Soreda. Nun steil und zuletzt über verblocktes Gelände hinauf zum Pass (2759 m). Auf der anderen Seite steil durch Geröll absteigen. Über die kleine Hochebene der Alpe Scaradra di Sopra und eine weitere Steilstufe hinab ins Val Scaradra und durch dieses hinunter zum Lago di Luzzone (1607 m). Zunächst am See entlang, dann mäßig ansteigend hinauf zur Capanna Motterascio (2193 m).

Etappe 6:

Von der Capanna Motterascio (2193 m) flach ansteigend zum markanten Felsblock des Crap la Crusch (2268 m) und weiter über die malerische Greina-Hochebene zum Passo della Greina (2355 m). Wenig später beginnt der steile, geröllige Aufstieg zur Fuorcla Sura da Lavaz (2703 m). Jenseits der Scharte über Schuttfelder und verblocktes Gelände zum Glatscer da Lavaz absteigen. Den kleinen Gletscher überqueren und weiter hinab ins Val Lavaz bis auf ca. 2200 m. Dann Gegenanstieg zur Medelserhütte (2524 m).

Etappe 7:

Von der Medelserhütte (2524 m) über leicht verblocktes Gelände steil abwärts zur Alp Sura, einer idyllischen Hochebene. Diese überqueren und anschließend am Hang entlang ins Val Plattas absteigen. Zuletzt auf Fahrweg bzw. Asphaltsträßchen hinunter nach Curaglia (1263 m). Von hier mit dem Bus nach Disentis.

Note

Wildlife refuge rechte Talseite: 20.12 - 30.04

Public transport

Public transport friendly

Internationale Bahnverbindungen bis Chur. Von hier mit der S-Bahn weiter nach Thusis.

Rückfahrt vom Ziel- zum Startpunkt: Mit dem RegioExpress von Disentis/Mustér bis Reichenau-Tamins. Von dort mit der S-Bahn nach Thusis.

Getting there

Auf der A13 über Chur bis zur Ausfahrt Thusis-Süd. Von hier der Straße in Richtung Bahnhof folgen.

Parking

Parkplatz Marktwiese südlich des Bahnhofs (kostenpflichtig).

Achtung: Wer sein Auto länger als 5 Tage abstellen will, benötigt eine Parkkarte, die vorab bei der Gemeinde Thusis erworben werden muss (Stand: August 2015). Nähere Infos unter www.thusis.ch.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Irene Schuler: Walserweg Graubünden, Rotpunktverlag, Zürich 2010.

Manfred Hunziker: SAC-Clubführer Bündner Alpen 2, SAC-Verlag, Bern 1996.

Author’s map recommendations

Schweizer Landeskarte 1:50.000, Blätter 256 (Disentis/Mustér), 257 (Safiental), 266 (Valle Leventina), 267 (San Bernardino).

Book recommendations for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.

Comments and ratings (2)

haliiese joerensen
2015-09-25
WOW! Was für eine Tour ! Wiederholungsbedarf!!!
Reviews
Done at
2015-09-09

Udo Fehre
2015-09-12
Reviews

Reviews
Difficulty
medium
Distance
111.7 km
Duration
37:00 h
Ascent
6030 m
Descent
6165 m
Public transport friendly Tour route Nice views Stage tour With refreshment stops Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Weather Today

Statistics

  • 7 Stages
Hiking trail · Adula Group

Walserweg - Etappe 1: Thusis - Rofflaschlucht

Hiking trail Traversinersteg
2015-09-10
medium Stage 1
17.2 km
3:30 h
720 m
660 m
by Redaktion DAV-Panorama,  alpenvereinaktiv.com
Mountain Hike Aufstieg zum Safierberg
2015-09-10
medium Stage 2
26 km
6:00 h
1160 m
925 m
by Redaktion DAV-Panorama,  alpenvereinaktiv.com
Mountain Hike Abzweig zum Hora vor dem steilen Abstieg nach Vals
2015-09-10
medium Stage 3
12.9 km
5:00 h
720 m
1160 m
by Redaktion DAV-Panorama,  alpenvereinaktiv.com
Hiking trail · Adula Group

Walserweg - Etappe 4: Vals - Läntahütte

Hiking trail Durch den Weiler Frund mit Blick zum Zervreilahorn
2015-09-10
medium Stage 4
18.9 km
6:00 h
1140 m
300 m
by Redaktion DAV-Panorama,  alpenvereinaktiv.com
Mountain Hike Lac di Luzzone von der Cap. Motterascio aus gesehen
2015-09-10
difficult Stage 5
13.5 km
7:00 h
1340 m
1260 m
by Redaktion DAV-Panorama,  alpenvereinaktiv.com
Mountain Hike Crap la Crusch
2015-09-10
difficult Stage 6
12.3 km
6:00 h
950 m
600 m
by Redaktion DAV-Panorama,  alpenvereinaktiv.com
Mountain Hike · Glarner Alps

Walserweg - Etappe 7: Medelserhütte - Disentis

Mountain Hike
2015-09-10
medium Stage 7
12.9 km
2:30 h
10 m
1270 m
by Redaktion DAV-Panorama,  alpenvereinaktiv.com
: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.