Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 30 days for free Community
Choose a language
Start Routes Von Tegernsee nach München
Plan a route here Copy route
Cycling recommended route

Von Tegernsee nach München

Cycling · Tegernsee-Schliersee
Profile picture of Johannes Renfordt
Responsible for this content
Johannes Renfordt 
  • Morgendlicher Blick nach Bad Wiessee
    Morgendlicher Blick nach Bad Wiessee
    Photo: Johannes Renfordt, Community
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 400 300 80 60 40 20 km
Der Weg nach München wird verfeinert durch eine Schleife durch das Mangfallgebirge
moderate
Distance 96 km
6:00 h
728 m
973 m
1,127 m
508 m

Der hier vorgestellte Tourenvorschlag kombiniert zwei völlig verschiedene Abschnitte. Zuerst geht es mit vielen Höhenmetern auf guten Straßen durch das Mangfallgebirge, bevor die flacheren Abschnitte durch das Oberland nach München beginnen. Besonders schön sind dabei die Passagen entlang der so beliebt wie bekannten Seen: Tegernsee, Spitzingsee und Schliersee.

Vom Tegernsee führt die Tour zuerst durch das Tal der Rottach und hinauf ins Suttengebiet. Über eine kleine Passhöhe geht es in die Valepp. Zuerst abwärts entlang der Weißen Valepp, dann wieder hinauf an der Roten Valepp wird der Spitzingsee erreicht. Hinter dem Spitzingsattel, dem höchsten Punkt der Tour, wartet eine grandiose Abfahrt hinab nach Neuhaus. Nun nur noch flach abfallend geht es am Schliersee vorbei nach Miesbach und weiter nach Holzkirchen, bevor dann nach fast 100 km München erreicht wird.

Author’s recommendation

Am besten die Tour bei Föhn machen: schöne Aussichten und Rückenwind sind dann garantiert!
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Spitzingsattel, 1,127 m
Lowest point
München, 508 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 26.82%Dirt road 7.27%Forested/wild trail 6.01%Road 59.88%
Asphalt
25.7 km
Dirt road
7 km
Forested/wild trail
5.8 km
Road
57.5 km
Show elevation profile

Safety information

Die Tour bietet einige Gefahrenquellen, so dass eine vorsichtige Fahrweise und die Verwendung eines Fahrradhelms unbedingt empfohlen wird:

  • Die Straßen durch die Valepp sind schmal. Mit entgegenkommendem Verkehr, beispielsweise durch die Linienbusse, ist jederzeit zu rechnen!
  • Die Abfahrt vom Spitzingsattel ist steil und kurvenreich
  • Von Neuhaus bis Miesbach führt die Tour über die recht intensiv befahrene Bundesstraße B 307

Tips and hints

Im Oberland ist es auch möglich, verschiedene beschilderte Fahrradwege zu befahren, die im Verlauf der Tour berührt werden:

  • Die östliche Variante Via Bavaria Tyrolensis wird erstmals in Holzkirchen erreicht und führt weiter nach München
  • Der M-Wasserweg wird erstmals in Mühlthal gekreuzt und führt ebenfalls weiter nach München

Start

Bahnhof in Tegernsee (758 m)
Coordinates:
DD
47.714546, 11.757090
DMS
47°42'52.4"N 11°45'25.5"E
UTM
32T 706791 5288256
w3w 
///culling.undoubtedly.ticketing
Show on Map

Destination

Marienplatz in München

Turn-by-turn directions

Vom Tegernseer Bahnhof aus die Bahnhofstraße bis zur Einmündung in die Bundesstraße hinabrollen. Auf dieser nach links weiter und mit teilweise schönen Blicken über den See bis nach Rottach-Egern. Nach der Überquerung der Rottach wendet sich die Straße nach links, vom See weg, kurz darauf zweigt die Ludwig-Thoma-Straße linkerhand ab (Beschilderung: Suttengebiet). Diese geht über in die Valepper Straße und führt bis nach Enterrottach. Dort beginnt auf der asphaltierten Mautstraße (für Fahrräder kostenfrei) der anstrengende Anstieg ins Suttengebiet. An der Monialm ist der größte Teil geschafft und nur noch ein kurzer Ansteig am Suttensee vorbei führt zum Wechselpass. Auf der anderen Seite geht es nun rasant durch das Tal der Weißen Valepp bergab. Nach einem kleinen Gegenanstieg auf Höhe der Schlagalm wird eine kleine Schlucht passiert. Kurz darauf nach links abbiegen und auf der für den öffentlichen Verkehr gesperrten Straße nun entlang der Weißen Valepp zum Spitzingsee und weiter bis zum Spitzingsattel hinauffahren. Die darauffolgende Abfahrt auf der sehr gut ausgebauten Spitzingstraße ist ein Höhepunkt dieser Tour!

Entlang der B 307 geht es nun durch Neuhaus und am Schliersee vorbei zum gleichnamigen Ort. Auf der Bundesstraße bleibend werden Hausham und Agatharied passiert und schließlich Miesbach erreicht. Am Ortsende im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt in Richtung Holzkirchen wählen. Auf der ziemlich ruhigen Staatsstraße 2073 wird das Gelände nun etwas welliger und auch einige Gegensteigungen sind zu absolvieren. Hinter Weyarn an einem weiteren Kreisverkehr die dritte Ausfahrt wiederum in Richtung Holzkirchen nehmen. Das folgende Gefälle ist überaus groß und so geht es rasant hinab ins Mangfalltal. Bei Mühlthal wird die Autobahn unterquert und die Straße steigt nun ebenso steil wieder an. Oben angekommen links auf der Staatsstraße bleiben und die Autobahn erneut unterqueren. Durch Mitterdarching und Oberlaindern hindurch geht es nun nach Holzkirchen. Dort mündet die Staatsstraße in die B 13 ein und in der Folge dieser nach rechts durch Holzkirchen folgen. Am Bahnhof vorbei wird der Ortsausgang an einem Kreisverkehr erreicht. Ab hier existiert ein guter Fahrradweg linkerhand der B 13, der in Otterfing kurz unterbrochen ist und bis Sauerlach führt. Dort unterquert die Bundesstraße die Bahnstrecke und ein Fahrradweg befindet sich jetzt rechterhand der Straße. Dieser endet jedoch hinter dem Weiler Lanzenhaar. Ein kurzes Stück geht es also auf der Bundesstraße weiter, bis im Wald der Abzweig einer Kreisstraße nach Oberhaching erreicht wird. Der Ort Oberhaching wird immer gerade aus haltend über Lanzenhaarer Straße, Kybergstraße und den Grünwalder Weg durchquert. Nach der zweiten Unterführung einer Bahnstrecke im folgenden Kreisverkehr die erste Ausfahrt nehmen und auf der Linienstraße nach Norden fahren. Vorbei an der Kugler Alm, einer beliebten Einkehrmöglichkeit, geht es nun in den Perlacher Forst. Nach der Unterquerung  der Bahnstrecke geht es auf der Oberbiberger Straße schnurgerade nach München-Harlaching. Am Siedlungsrand etwas links versetzt über den Säbener Platz und durch die anschließende Tegelbergstraße bis zur kreuzenden Naupliastraße fahren. Diese überqueren und weiter auf der St.-Magnus-Straße, die auf der anderen Seite der Grünwalder Straße in die Karolingerallee übergeht. Nach einer Rechtskurve steil hinab zum Tierpark Hellabrunn. Entgegen des Uhrzeigersinns diesen passieren und kurz vor der Isarbrücke rechts zum Isarradweg abbiegen. Immer auf der rechten Flußseite bleibend geht es bis zum nördlichen Ende der Museumsinsel. Auf der dortigen Ludwigsbrücke die Isar überqueren und auf der Zweibrückenstraße bis zum Isartor fahren. Durch's Tal geht es dann auf den letzten Metern bis zum Marienplatz.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Die Bayerische Oberlandbahn fährt mindestens stündlich von München nach Tegernsee. Die Tourenbeschreibung beginnt unmittelbar am Tegernseer Bahnhof. Vom Zielpunkt der Tour am Marienplatz in München ist der Münchner Hauptbahnhof leicht zu erreichen.

Getting there

Je nach Tagesplanung kommen verschiedene Varianten in Frage:

  • Parken in Tegernsee
  • Parken in Enterrottach

Von München kommend auf der A 8 bis zur Anschlussstelle Holzkirchen. Dort auf der B 318 nach Gmund am Tegernsee fahren. Am östlichen Ufer des Tegernsees dann weiter der B 307 in den Ort Tegernsee.
Wer in Enterrottach Parken möchte, fährt durch Tegernsee weiter nach Rottach-Egern und folgt dort der Beschilderung ins Suttengebiet bzw. zur Valepp.

Parking

  • Parken in Tegernsee: Grundsätzlich stehen in Tegernsee zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Recht einfach ist es, aus Richtung Gmund am Tegernsee kommend recht bald nach der Ortseinfahrt nach links in die Hochfeldstraße abzubiegen. Dann links in die Karl-Theodor-Straße und an deren Ende nach links zum Bahnhofsplatz weiterfahren.
  • Parken in Enterrottach: unmittelbar vor der Mautstelle in Enterrottach, an der die eigentliche Straße ins Suttengebiet beginnt, steht ein großer Parkplatz zur Verfügung (Stand 2015: kostenfrei).

Coordinates

DD
47.714546, 11.757090
DMS
47°42'52.4"N 11°45'25.5"E
UTM
32T 706791 5288256
w3w 
///culling.undoubtedly.ticketing
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Der Tourenvorschlag durchquert ein großes Gebiet, so dass je nach verwendetem Maßstab ggf. mehrere Karten benötigt werden. Mit zwei Radfahrkarten lässt sich das Gebiet aber bereits abdecken:

  • Kompass Karte Nr. 3125 Bad Tölz - Isarwinkel - Karwendelgebirge
  • Kompass Karte Nr. 3120 Münchens Süden

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Trotz des Abstechers in das Mangfallgebirge sind die Straßen und Wege nahezu vollständig asphaltiert als auch sehr gut zu fahren. Die Verwendung eines Mountainbikes ist also nicht nötig.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
96 km
Duration
6:00 h
Ascent
728 m
Descent
973 m
Highest point
1,127 m
Lowest point
508 m
Public-transport-friendly Scenic Linear route Refreshment stops available

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view