Start Tours Von Rosenheim nach Salzburg | Etappe 24: Adersberg - Kendlmühlfilze - Grassau
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Winter hiking

Von Rosenheim nach Salzburg | Etappe 24: Adersberg - Kendlmühlfilze - Grassau

Winter hiking • Chiemgau
outdooractive.com User
Responsible for this content
Michael Thaler 
  • Von Adersberg bergab nach Hachau
    / Von Adersberg bergab nach Hachau
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Vordere Rottauer Almen
    / Vordere Rottauer Almen
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Vordere Rottauer Almen
    / Vordere Rottauer Almen
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Im Hintergrund die Gederer Wand
    / Im Hintergrund die Gederer Wand
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Kurz vor der Rottauer Moieralm
    / Kurz vor der Rottauer Moieralm
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Blick über die Almen zum Chiemsee
    / Blick über die Almen zum Chiemsee
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Einsame Spuren im Schnee
    / Einsame Spuren im Schnee
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Zwischen Rottauer Moieralm und Hefteralm
    / Zwischen Rottauer Moieralm und Hefteralm
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Winterliche Idylle
    / Winterliche Idylle
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Hefteralm
    / Hefteralm
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Steile Treppe hinab zum Museum Klaushäusl
    / Steile Treppe hinab zum Museum Klaushäusl
    Photo: Michael Thaler, Community
  • In der Kendlmühlfilze
    / In der Kendlmühlfilze
    Photo: Michael Thaler, Community
  • Blick von Grassau in die Berge
    / Blick von Grassau in die Berge
    Photo: Michael Thaler, Community
Map / Von Rosenheim nach Salzburg | Etappe 24: Adersberg - Kendlmühlfilze - Grassau
400 600 800 1000 1200 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Wir starten die Etappe am Adersberg kurz bergab durch Bergwald. Dann geht es bergauf, die Gedererwand im Rücken, zu den Almen oberhalb von Rottau und Grassau. Vorbei an der Hefteralm und am Rottauer Wasserfall spazieren wir dann wieder bergab. Eine steile Treppe geht es abwärts zum Museum Salz & Moor bevor wir durch die Kendlmühlfilzen gehen. Schließlich führt uns der Weg durch Grassau hindurch nach Süden zum Etappenziel, der Talstation der Hochplattenbahn.
moderate
17.2 km
5:15 h
460 m
670 m
Das Wanderprojekt: Von Rosenheim nach Salzburg in 100 Etappen. Dabei wollen wir alle schönen Gipfel und Landschaften mitnehmen. Der "rote Faden" dabei ist der SalzAlpenSteig sowie die SalzAlpenTouren und SalzAlpenWege. Diese werden von unserer Route verbunden und erweitert, und zwar immer so, dass jede Tagesetappe auch einzeln machbar ist (also Start und Ziel mit dem Auto erreichbar sind) und außerdem alle Tagesetappen in beliebiger Anzahl zu einer Mehrtagestour verbunden werden können (also an jedem Start-/Zielpunkt eine Übernachtungsmöglichkeit vorhanden ist).

Author’s recommendation

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten direkt am Weg:

Rottauer Wasserfall
Sandkasten am Grießenbach
Museum Salz & Moor
Moorerlebnisweg Kendlmühlfilzen
Badeplatz Reifinger See

Einkehrmöglichkeiten direkt am Weg:

Berggasthof Adersberg (Adersberg)
Rottauer Moieralm (nach ca. 4km)
Hefteralm (nach ca. 5km)
Museumscafe im Klaushäusl (nach ca. 8,5 km)
Gasthof zur Post (Grassau)
Gasthof Sperrer (Grassau)
Ristorante La Rotunda (Grassau)
Da Pino (Grassau)
Das Kaffeehaus (Grassau)
Cafe Bar Hofei (Grassau)
Eisdiele Crema Gelato (Grassau)

Übernachtungsmöglichkeiten an Start und Ziel:

Hotel und Berggasthof Adersberg (Adersberg)
Weßner Hof (Pettendorf)
Pension Prinzregent (Marquartstein)

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1032 m
534 m
Highest point
Rottauer Moieralm (1032 m)
Lowest point
Museum Klaushäusl (534 m)
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Adersberg (811 m)
Coordinates:
Geographic
47.785585, 12.390439
UTM
33T 304539 5295767

Destination

Talstation Hochplattenbahn

Turn-by-turn directions

Am Berggasthof Adersberg gehen wir ein ganz kurzes Stück auf der Fahrstraße abwärts. In der ersten steilen Kurve zweigt nach wenigen Metern rechts hinter der Leitplanke ein schmaler Pfad steil nach unten un den Wald ab (Wegweisung Hachau). Durch den Bergwald wandern wir bergab (und wenn wir Glück haben sehen wir wie wir zwei Rehe den Weg kreuzen). Bei Hachau treffen wir auf eine Straße, auf die wir nach rechts abbiegen. Die Wegweiser "Zu den Almen/Gipfeln" weisen uns den richtigen Weg vorbei an einem Anwesen wieder berauf, erst am Waldrand, dann in den Wald hinein.

Nach einiger Zeit kommen wir zu einer Brücke, die wir überqueren. Gleich danach halten wir uns rechts bergauf (Wegweiser z.B. Rottauer Moier-Alm). Links sehen wir bald die Vorderen Rottauer Almen und die Feten Alm, die wir aber im wahrsten Sinne des Wortes "links liegen" lassen. Es geht weiter gemächlich bergauf, im Rücken haben wir die beeindruckende Gederer Wand. Am höchsten Punkt der Etappe treten wir aus dem Wald heraus auf das Almengelände der Rottauer Moieralm und uns bietet sich ein überwältigender Blick ins Tal und zum Chiemsee sowie auf die weiter östlich liegenden Gipfel der Chiemgauer Berge.

Über die Almwiesen geht es nun wieder abwärts. Wir passieren die Hefteralm an der wir uns links halten und kommen dann wieder in den Wald. An der nächsten Weggabelung (an einer Aussichtsbank samt Brotzeittisch auf einer kleinen Erhebung) nehmen wir in einer scharfen Kehre nach links den schmäleren Weg, der abwärts direkt zum Bach führt. Der Weg führt uns weiter abwärts, es geht nach rechts wieder auf einen schmäleren steiler nach unten führenden Pfad, vorbei am Rottauer Wasserfall und dem "Sandkasten am Grießenbach". Wiedre auf einem breiteren Weg biegen wir nach rechts ab, bis wir zur steilen Eisentreppe kommen, die uns hinunter zum Muesum Klaushäusl (Museum Salz und Moor) bringt.

Hier überqueren wir die Bundesstraße und nehmen den Rundweg Moorerlebnis Kendlmühlfilze. Danach biegen wir links auf den Hacklweg ein, gleich wieder links auf den Steinbrückweg und bevor es in den Wald geht wieder nach rechts. So kommen wir nach Obermoosbach, von wo aus wir nach rechts abbiegen und direkt ins Ortszentrum von Grassau wandern. Am Kreisel biegen wir links ab in die Bahnhofstraße, die wir bei einem Wegweiser "Reifinger See" nach rechts verlassen. Den Badesse lassen wir links liegen, überqueren geradeaus die Fahrstraße und spazieren auf einem schmalen Pfad über die Felder in Richtung Piesenhausen.

Es geht einfach immer geradeaus weiter, bis wir an einem Waldrand auf einen Wanderweg kommen, der uns ein letztes Mal kurz steil nach oben führt. An der Hofkappelle halten wir uns rechts (Wegweiser Talstation Hochplattenbahn) und durch den Wald geht es auf einem schönen Weg zum Parkplatz an der Talstation der Hochplattenbahn, unserem Etappenziel.

Getting there

Etappenstart: Von der Autobahn A8 (München-Salzburg) die Ausfahrt "Bernau" nehmen und nach links ins Ortszentrum von Bernau fahren. Durch Bernau hindurch und weiter auf der B305 nach Rottau. Am Ortseingang biegt man nach rechts (Beschilderung Adersberg) in die Adersbergstraße ein, die bergauf direkt zum Berggasthof Adersberg führt.

Etappenziel: Weiter auf der B305 nach Grassau. In Grassau rechts nach Marquartstein halten. Vor Piesenhausen nach rechts abbiegen (Beschilderung Märchenpark/Hochplattenbahn) und der Wegweisung zum Parkplatz an der Talstation der Hochplattenbahn folgen.

Parking

Etappenstart: Parkplätze am Berggasthof Adersberg (nur für Gäste, also Einkehren nicht vergessen)

Etappenziel: Großer Parkplatz an der Talstation der Hochplattenbahn

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
moderate
Distance
17.2 km
Duration
5:15 h
Ascent
460 m
Descent
670 m
Scenic With refreshment stops Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
afternoon

Avalanche conditions

·
No recent avalanche report available

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.