Start Routes Von Lenggries zum Seekarkreuz
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Von Lenggries zum Seekarkreuz

· 6 reviews · Mountain Hike · Toelzer Land
Responsible for this content
Tourismus Lenggries Verified partner 
  • Blick auf die Lenggrieser Hütte von oben
    / Blick auf die Lenggrieser Hütte von oben
    Photo: Fam. Durach, Lenggrieser Hütte
  • / Panoramablick auf die Lenggrieser Hütte im Sommer
    Photo: Fam. Durach, Lenggrieser Hütte
  • / Seekargipfel
    Photo: Tourismus Lenggries
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 12 10 8 6 4 2 km
Wilde Gebirgsbäche, sanfte Almwiesen und eine traumhafte Aussicht erwarten uns auf dieser Wanderung zum Seekarkreuz. Herrliche Rundblicke vom Gipfel aus belohnen den Aufstieg.
difficult
Distance 12.7 km
5:45 h
886 m
886 m
1,596 m
712 m
Unsere Tour beginnt am Parkplatz hinter dem Schloss Hohenburg. Von hier aus folgen wir der Beschilderung „Sulzersteig – Lenggrieser Hütte – Seekarkreuz“. Der erste Abschnitt unserer Tour führt auf einer Forststraße durch das Hirschbachtal. Es geht zunächst weiter auf dem Kiesweg und immer am Hirschbach entlang. Schließlich kommen wir an eine Brücke und überqueren den Bach. Unmittelbar danach zweigt der Weg dann nach rechts ab. Jetzt folgen wir der Beschilderung „Lenggrieser Hütte über Sulzersteig“. Ab hier führt die Route nun weiter entlang des Sulzbaches bis zu einer Abzweigung. Hier halten wir uns rechts und kommen so auf den Sulzersteig. Dieser Pfad schlängelt sich nun durch den Bergwald hinauf. Schließlich ist die Seekarstraße erreicht und wir biegen rechts in Richtung „Lenggrieser Hütte – Seekarkreuz“ ab. Nach wenigen Metern trifft man auf die bewirtschaftete Lenggrieser Hütte (im Sommer kein Ruhetag). Von dort aus geht es weiter zum Seekarkreuz-Gipfel. Abstieg über Sulzer- oder Grasleitensteig.

Author’s recommendation

  • Rundblick vom Seekarkreuz-Gipfel
  • Einkehr in der Lenggrieser Hütte (im Sommer kein Ruhetag)
Profile picture of outdooractive.com-Redaktion
Author
outdooractive.com-Redaktion
Update: October 05, 2020
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,596 m
Lowest point
712 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Coccinella Da Antonio
Gasthof Wieserwirt
Hirschbachstüberl
Brauneck Café

Tips and hints

Einkehrmöglichkeit:

Lenggrieser Hütte
Tel.: +49 (0)8042/5633096
im Sommer kein Ruhetag
www.lenggrieserhuette.de

Start

Wanderparkplatz hinter dem Schloss Hohenburg in Lenggries (719 m)
Coordinates:
DD
47.671408, 11.592463
DMS
47°40'17.1"N 11°35'32.9"E
UTM
32T 694604 5283035
w3w 
///mockery.clearance.assumes

Destination

Wanderparkplatz hinter dem Schloss Hohenburg in Lenggries

Turn-by-turn directions

Unsere Tour beginnt am   Parkplatz hinter dem Schloss Hohenburg. Dieses mächtige, dreigeschossige Gebäude liegt inmitten eines ausgedehnten Naturparks. Es wurde 1712 erbaut, nachdem der Originalbau aus dem 10. Jh. einem Feuer zum Opfer gefallen war. Das Schloss war langjähriger Lieblingsaufenthaltsort der Großherzogin von Luxemburg. Heute befinden sich dort eine Mädchenrealschule und ein Gymnasium.

Vom Parkplatz aus folgen wir dem Weg 601, der DAV-Beschilderung „Sulzersteig – Lenggrieser Hütte – Seekarkreuz“. Der erste Abschnitt unserer Tour führt auf einer Forststraße durch das Hirschbachtal. Es geht zunächst weiter auf dem Kiesweg und immer am wilden Hirschbach entlang.

Schließlich kommen wir an eine Brücke und überqueren den Bach. Unmittelbar danach zweigt der Weg dann nach rechts ab. Jetzt folgen wir der Beschilderung „Lenggrieser Hütte – Seekarkreuz über Sulzersteig“ mit der Nummer 612. Ab hier führt die Route nun weiter entlang des reißenden Sulzbaches bis zu einer Abzweigung. Hier halten wir uns rechts und kommen so auf den Sulzersteig.

Dieser Pfad schlängelt sich nun langsam ansteigend den kühlen Bergwald hinauf. Schließlich ist die Seekarstraße erreicht, eine Forststraße mit der Nummer 613 und wir biegen rechts in Richtung „Lenggrieser Hütte – Seekarkreuz“ ab. Nach wenigen Metern trifft man auf die beiden Seekar-Almen. Diese sind nicht bewirtschaftet, aber von hier aus sind es nur ein paar Minuten bis zur Lenggrieser Hütte. Dort haben wir jetzt die Möglichkeit, auf der gemütlichen Terrasse ein wenig Kraft zu tanken. Dienstags ist die Hütte jedoch geschlossen, weshalb man immer eine kleine Brotzeit einpacken sollte. Anschließend machen wir uns auf in Richtung Gipfel.

Dazu halten wir uns an der Hütte links und folgen an der Weggabelung dem Weg 622. Gleichzeitig ist dieser Weg auch mit dem gelb/schwarzen Schild LS 3 gekennzeichnet. Zunächst geht es nun wieder ein Stück durch den Wald und über einen Bergrücken aufwärts. 

Auf diesem Bergrücken biegen wir nach links ab und steigen die letzten Meter bis zum Seekarkreuz-Gipfel hoch. Hier können wir nun die atemberaubende Aussicht genießen: Ins Karwendel- und Mangfallgebirge, aber auch hinunter zu den Seekar-Almen, sowie zur  Lenggrieser Hütte.

Beim Abstieg geht man auf dem Berg rücken zurück bis zur Weggabelung und von hier aus wieder hinunter zur Lenggrieser Hütte. Dort wählen wir jetzt den Weg 621. Dieser ist mit einem roten Punkt in einem weißen Kreis markiert. Parallel dazu gibt es noch die gelb/schwarze Markierung LS 2.  

Nun geht es durch den kühlen Bergwald den Grasleitensteig hinunter. Dieser ist auf den ersten Metern ein wenig steil und kann bei Nässe sehr rutschig sein. Wir bleiben auf dem Pfad, der in eine Forststraße mündet und folgen dabei dem Wegweiser in Richtung Lenggries. Nach einer Weile trifft die Forststraße wieder auf einen kleinen Wanderweg. Unterwegs können wir den eindrucksvollen Ausblick auf das gegen­überliegende Brauneck genießen.

Der Weg bringt uns jetzt zum sanft rauschenden Mühlbach. Diesen überqueren wir und gelangen schließlich in die gleichnamige Ortschaft. Von hier aus sind es nun nur noch wenige Minuten bis zu unserem Startpunkt. Auf der Asphaltstraße bleibend, überqueren wir ein letztes Mal den Hirschbach und stehen nun schon wieder am Ausgangspunkt am Parkplatz nahe dem Schloss Hohenburg.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug (BRB) von München nach Lenggries, vom Bahnhof aus geht es zu Fuß weiter in Richtung Schloss Hohenburg

Getting there

Von München auf der A8 bis zur Ausfahrt "Holzkirchen" von dort aus weiter nach Bad Tölz und über die B 13 nach Lenggries/Ortsmitte und von dort weiter in Richtung Schloss Hohenburg (Wanderparkplatz)

Parking

Wanderparkplatz hinter dem Schloss Hohenburg in Lenggries.

Coordinates

DD
47.671408, 11.592463
DMS
47°40'17.1"N 11°35'32.9"E
UTM
32T 694604 5283035
w3w 
///mockery.clearance.assumes
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Bergschuhe, Wanderstöcke und einen Rucksack mit Verpflegung

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.5
(6)
Johannes Schmeer 
August 08, 2021 · Community
Eine wirklich schöne Tour mit schattigen Auf- und Abstieg und einem großartigen Blick vom Gipfel. Obwohl schon "mittelalt" haben wir die Tour in 5 Stunden gemacht und sie ist vom Schwierigkeitsgrad her definitiv mittel und an absolut keiner Stelle von Technik her schwer. Von der Länge ohnehin nicht.
Show more
Show all reviews

Photos from others

Blick von Seekarten

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
12.7 km
Duration
5:45 h
Ascent
886 m
Descent
886 m
Highest point
1,596 m
Lowest point
712 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view