Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Von Lenggries zum Geierstein
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Von Lenggries zum Geierstein

· 13 reviews · Mountain Hike · Toelzer Land
Responsible for this content
Tourismus Lenggries Verified partner 
  • Blick vom Geierstein
    / Blick vom Geierstein
    Photo: Tourismus Lenggries, Tourismus Lenggries
m 1400 1200 1000 800 600 8 6 4 2 km
Vom Gipfel des Geiersteins haben Sie einen wunderbaren Blick auf Lenggries, das Brauneck und ins Karwendel.
moderate
Distance 9.8 km
4:30 h
853 m
853 m

Vom Parkplatz gehen Sie nordwärts einige Meter zu einem Wanderweg (Schild Geierstein) und kommen auf diesem eben durch Wald an einem Fischteich vorbei. Rechts geht es über ein Brückerl, vorbei an einem kleinen See und kurz weiter. Links ab, nördlich des Sees westwärts auf einem Fahrweg spazieren und dann auf einen rechts abzweigenden Fahrweg. Gleich wieder rechts markiert ein Weg den Beginn des Westanstiegs zum Geierstein und wir gehen über den Westrücken aufwärts. Wir gelangen ostwärts in eine Mulde und durch diese auf schlechtem Weg zu einem Aufschwung. Von hier geht es in Serpentinen und teils rechts des buckligen Kamms anstrengend aufwärts zu einem Felsköpfel mit Aussichtsbank (Markeck, 1057 m). An einem weiteren Aussichts-Felskopf vorbei geht es nun überwiegend steil und wurzelig den Rücken hinauf zu einer Verflachung, dann weiter rechts des fortführenden Grats über anfangs erdige und wurzelige Felsen (aufpassen) und eine Rinne zu einem parkartigen Wiesenhang. Wir halten uns weiter rechts und gelangen über steile, steinige Serpentinen und anschließend über eine unterhalb des Grats verlaufende Rechtsquerung hinauf zum Gipfelkreuz des Geierstein (1483 m).

Abstieg über die Aufstiegsroute oder weiter Richtung Osten und auf dem Weg Nr. 12 zurück.

Author’s recommendation

Vom Gipfel des Geiersteins haben Sie einen gigantischen Rundumblick über Lenggries und das Karwendelgebirge.
Profile picture of Tourismus Lenggries
Author
Tourismus Lenggries
Update: October 07, 2020
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,491 m
Lowest point
699 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Trittsicherheit erforderlich

Start

Lenggries, Ortsteil Anger (713 m)
Coordinates:
DD
47.670990, 11.592170
DMS
47°40'15.6"N 11°35'31.8"E
UTM
32T 694584 5282988
w3w 
///bursting.forgiveness.pothole

Destination

Lenggries, Ortsteil Anger

Turn-by-turn directions

Nach idyllischem Einstieg an den Fischteichen des als Schule umfunktionierten Schlosses Hohenburg geht es im Wald auf nicht saniertem Weg immer steiler bergan, bis ein Felsköpfel einen wunderschönen Talblick auf das charakteristische Isarwinkler Nadelstreifenmuster aus sattgrünen Wiesen und dazwischen eingezogenen Baumreihen gestattet. Nichts für Flachlandliebhaber ist allerdings der anstrengende Abschlusssteig mit seinen Fußfallen aus Wurzeln und Steinen zum 1491 Meter messenden Gipfel des Geigerstein genannten Bergs. Weniger trittsichere Wanderer können das bei 1483 Meter stehende Gipfelkreuz als Wendepunkt nehmen.

Vom Parkplatz gehen wir nordwärts einige Meter zu einem Wanderweg (Schild Geierstein) und kommen auf diesem eben durch Wald an einem Fischteich vorbei. Rechts geht es über ein Brückerl, vorbei an einem kleinen See und kurz weiter. Links ab, nördlich des Sees westwärts auf einem Fahrweg spazieren und dann auf einen rechts abzweigenden Fahrweg. Gleich wieder rechts markiert ein Weg den Beginn des Westanstiegs zum Geierstein (Schild) und wir gehen über den Westrücken aufwärts. Wir gelangen ostwärts in eine Mulde und durch diese auf schlechtem Weg (Schlamm, Wurzeln) zu einem Aufschwung. Von hier geht es in Serpentinen und teils rechts des buckligen Kamms anstrengend aufwärts zu einem Felsköpfel mit Aussichtsbank (Markeck, 1057 m). An einem weiteren Aussichts-Felskopf vorbei geht es nun überwiegend steil und wurzelig den Rücken hinauf zu einer Verflachung, dann weiter rechts des fortführenden Grats über anfangs erdige und wurzelige Felsen (aufpassen) und eine Rinne zu einem parkartigen Wiesenhang. Wir halten uns weiter rechts und gelangen über steile, steinige Serpentinen und anschließend über eine unterhalb des Grats verlaufende Rechtsquerung hinauf zum Gipfelkreuz des Geierstein (1483 m). Trittsichere können auf der Querung unter den höchsten Felszacken weitergehen und zum Hauptgipfel (1491 m) hinaufklettern.

Entweder Abstieg über die Aufstiegsroute oder weiter Richtung Osten. Anfangs muss eine kleinere steile Stelle überwunden werden, dann folgt man den Spuren des Ostrückens entlang oder leicht seitlich davon in die Senke zwischen Geier- und Fockenstein hinunter. An der bezeichneten Stelle zweigt man links Richtung Lenggries ab und überquert eine kleine Lichtung. Über Waldboden und Wurzeln geht es auf einem schmalen Weg ein gutes Stück in Kehren hinab. Der anschließende Forstweg führt über die Wiesen hinunter an einem Bauernhof  vorbei bis eine Straße quert. Am Hallenbad vorbei die Goethestraße entlang, bis ein kleiner Fußweg über ein Brückerl in den Oberreiterweg zweigt. Ein kurzer Anstieg führt durch den Wald zum Hohenburger Weiher hinauf. Am Weiher angelangt, rechts den Weg entlang, am Schloss Hohenburg vorbei und zurück zum Parkplatz.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug (BRB) nach Lenggries und von dort aus zu Fuß weiter in Richtung Schloss Hohenburg.

Getting there

Von München auf der A8 bis zur Ausfahrt "Holzkirchen" von dort aus weiter nach Bad Tölz und über die B 13 nach Lenggries/Ortsmitte und dann weiter in Richtung Schloss Hohenburg.

Parking

Wanderparkplatz hinter dem Schloss Hohenburg

Coordinates

DD
47.670990, 11.592170
DMS
47°40'15.6"N 11°35'31.8"E
UTM
32T 694584 5282988
w3w 
///bursting.forgiveness.pothole
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Kompass Wanderkarte Nr. 182, Fritsch Wanderkarte Lenggries

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wanderstöcke, Verpflegung (keine Einkehrmöglichkeit auf der Strecke), Bergschuhe

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.0
(13)
Jörg Faber 
October 25, 2020 · Community
In der Früh um 8 Uhr war am Parkplatz schon viel los, aber auf der Tour weniger Menschen als befürchtet getroffen. Im Aufstieg war der Weg nicht immer klar, trotzdem gut am Gipfel angekommen. Im Abstieg war der Weg an einigen Stellen ziemlich ausgespült, trotzdem gut gehbar.
Show more
When did you do this route? October 25, 2020
Thomas Rychly 
January 25, 2020 · alpenvereinaktiv.com
Aufstieg=Abstieg über die direkte Route ab Parkplatz Hohenburg. Wenig Schnee und kein unpassierbares Baumhindernis.
Show more
When did you do this route? January 23, 2020
Armin Much
June 03, 2019 · Community
Die Tour auf den Geierstein ist derzeit aufgrund Windwurf und Schneebruch unpassierbar! Große Teile des Waldes sind umgestürzt und eine Umgehung ist teils Lebensgefährlich! Die aufgestellten Warnschilder sind unbedingt zu beachten!
Show more
Show all reviews

Photos from others

Samstag, 9. Juli 2016 19:17:49
Samstag, 9. Juli 2016 19:18:13
+ 17

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
9.8 km
Duration
4:30 h
Ascent
853 m
Descent
853 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view