Start Routes Von der Johannishütte auf den Großen Happ
Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route

Von der Johannishütte auf den Großen Happ

Alpine Route · Venediger Group
Responsible for this content
DAV Sektion Oberland Verified partner  Explorers Choice 
  • Johannishütte
    Johannishütte
    Photo: Julian Bückers, DAV Sektion Oberland
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 10 8 6 4 2 km

Im Vergleich zu seinem bekannteren Nachbarn, dem nur zehn Meter höheren Großen Geiger wird der Große Happ weniger oft bestiegen.

 

moderate
Distance 11.5 km
7:00 h
1,260 m
1,260 m
3,308 m
2,115 m
Dabei ist der sehr abwechslungsreiche Weg zu dem 3350 Meter hohen Gipfel mindestens genau so lohnend. Zudem ist der Anstieg zum Großen Happ deutlich kürzer als zum Großen Geiger. Allerdings darf die Spaltengefahr auf dieser Gletschertour nicht unterschätzt werden.

Author’s recommendation

Wirklich erfahrenen Bergsteiger können vom Großen Happ aus über einen steilen Abstieg zur  Happscharte weiter über den Südgrat zum Großen Geiger hinauf steigen.
Profile picture of Friedel/ Pröttel
Author
Friedel/ Pröttel
Update: April 28, 2021
Difficulty
30°, F moderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
3,308 m
Lowest point
2,115 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Path 59.39%Unknown 40.61%
Path
6.9 km
Unknown
4.7 km
Show elevation profile

Rest stops

Johannishütte
Großer Happ

Safety information

Die Gletscherpassagen erfordern Seilausrüstung und entsprechende Erfahrung mit deren Umgang. Am Südwestkamm ist gute Trittsicherheit erfordelich. Zudem sollten bei dieser Hochtour stabile Wetterverhältnisse herrschen.

Tips and hints

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/johannishuette

Start

Johannishütte (2,114 m)
Coordinates:
DD
47.059979, 12.334556
DMS
47°03'35.9"N 12°20'04.4"E
UTM
33T 297589 5215277
w3w 
///ignite.salt.thinly
Show on Map

Destination

Großer Happ

Turn-by-turn directions

Von der Johannishütte aus wandert man zunächst direkt nach Norden und überquert somit den Zettalunitz-Bach mittels einer Brücke. Bei der folgenden Gabelung hält man sich links (Beschilderung: "Türmljoch, Essener Rostocker Hütte", Weg  Nr. 913). Über einen Geländerücken geht es sanft bergab zum Dorferbach, den man über eine Schlucht-Brücke überquert.

Dahinter wendet sich der Anstieg nach Norden und führt nun rechts der Steilstufe des sogenannten Adlerkamm steiler auf einen Geländeabsatz hinauf. Danach wird der Anstieg wieder flacher und quert nun in Richtung Westen. Schließlich geht es noch einmal etwas steiler in einigen Kehren zum Türmljoch (2790 m) hinauf. Hier bietet sich angesichts der tollen Aussicht auf den Simonykees und die umliegenden Dreitausender eine längere Pause an.

Nun geht es  weglos und ohne Markierungen westlich flach zum Kleinen Geiger (2816 m) weiter, wo sich der Anstieg nach Norden wendet. Man umgeht in der Folge einen rechts befindlichen Geländerücken, um zum Maurerkees zu gelangen, wo angeseilt wird

Man steigt nun auf dem Getscher ziemlich genau in Nordrichtung weiter, um den Südwestgrat des Großen Happs zu erreichen. Dieser weist am Einstieg Kletterstellen (I) auf, wobei man nach kurzer Kletterei den schuttbeladenen Südwestrücken erreicht. Auf ihm erfolgt der Anstieg bis zum Gipfel, wobei keine weiteren Kletterstellen mehr zu meistern sind.

Der Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der Bahn mit Umsteigen in Wörgl nach Kitzbühel und von dort mit dem Bus 950X weiter nach "Matrei in Osttirol Korberplatz". Von dort mit Bus 951 bis "Prägraten Hinterbichl Gh. Islitzer/Kraftwerk". Aktuelle Verbindungen www.oebb.at (Kürzeste Fahrzeit 4:17 Std.) (Von hier Aufstieg am Vortag zur Johannishütte)

Getting there

Auf der A8/A93 bis nach Kufstein Süd und weiter über Kitzbühel, Pass Thurn und Mittersill. Durch den Felbertauerntunnel nach Matrei in Osttriol, dort westwärts ins Virgental und über Prägraten nach Hinterbichl und bis zum gebührenpflichtigen "Wiesenkreuz" im Dorfertal. (Von hier Aufstieg am Vortag zur Johannishütte)

Parking

Gebührenpflichtiger Parkplatz am Dorfertal

Coordinates

DD
47.059979, 12.334556
DMS
47°03'35.9"N 12°20'04.4"E
UTM
33T 297589 5215277
w3w 
///ignite.salt.thinly
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

E. Schmitt/ W. Pusch "Hochtouren Ostalpen" Rother Verlag, 7. Auflage 2018.

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 36 "Venedigergruppe", mit Wegmarkierungen und Skirouten 1:25.000

 

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Komplette Gletscherausrüstung mit Gurt, Seilzeug und Spaltenbergung Equipment.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
30°, F moderate
Distance
11.5 km
Duration
7:00 h
Ascent
1,260 m
Descent
1,260 m
Highest point
3,308 m
Lowest point
2,115 m
Public-transport-friendly Scenic Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 2 Waypoints
  • 2 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view