Start Routes Viadukt Wanderweg - Hermannshöhen Tourentipp 14
Plan a route here Copy route
Hiking trailrecommended route

Viadukt Wanderweg - Hermannshöhen Tourentipp 14

· 1 review · Hiking trail · Teutoburger Wald
LogoTeutoburger Wald
Responsible for this content
Teutoburger Wald Verified partner  Explorers Choice 
  • Vista Point Altenbeken Groer Eisenbahnviadukt
    / Vista Point Altenbeken Groer Eisenbahnviadukt
    Photo: Gemeinde Altenbeken
  • / Gemütlicher Rastplatz am Viadukt Wanderweg
    Photo: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Quelle am Viadukt Wanderweg
    Photo: Gemeinde Altenbeken
  • / Max und Moritz Quelle am Viadukt Wanderweg
    Photo: Touristikzentrale Paderborner Land
  • / Rastplatz Schöne Aussicht
    Photo: Gemeinde Altenbeken
  • / Wiese mit Ausblick am Viadukt Wanderweg
    Photo: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Wanderer am Viadukt Wanderweg
    Photo: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
m 400 350 300 250 200 150 25 20 15 10 5 km Großer Viadukt Altenbeken Großer Viadukt Altenbeken Bahnhof Altenbeken Kleiner Viadukt bei Paderborn-Neuenbeken
Auf dem 29,5 km langen Viadukt-Wanderweg wird Altenbekens Wahrzeichen, der Große Eisenbahnviadukt, gekonnt in Szene gesetzt. Der Viadukt-Wanderweg wurde 2009 als Qualitätswanderweg "Wanderbares Deutschland" vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnet.
moderate
Distance 29.5 km
16:56 h
585 m
585 m
362 m
200 m

Wollten Sie in Kindertagen auch Lokomotivführer werden und auf einem schnaufenden Dampfross durch die Landschaft reisen? Falls daraus nichts geworden ist, können Sie rund um Altenbeken diesen Traum noch einmal pflegen. Und wo könnte eine Wanderung zur Eisenbahngeschichte anderswo als bei einer historischen Dampflok beginnen? Oder schöner enden am Abend, wenn die schwarz glänzende Güterzugdampflokomotive der Baureihe 044 aus dem Jahre 1941 beleuchtet wird?

Ganz nah an der Natur sein und trotzdem höchsten Ansprüchen genügen - genau das bietet der Viadukt-Wanderweg. Auf weichen Wiesenwegen und naturbelassenen Pfaden, gespickt mit wunderbaren Aussichten, lassen sich unvergessliche Landschaftsbilder mit lebendiger Natur, Kultur und Geschichte verknüpfen.

Übrigens: der Viadukt-Wanderweg ist in beide Laufrichtungen gleichermaßen lückenlos und eindeutig beschildert. Wie herum man also wandert, kann nach Lust und Laune entschieden werden, die Wanderung garantiert auf jedem Abschnitt ein einmaliges Erlebnis.

Überdies gibt es eine eigens erstellte Stanzkarte, die an fünf Stationen entlang des Weges „entwertet“ werden kann. Bei kompletter Erwanderung winkt eine attraktive Urkunde. Und für die Rast unterwegs laden Bauernhof-Cafés oder Biergarten einer ehemaligen Klosteranlage ein.


Author’s recommendation

Vergessen Sie auf dieser Tour keinesfalls Ihre Kamera. Beeindruckende Motive lassen sich entlang der Wegstrecke einfangen.
Profile picture of Projektbüro der Hermannshöhen
Author
Projektbüro der Hermannshöhen
Update: November 16, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
362 m
Lowest point
200 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Leichte bis mittelschwere Wandertour. Für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Tips and hints

www.hermannshoehen.de

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstr. 5a
33184 Altenbeken
Tel.: 05255 120030
Fax: 05255 120033

www.altenbeken.de

info@altenbeken.de

www.viadukt-wanderweg.de

Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Königstr. 16
33142 Büren
Tel.: 02951 970300
Fax: 02951 970304
www.paderborner-land.de
info@paderborner-land.de

Start

Eggemuseum Altenbeken, Alter Kirchweg (236 m)
Coordinates:
DD
51.762820, 8.935510
DMS
51°45'46.2"N 8°56'07.8"E
UTM
32U 495549 5734660
w3w 
///recommend.renewable.sentencing

Destination

Eggemuseum Altenbeken, Alter Kirchweg

Turn-by-turn directions

Ausgangspunkt des „Viadukt-Wanderweges“ ist der Parkplatz vor dem Eggemuseum, gegenüber der Museumslokomotive der Baureihe 044.

Das Museum im Rücken überqueren Sie die Hauptstraße, links am renaturierten Mühlenbach entlang, über einen Treppenweg bis zur Bahnunterführung. Anschließend links zur Aussichtsplattform am Viadukt (toller Fotostandort).

Vom Parkplatz „Kalkofen“ steil bergauf über den Feldweg, von dort rechts über einen Wiesenweg mit herrlichem Ausblick auf die Egge und das Frankenthal. Weiter bis zum Wald, den Ziegenpatt hindurch ins Frankenthal bis zur Gaststätte ,,Haus am Rehberg“. Die Landstraße 828 überqueren, rechts den Waldweg zur Sagequelle (Sageborn) einschlagen.

Es geht weiter über einen Wirtschaftsweg zum Rehbergtunnel mit Blick auf das Tunnelportal und den Bahnhof. Dann rechts den Grasweg am Umspannwerk mit überwältigendem Ausblick auf den Bahnhof, den Viadukt und das Dorf.

Weiter links in die Ahornstraße hinunter bis zur Bollerbornquelle. Über einen Waldpfad bis zum Eggering, entlang der Wohnhäuser bis zum Driburger Grund (Freizeitanlage) - es lohnt ein Abstecher ca. 1 km entfernt zur idyllischen Max-und-Moritz-Quelle -, am Schießstand vorbei den Waldpfad entlang der Bahnlinie bis zum Hossengrund.

Von dort dem A2 folgen, über den Reelsberg bis zum Teich „Am Spring“, durch den Straßentunnel (B64) und links weiter bis zum Waldrand. Dann rechts auf einem Forstweg bis zum Heinrich-Mertens-Platz. Von hier aus rechts bis zum alten Bahnhof Buke.

Sie überqueren die Bahnlinie und erreichen die Landstraße L 828 in Richtung Altenbeken. Auf dieser ca. 100 Meter links an einem Wohnhaus abzweigend bis zu den Krukenwiesen, über die Brücke zum Eichborn, links weiter zur Mariengrotte mit Bildstock. Von hier aus geht es weiter auf der Buker Dorfstraße, vorbei am Bauernhofcafe Richts Deele. Nach 200 m rechts in Richtung Buker Feldmark (Rühenfeld).

Von dort links bis zum Wegkreuz (Flachenfeld), hier links und nach 200 m rechts auf einen Wirtschaftsweg bis oberhalb der Schießsportanlage. An der Einzäunung vorbei bis zum Gasthaus Dunetal.

Durch das schöne Dunetal erreichen Sie den kleinen Viadukt, rechts leicht ansteigend führt er in den Weg Schlonegrund.

Hinter der Bahnunterführung erreichen Sie die Landstraße L 755, dieser folgen Sie ca. 300 m nach rechts und wandern links in einen Feldweg bis zum Abzweig A2 (links). Diesem Forstlehrpfad folgen bis zum Parkplatz, weiter nach links durch das schöne Durbeketal. Anschließend ca. 200 m nach links, es lohnt ein Abstecher zur Madonna am Walde. Dann rechts dem Melkepatt folgen bis zur Höhe „Drei Linden“ mit toller Aussicht.

Abstieg zum Parkplatz „Kalkofen“, rechts dem Weg zur Aussichtsplattform folgen, nach der Bahnunterführung rechts über die Treppenstufen zum Mühlenbach und zurück zum Eggemuseum.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bahnhof Altenbeken.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01806 504030 (kostnpflichtig).

 

Fahrplanauskunft online: www.fahr-mit.de

 

 

Getting there

A33, Abfahrt PB-Zentrum, weiter auf B64 Richtung Höxter, Abfahrt Altenbeken.

Parking

Parkmöglichkeiten am Eggemuseum Altenbeken.

Coordinates

DD
51.762820, 8.935510
DMS
51°45'46.2"N 8°56'07.8"E
UTM
32U 495549 5734660
w3w 
///recommend.renewable.sentencing
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Flyer Viadukt-Wanderweg und Altenbeken-Literatur im Online-Shop der Gemeinde Altenbeken erhältlich. www.altenbeken.de

Author’s map recommendations

Wanderkarte Viadukt-Wanderweg Altenbeken 2. Auflage 2009 Maßstab 1:25.000 PUBLICPRESS ISBN: 978-3-89920-505-3

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(1)
Flower Hiker
May 30, 2020 · Community
Im Paderborner Land einer der schönsten und abwechslungsreichsten Wege. Gerade das erste Drittel begeistert mit tollen Ausblicken und vielen Pfaden auf Naturwegen. Von den Wegen her ist für jeden etwas dabei, von Asphalt, über Schotter bis zu Singletrails. Es gibt viele schöne Ruheliegen. Leider konzentrieren sich die Sehenswürdigkeiten auf die erste Hälfte des Weges. Ab der Mariengrotte kommt meiner Meinung nach nur noch das Durbecke Tal als echtes Highlight. Leute die nicht so fit sind sollten daher vielleicht eher die Abkürzungsvariante mit 18 km wählen und haben so auch eine tolle Tagestour. Ich selbst bin den Weg komplett mit Abstecher zur Max-und-Moritzquelle mit insgesamt 31,7 km und knapp über 9 Stunden gelaufen. Komischerweise ist der Weg hier im Portal 3x gelistet.
Show more
When did you do this route? May 29, 2020
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community
Photo: Flower Hiker, Community

Photos from others

+ 11

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
29.5 km
Duration
16:56 h
Ascent
585 m
Descent
585 m
Highest point
362 m
Lowest point
200 m
Insider tip Refreshment stops available Circular route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view