Start Routes Venter Runde (Ötztaler Alpen) im Uhrzeigersinn
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Long distance hiking trail Multistage tour

Venter Runde (Ötztaler Alpen) im Uhrzeigersinn

· 1 review · Long distance hiking trail · Oetztal Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Berlin Verified partner 
  • Der Weg wird schmaler.
    / Der Weg wird schmaler.
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • / Schotterpiste hinauf zur Martin-Busch-Hütte.
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
m 3500 3000 2500 2000 1500 40 35 30 25 20 15 10 5 km Vent Hotel Similaun (Bushaltestelle) Breslauer Hütte

Venter Runde - Mehrtageswanderung mit (umgehbarem) Gletscherabschnitt durch das Herz der Ötztaler Alpen.
40.1 km
22:00 h
3284 m
3284 m
Die Ötztaler Alpen zählen zu den ausgedehntesten Gebirgsgruppen Österreichs und hier gibt es die größte zusammenhängende Vergletscherung der Ostalpen. Die auf diesen Seiten beschriebene Rundwanderung führt durch das Herz dieser Gebirgsgruppe. In den Abschnitten vom Hochjoch-Hospiz zum Brandenburger Haus und von dort zur Vernagthütte erreicht die Tour vergletschertes Gelände. Wem Ausbildung und Ausrüstung hierfür fehlen, der kann vom Hochjoch-Hospiz direkt zur Vernagthütte queren. Wer auf die unvergleichlichen Eindrücke der Gletscherwelt dennoch nicht verzichten möchte, sollte die Begleitung eines Bergführers wählen.

Vent

Aufgrund seiner Höhenlage von 1.890 m ist Vent der ideale Ausgangsort für Touren in das Herz der Ötztaler Alpen, denn es hat sich den Charakter eines Hochgebirgsdorfes bewahrt.

Vent war der Wirkungsort des „Gletscherpfarrers“ Franz Senn. Viele der Gipfel, die wir auf unserer Rundtour sehen oder gar besteigen werden, wurden von Senn erstmals betreten. Gleichzeitig engagierte er sich für eine behutsame touristische Erschließung, um den Ventern neben der kargen Landwirtschaft ein zusätzliches Einkommen zu sichern. Der Ausbau des Pfarrhauses zur ersten Bergsteigerunterkunft und die Ausbildung von Bergführern waren Senns erste Schritte, denen bald die Errichtung von Wegen und Hütten folgten.

1869 initiierte Senn die Gründung eines Alpenvereins, der für alle Bergfreunde offen sein sollte. Der Alpenverein fühlt sich dieser Tradition verpflichtet und will die Venter im Sommer wie im Winter bei der Durchführung eines umweltverträglichen Tourismus unterstützen.

outdooractive.com User
Author
Ingram Haase 
Updated: August 31, 2016

Highest point
3359 m
Lowest point
1892 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Equipment

  • festes Schuhwerk
  • warme, wind- und wetterfeste Bekleidung
  • Hüttenschlafsack
  • für die Gletscherpassagen: Hochtourenausrüstung (Gurte, Seil, Gletscherbrille, Gamaschen, Pickel, Steigeisen)

Tips, hints and links

Informationen zu Quartieren und Bergführern: Tourismusverband Vent, Telefon: +43 / 57 200 260, E-Mail: vent@oetztal.com

Start

Vent (Haltestelle Hotel Similaun) (1903 m)
Coordinates:
Geographic
46.857861, 10.913296
UTM
32T 645843 5191146

Destination

Vent (Haltestelle Hotel Similaun)

Turn-by-turn directions

siehe einzelne Etappen

Note


all notes on protected areas

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Alpenvereinsführer Ötztaler Alpen, Rother-Verlag, 14. Aufl., 2006 *** Bernd Ritschel: Ötztaler Alpen, Rother-Verlag, 2004 *** Hans Haid: Lesebuch Ötztaler Alpen, Edition Löwenzahn, 2002

Author’s map recommendations

Blätter 30/1 und 30/2 der Alpenvereinskarte 1:25.000

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

5.0
(1)
Joachim Brenne 
November 28, 2015 · Community
Sind teile dieser Tour am letzten Juli Wochenende (2015) gegangen, Vent >Martin Busch Haus > Hochjoch-Hospiz>Breslauer Hütte> Vent mit einer Übernachtung. War eine tolle Tour mit tollem Gletscherblick. Werden nächstes Jahr mal die größere Variante angehen :-)
show more
Done at July 31, 2015
Photo: Joachim Brenne, Community

Photos of others


Reviews
Distance
40.1 km
Duration
22:00h
Ascent
3284 m
Descent
3284 m
Loop Multi-stage route Scenic Cultural/historical value Geological highlights Botanical highlights Faunistic highlights

Statistics

  • 6 Stages
November 27, 2014
Stage 1
7.4 km
3:00 h
610 m
0 m
by Ingram Haase,   alpenvereinaktiv.com
November 27, 2014
moderate Stage 2
8.6 km
5:30 h
924 m
1010 m
by Ingram Haase,   alpenvereinaktiv.com
November 27, 2014
30°, F moderate Stage 3
6.5 km
3:30 h
1056 m
206 m
by Ingram Haase,   alpenvereinaktiv.com
November 27, 2014
35°, F moderate Stage 4
5.6 km
2:30 h
172 m
675 m
by Ingram Haase,   alpenvereinaktiv.com
November 27, 2014
moderate Stage 5
7 km
2:30 h
345 m
261 m
by Ingram Haase,   alpenvereinaktiv.com
November 27, 2014
Stage 6
5.1 km
2:30 h
0 m
940 m
by Ingram Haase,   alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.