Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Untere Pfandlscharte, Spielmann
Plan a route here Copy route
Hiking trail

Untere Pfandlscharte, Spielmann

Hiking trail · Holiday Region Hohe Tauern National Park
Responsible for this content
Rother Bergverlag Verified partner  Explorers Choice 
  • Glocknerhaus
    / Glocknerhaus
    Photo: Walter Mair
  • / Untere Pfandlscharte
    Photo: Walter Mair
  • / Spielmann
    Photo: Walter Mair
  • / Spielmann
    Photo: Walter Mair
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 8 6 4 2 km
Am Klagenfurter Jubiläumsweg in einen der stillsten Bergwinkel

Die Untere Pfandlscharte war schon in frühester Zeit ein bedeutender Alpenübergang in das nördliche Ferleitental. Erwiesen ist, dass ein Römerweg über den Iselsberg zu den Bergwerken im Mölltal und über die Untere Pfandlscharte ins Salzburgische geführt hat. Es erstaunt, dass der im Abflussgebiet des Südlichen Pfandlschartenkeeses gelegene große Bergsee namenlos ist. In dieser Tourenbeschreibung nennen wir ihn »Pfandlsee«.
moderate
9.4 km
5:45 h
954 m
954 m
Bergseitig des Glocknerhauses – Tafel – führt ein Steig in Kehren den steilen Bergwiesenhang empor. Im Bereich der Tröger Alm schreiten wir auf Grashügeln am Klagenfurter Jubiläumsweg in fast nördlicher Richtung bis auf jene Rasenkanzel, Punkt 2620, von der aus der Blick auf den tiefer gelegenen, unerwartet großen »Pfandlsee« fällt. Wir wenden uns nach rechts und kommen nach leichtem Gefälle an einem Eissee vorbei. Kurz auf einer vegetationslosen Moräne weiter, ehe wir auf einem groben Blockhang ca. 100 Höhenmeter einbüßen und ins Vorfeld des beinahe gänzlich abgeschmolzenen Südlichen Pfandlschartenkeeses gelangen, wobei der »Pfandlsee« ostseitig umgangen wird. Vereinzelte Stangen und Steinmänner lenken über Gletscherschliffe und zwischen Blöcken hindurch, ehe schließlich nach einer Hangquerung mit der Unteren Pfandlscharte, 2663 m, ein historisch bedeutsamer Übergang erreicht wird (2 Std.; Holzkreuz mit Buch in Gedenken an Ernst Koller, der hier am 20. 5. 79 sein Leben infolge Nächstenhilfe verlor). Zum Spielmann überwinden wir vorerst eine kleine Schutthalde und schreiten an Gratblöcken links vorbei. Der durchgehend unschwierige Aufstieg führt auf einen wenig ausgeprägten Vorgipfel mit Steinmann. Aus einer kleinen Gratsenke ersteigen wir eine Felsstufe und bleiben abschließend rechts des Grates. Auf den letzten Metern zum Gipfel, 3027 m, hilft ein kurzes Drahtseil. Ein schönes Metallkreuz von Toni Wimmer und Spendern ist den Opfern der Berge gewidmet. Der Abstieg erfolgt auf der Aufstiegsroute, wobei die Gegensteigung am ostseitigen Ufer des »Pfandlsees« auf den erwähnten Blockhang entfallen kann. Wir folgen dem Seeabfluss dann bis zur Einmündung in ein steileres Gerinne, halten uns dort links und gelangen mit etwas Vorsicht über Grashänge wieder zur markierten Aufstiegsroute.
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Highest point
3,000 m
Lowest point
2,133 m

Safety information

Bei günstigen Verhältnissen nur mäßig schwierig, markiert, bez. 702, Steinmänner. Bei Hartschnee am Grat Vorsicht! Beste Tourenzeit Juni bis September.

Start

Glocknerhaus (Kaiserin-Elisabeth-Ruhe), 2136 m. Erreichbar sind die Ausgangspunkte von Heiligenblut auf der Großglockner Hochalpenstraße bis Guttal (altes Mauthaus) und von dort auf der »Gletscherstraße« Richtung Franz-Josefs-Höhe. Postbusverbindung von Heiligenblut zur Franz-Josefs-Höhe. (2,133 m)
Coordinates:
DD
47.069415, 12.768458
DMS
47°04'09.9"N 12°46'06.4"E
UTM
33T 330568 5215294
w3w 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Coordinates

DD
47.069415, 12.768458
DMS
47°04'09.9"N 12°46'06.4"E
UTM
33T 330568 5215294
w3w 
///random.arranging.intolerance
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Questions and answers

Ask the first question

Do you have questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
9.4 km
Duration
5:45h
Ascent
954 m
Descent
954 m
Public transport friendly Refreshment stops available

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.