Start Routes Übergang zur Hildesheimer Hütte von der Siegerlandhütte
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Übergang zur Hildesheimer Hütte von der Siegerlandhütte

Mountain Hike · Stubai Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Hildesheim Verified partner 
  • Hildesheimer Hütte mit Blick auf den höchsten Berg Tirols (Ötztaler Wildspitze)
    / Hildesheimer Hütte mit Blick auf den höchsten Berg Tirols (Ötztaler Wildspitze)
    Photo: Jürgen Ruberg, CC BY, DAV Sektion Hildesheim
  • / Triebenkar-Moräne mit Siegerlandhütte
    Photo: Jürgen Ruberg, CC BY, DAV Sektion Hildesheim
  • / Aufstieg zum Gamsplatzl
    Photo: Jürgen Ruberg, CC BY, DAV Sektion Hildesheim
  • / Gamsplatzl
    Photo: Jürgen Ruberg, CC BY, DAV Sektion Hildesheim
  • / Zugangsweg zur Siegerlandhütte
    Photo: Jürgen Ruberg, CC BY, DAV Sektion Hildesheim
m 3000 2900 2800 2700 2600 2500 5 4 3 2 1 km
Hochalpine, gletscherfreie Bergwanderung in anspruchsvollem Gelände mit weiten Panoramaausblicken auf die Stubaier und die Ötztaler Alpen.
difficult
Distance 5.7 km
3:37 h
1,022 m
826 m
3,026 m
2,634 m
Zunächst am Kar des Scheiblehnferners führt die Tour durch das innere Windachtal mit dem Talende am Gaiskogl (3128 Meter). Ein herrlicher Panoramarundblick am Gamsplatzl entschädigt für den zuletzt steilen Anstieg. Zunächst über Blockwerk, dann auf dem Bergrücken am Gaiskar geht es steil abwärts. Vom Gaiskar steigt man 150 Meter hoch zu einer der höchsten Schutzhütten des DAV.

Author’s recommendation

Auf dem Gamsplatzl lohnt sich in jedem Fall eine längere Pause. Gut geeignet auch zum Telefonieren aus der atemberaubenden Hochgebirgslandschaft. Tolle Aussichten, verhältnismäßig kurze Tagesetappe. Die Veränderungen der Gletscher können vom Gamsplatz gut beobachtet werden.
Profile picture of Jürgen Ruberg
Author
Jürgen Ruberg
Update: June 27, 2017
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Gamsplatzl, 3,026 m
Lowest point
2,634 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Die Tour führt durch hochalpines Gebiet, mit plötzlichen Wetterumschwüngen muss gerechnet werden. Da es keine Einkehrmöglichkeit gibt, wird empfohlen, ausreichen Flüssigkeit mitzunehmen. Bei schlechtem Wetter (Regen, Schnee, Nebel, Sturm) empfiehlt es sich, auf den Weg über das Windachtal und das Gaiskar trotz der längeren Strecke auszuweichen.

Insbesondere im Frühsommer führen die Bäche viel Wasser. Schneefelder an steilen Stellen sind noch nicht abgetaut.

Der Weg erfordert am Gamsplatzl zur Seite der Siegerlandhütte erhöhte Konzentration und Aufmerksamkeit.

Tips and hints

https://www.dav-siegerland.de/unsere-siegerlandhuette/allgemeines.html

http://dav-hildesheim.de/hildesheimer-huette/die-huette/

Start

Siegerlandhütte (2710 Meter) (2,707 m)
Coordinates:
DD
46.940960, 11.147597
DMS
46°56'27.5"N 11°08'51.3"E
UTM
32T 663449 5200842
w3w 
///fool.earplug.carnations

Destination

Hildesheimer Hütte (2899 Meter)

Turn-by-turn directions

Von der Siegerlandhütte aus ist das Ziel Hildesheimer Hütte stets gut ausgeschildert und der Weg markiert. Der kürzere und interessantere Weg führt über den Aussichtspunkt Gamsplatzl (3026 Meter). Hinter der Siegerlandhütte geht den Weg zunächst über Felsen durch den Bach, weiter entlang der Ostseite der Scheiblehnwand auf dem gut begehbaren Pfad mit wenig Steigungen und einer guten Sicht durch das innere Windachtal vorbei am Triebenkarsee. Dazwischen müssen je nach Jahreszeit Bachläufe durchquert werden. Insbesondere bis Mitte Juli sind die Brücken wegen des Schmelzwassers nicht immer aufgestellt, so dass die Überquerung insbesondere des Triebenkarlasbachs mitunter eine erhöhte Konzentration erfordert. Vom See aus steigt der Weg zunehmend in Serpentinen am Fuß des Gaiskarkogels an. Schwierig und sehr steil wird der Weg kurz vor dem Gamsplatzl, dabei muss unbedingt mit abgerutschten Geländeteilen und schlechten Wegverhältnissen gerechnet werden. Wegen der Rutsch- und Sturzgefahr sollte darauf geachtet werden, dass von oben keine Steine herabrollen. Am Gamsplatzl angekommen, beeindruckt der Panoramablick in das Windachtal, auf die umliegenden Gletscher des Stubaier Gletschers und das Söldener Skigebietes.

Über steiles Blockwerk zum Teil an gesicherten Steigen mit leichten Kletterstellen führt der Weg abwärts, bis er in den Bergrücken am Gaiskar übergeht. Dazwischen müssen manchmal kleine Bachläufe überquert werden. Insbesondere im Frühsommer sind häufig größere und kleinere Schneefelder vorhanden (Vorsicht vor Abrutschen beim Überschreiten). Bevor es noch einmal 150 HM hinauf zur Hildesheimer Hütte muss der Gletscherbach über die neue Alubrücke überschritten werden.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Zur Erreichbarkeit wird auf die beiden Hütten verwiesen.

Coordinates

DD
46.940960, 11.147597
DMS
46°56'27.5"N 11°08'51.3"E
UTM
32T 663449 5200842
w3w 
///fool.earplug.carnations
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 31/1, Stubaier Alpen – Hochstubai 1:25.000, EAN: 9783928777070

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wanderkleidung, feste Bergschuhe. Regenbekleidung und warme Kleidung ist angesichts plötzlicher Wettereinbrüche zwingend erforderlich, auch wenn das zu Beginn der Tour nicht zu erwarten ist. Der Einsatz von Wanderstöcken wird empfohlen.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
5.7 km
Duration
3:37 h
Ascent
1,022 m
Descent
826 m
Highest point
3,026 m
Lowest point
2,634 m
Multi-stage route Scenic Secured passages Linear route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view