Start Tours Übergang Rauhekopfhütte zur Vernagthütte
Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Alpine Tour

Übergang Rauhekopfhütte zur Vernagthütte

Alpine Tour • Oetztal Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Frankfurt/Main
  • Rauhekopfhütte
    / Rauhekopfhütte
    Photo: Stefan Ernst, DAV Sektion Frankfurt/Main
  • Rauhekopfhütte
    / Rauhekopfhütte
    Photo: Marco Kost, CC BY-ND, alpenvereinaktiv.com
  • Vernagthütte
    / Vernagthütte
    Photo: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
Map / Übergang Rauhekopfhütte zur Vernagthütte
2800 3000 3200 3400 m km 1 2 3 4 5 6 7
Weather

Dieser Hüttenübergang führt durch hochalpines Gletschergelände.

medium
7.1 km
4:00 h
515 m
495 m

Denn der Weg über das Gepatschjoch führt über lange Passagen auf dem Gepatsch- und dem Großen Vernagtferner.

Author’s recommendation

Am nächsten Tag bietet es sich an zum Brandenburger Haus aufzusteigen, um von dort aus wieder in Richtung  Kaunertal zu gelangen.

outdooractive.com User
Author
Michael Pröttel
Updated: 2018-08-10

Difficulty
medium
Technique
30°
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Altitude
3242 m
2727 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition
NESW

Safety information

Der Vernagt- und der Gepatschferner weisen keine technischen Schwierigkeiten auf, die Spaltengefahr ist aber auch dort allgegenwärtig.Um bei Nebel nicht die Orientierung zu verlieren sollte man unbedingt einen GPS Track samt Karte auf seinem Handy downloaden, was mit der alpenvereinaktiv.com App sehr leicht möglich ist. Dieser Track dient dann als Orientierungshilfe, allerdings kann sich der Wegverlauf auf einem Gletscher (zB durch Änderung der Spaltenverläufe) jederzeit ändern.

Equipment

Komplette Gletscherausrüstung.

Tips, hints and links

www.vernagthuette.de

https://dav-frankfurtmain.de/huetten-und-wege/rauhekopfhuette

Start

Rauhekopfhütte (2726 m)
Coordinates:
Geographic
46.869640 N 10.763252 E
UTM
32T 634376 5192187

Destination

Vernagthütte

Turn-by-turn directions

Von dr Rauhekopfhütte aus folgt man im leicht felsigen Gelände  nach Südosten sanft ansteigend zuerst dem Weg Richtung Brandenburger Haus. Sobald man den Gepatschferner erreicht hat,  hält man sich nach links und überquert die Hauptgletscherzunge in etwa 2900 m nach Osten. Auf der anderen Seite folgt man dann leicht ansteigend einem östlichen Seitenarm des Gepatschferners nach Nordosten und schwenkt dann nach Osten ein, um zuletzt kurz steiler und felsiger das Gepatschjoch zu erreichen.

Auf der anderen Seite geht es ein Stück lang steiler nach Osten hinab und dann immer sanft nach Osten absteigend um die nördlichen Ausläufer der Hintergrasl Spitzen herum. Hier man den Großen Vernagtgletscher und wandert nun nach Südosten weiter. Bald stößt von links noch die von der Wildspitze her kommenden Spuren hinzu und man erreicht zuletzt über eine markante Seitenmoräne die Vernagthütte.

Public transport

Public transport friendly

Mit dem Zug nach Landeck-Zams und mit Bus 4232 zum Gepatschaus.

Getting there

Auf der Inntalautobahn nach Landeck und weiter Richtung Kaunertal/ Reschenpass. Bei Prutz links ins Kaunertal abzweigen und auf der Kaunertaler Gletscherstraße weiter zum Gepatschhaus.

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

W. Klier, AV Führer Ötztaler Alpen, 1:25000

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen, Weißkuge, 1:25000

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.
Difficulty
30° medium
Distance
7.1 km
Duration
4:00 h
Ascent
515 m
Descent
495 m
Public transport friendly Tour route Nice views

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.