Start Routes Übergang Rauhekopfhütte zum Gepatschhaus
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Übergang Rauhekopfhütte zum Gepatschhaus

Mountain Hike · Tiroler Oberland
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Rauhekopfhütte
    / Rauhekopfhütte
    Photo: Stefan Ernst, DAV Sektion Frankfurt/Main
  • / Rauhekopfhütte
    Photo: Rainer Opp, DAV Sektion Frankfurt/Main
  • / Rauhekopfhütte
    Photo: Marco Kost, CC BY-ND, alpenvereinaktiv.com
  • / Felsiger Rücken beim Abstieg zum Gletscher
    Photo: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Gepatschferner
    Photo: Georg Rothwangl, alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zurück zum Gletscher
    Photo: Georg Rothwangl, alpenvereinactiv.com
  • / Gepatschhaus
    Photo: Wolli Berger, DAV Sektion Frankfurt/Main
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 6 5 4 3 2 1 km
Dieser Hüttenübergang zum Gepatschhaus ist zwar keinesfalls anstrengend erfordert aber solide alpine Erfahrung.
moderate
Distance 6.3 km
2:30 h
82 m
885 m
2,716 m
1,900 m
Schließlich wird auf der ersten Hälfte der Unternehmung der nicht gerade spaltenarme Gepatschferner gequert.

Author’s recommendation

Dieser Abstieg bietet sich vor allem im Rahmen einer Ost-West-Durchquerung der Ötztaler Alpen an.
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel 
Update: February 18, 2019
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,716 m
Lowest point
1,900 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Gletschererfahrung ist erforderlich.

Tips and hints

www.rauhekopfhuette.at

www.gepatschhaus.at/de/gepatschhaus/alpenvereinshuette-kaunertal

Start

Rauhekopfhütte (2,716 m)
Coordinates:
DD
46.869707, 10.763661
DMS
46°52'10.9"N 10°45'49.2"E
UTM
32T 634407 5192195
w3w 
///arcade.anatomists.admirer

Destination

Gepatschhaus

Turn-by-turn directions

Von der Rauhekopfhütte aus folgt man dem Weg Nr. 902 nach Osten und steigt somit auf einem Geröllrücken nach Osten hinab. Einen kleinen Bergsee lässt man rechts liegen, quert dessen Bach und wendet sich dann nach links, um steiler nach Norden zum Rand des Gepatschferners abzusteigen, den man bei einem großen Steinmann betritt.

Zunächst in Nord- dann in Nordwestrichtung wird der Gletscher gequert, bevor es auf der anderen Seite etwas mühsamer die mächtige Seitenmoräne hinauf geht.

Direkt hinter deren Scheitellinie wendet sich der Steig anach Westen und führt zu einer Gabelung. Man geht hier weiter geradeaus (Weiter Weg Nr. 902) und quert nun ein langes Stück weite freie Hänge in Richtung Westen und dann Nordwesten. Schließlich erreicht der Weg lichtes Waldgelände und führt in Serpentinen zum Fernergarten hiab, wo der Schiltibach überquert wird.

Kurz danach gelangt man zur Kaunertaler Gletscherstraße, der man ein Stück nach Norden folgt und dann am besten erst in Richtung Gepatschalm geht. Noch vor dieser zweigt man aber noch nach rechts ab, um über die große Talwiese zum Gepatschhaus zu gelangen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug bis Landeck. Nun mit dem Linienbus ins Kaunertal bis zum Gepatschhaus

Getting there

Auf der A12 bis Landeck. Nun weiter Richtung Reschenpass bis Prutz. Dort abbiegen ins Kaunertal. In Feichten beginnt die Kaunertaler Gletscherstraße (mautpflichtig). Das Gepatschhaus liegt direkt an der Gletscherstraße und ist mit dem Pkw ohne Probleme zu erreichen.

Parking

Parkplatz am Gepatschhaus oder am Parkplatz Fernergries

Coordinates

DD
46.869707, 10.763661
DMS
46°52'10.9"N 10°45'49.2"E
UTM
32T 634407 5192195
w3w 
///arcade.anatomists.admirer
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

W. Klier, AV Führer Ötztaler Alpen, Rother Verlag.

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen, Weißkuge, 1:25000.

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Gletscherausrüstung.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
6.3 km
Duration
2:30 h
Ascent
82 m
Descent
885 m
Highest point
2,716 m
Lowest point
1,900 m
Public-transport-friendly Linear route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view