Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 30 days for free Community
Choose a language
Start Routes Übergang Hochstubaihütte zur Hildesheimer Hütte
Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route

Übergang Hochstubaihütte zur Hildesheimer Hütte

Alpine Route · Stubai Alps
Responsible for this content
AV-alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Hochstubaihütte
    Hochstubaihütte
    Photo: Sektion Dresden, ÖAV-Hüttenfinder
m 3100 3000 2900 2800 5 4 3 2 1 km
Dieser hoch gelegene Hüttenübergang weist zwar keine technischen Schwierigkeiten auf,  verläuft aber über weite Teile im Gletschergelände.
easy
Distance 5.9 km
3:30 h
362 m
625 m
3,176 m
2,901 m
Vor allem am wild zerissenen Wütenkarferner muss man sich dabei anseilen. Seit 2008 ein fast gletscherfreier Hüttenübergang zur Hildesheimer Hütte über das Warenkar angelegt wurde, ist dieser Übergang  weniger üblich geworden,

Author’s recommendation

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist kann die Stubaier Alpen von West nach Ost durchqueren (Gries-Amberger Hütte-Hochstubaihütte-Hildesheimer Hütte-Sulzenauhütte- Nürnberger Hütte - Stubaital)
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel 
Update: May 20, 2019
Difficulty
<30° easy
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
3,176 m
Lowest point
2,901 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Show elevation profile

Safety information

Für den Wütenkarferner ist Gletschererfahrung erforderlich.

Tips and hints

www.dav-dresden.de/index.php/unsere-huetten/hochstubaihuette

www.hildesheimerhuette.at

 

Start

Hochstubaihütte (3,164 m)
Coordinates:
DD
46.981872, 11.065081
DMS
46°58'54.7"N 11°03'54.3"E
UTM
32T 657049 5205219
w3w 
///bridegroom.portrayal.lifts
Show on Map

Destination

Hildesheimer Hütte

Turn-by-turn directions

Von der Hochstubaihütte steigt man nach Norden ein Stück in Richtung Dürrnkögele ab und wendet sich dann am tiefsten Punkt nach rechts, um den Wütenkarferner zu betreten. Hier seilt man sich an und quert den Gletscher immer in Richtung Osten hinüber zur 3186 m hohen Warenkarscharte.

Auf der anderen Seite geht es teils im Geröll, teils über felsiges Gelände auf schlechtem Steig (verblasste Markierzungen) zum Warenkarferner hinab, der ebenfalls nach Osten überquert wird. Dann geht es wieder im Geröll in gleicher Richtung weiter und schließlich auf den Windacher Ferner, über den man parallel zu einem Skilift nach Osten zum Eisjoch (auch Bildstöckljoch) aufsteigt, von wo  es zum Gletscherrestaurant Jochdohle weiter geht.

Beim anschließenden  sanften Abstieg über den Gaiskarferner erleichtern Orientierungshilfen den Übergang auf dessen Seitenmoräne. Auf dieser geht es erst noch flacher, dann zunehmend steiler nach Osten weiter. Bei einer Steilstufe (teils Stahlseile) macht der Weg (weiter Nr. 102) eine scharfe Rechtskehre und führt nun bald wieder flacher westlich an einem kleinen Bergsee vorbei zur schön gelegenen Hildesheimer Hütte.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Zug zum Bahnhof Ötztal udweiter mit dem Bus nach Sölden. Und von der Ötztal Arena mit Bus zum Gasthaus Fiegl.

Getting there

Auf der Inntalautobahn bis Ausfahrt Öttal und dem Talverlauf bis Sölden folgen. Von der Ötztal Arena mit Bus zum Gasthaus Fiegl.

Parking

Parkplatz bei der Ötztal Arena.

Coordinates

DD
46.981872, 11.065081
DMS
46°58'54.7"N 11°03'54.3"E
UTM
32T 657049 5205219
w3w 
///bridegroom.portrayal.lifts
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

W. Klier, AV Führer Stubaier Alpen, Rother Verlag.

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 31/1 Stubaier Alpen, Hochstubai, 1:25000.

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Gletscherausrüsruung mit Pickel und Steigeisen.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
<30° easy
Distance
5.9 km
Duration
3:30 h
Ascent
362 m
Descent
625 m
Highest point
3,176 m
Lowest point
2,901 m
Public-transport-friendly Scenic Refreshment stops available Linear route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 3 Waypoints
  • 3 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view