Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Übergang Amberger Hütte zur Dresdner Hütte
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Übergang Amberger Hütte zur Dresdner Hütte

Mountain Hike · Oetztal
Responsible for this content
DAV Sektion Amberg Verified partner 
  • Amberger Hütte im Sommer
    / Amberger Hütte im Sommer
    Photo: Anton Thaler
  • / Gletschersee am Weg zum Hinteren Daunkopf
    Photo: Anton Thaler
  • / vom Grat zum Hinteren Daunkopf der Blick zur Wilden Leck
    Photo: Anton Thaler
  • / Hinterer Daunkopf - Gipfel
    Photo: Karsten Seliger, DAV Sektion Alpen.Net
  • / Dresdner Hütte
    Photo: Sektion Dresden, ÖAV-Hüttenfinder
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 10 8 6 4 2 km

Auf diesem landschaftlich großartigen Hüttenübergang wird mit dem Hinteren Daunkopf ein sehr aussichtsreicher Dreitausender überschritten.

moderate
Distance 10.3 km
5:30 h
1,035 m
870 m

Dabei braucht man keine Gletscherausrüstung, da man dem kleinen Ferner nördlich des Hinteren Daunkopfs auf einem Rücken umgehen kann. Alpine Erfahrung, gute Kondition und stabiles Bergwetter sind hingegen erforderlich.

Author’s recommendation

Sehr schön ist es, weiter zur Sulzenau- und Nürnberger Hütte zu wandern. Für diese Durchquerung vom Ötz- zum Stubaital  muss man mit Bus&Bahn anreisen.

Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel 
Update: October 09, 2018
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
3,158 m
Lowest point
2,123 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Safety information

Aufgrund der Höhe könne die Seilversicherungen auch im Sommer eingeschneit sein. Man sollte sich bei den Hüttenwirten unbedingt über die aktuelle Schneelage erkundigen.

Tips and hints

www.ambergerhütte.at

www.dresdnerhuette.at

 

Start

Amberger Hütte (2,122 m)
Coordinates:
DD
47.041567, 11.073936
DMS
47°02'29.6"N 11°04'26.2"E
UTM
32T 657547 5211870
w3w 
///jumps.taunted.quitter

Destination

Dresdner Hütte

Turn-by-turn directions

Von der Amberger Hütte geht man durch den Talboden der Sulze nach Süden bis kurz vor die Gletscherzunge des Sulztalferners, wobei der Gletscherbach auf Brücken überschritten wird

Dann wendet man sich nach links und steigt über eine Steilstufe Richtung Osten in das Bockkar hinauf, wo ma  an einem kleinen See vorbei kommt. Über Geröll geht es steil in ein breite Rinne hinauf. Aus dieser steigt man rechts  hinaus und folgt nun dem  Nordrücken (teils Fels , teils Geröll) nach Süden (teilweise versicherte Stelen). Zuletzt geht es über den breiten Westrücken auf den immerhin 3225 Meter hohen Gipfel hinauf, der ein umwerfendes 360° Panorama bietet.

Vom Hinteren Daunjopf steigt man nun über den Südrücken in Serpentinen zumeist im Geröll zum 3057 m hohen Daunjoch hinab, wo ein Wegweiser nach links Richtung Dresdner Hütte leitet. Man folgt nun den Steigspuren nach Osten, die querend zu einem Grasrücken und dann eine Steilstufe hinab führen. Über einen Moränenrücken  und noch einen Gletscherbach querend erreicht man die Station Gamsgarten des Stubaier Gletscherskigebiets, von wo  man weiter nach Osten absteigt und - nachdem man noch einmal einen Gletscherbach mittels Brücke überquert hat - die Dresdner Hütte erreicht.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Bus nach Ötztal Bahnhof, ab hier weiter mit dem Bus bis Gries.

Getting there

A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Ötztal. Ins Ötztal bis Längenfeld, hier links die Abzweigung Richtung Gries nehmen.

Parking

Parkplatz am Ortsende von Gries.

Coordinates

DD
47.041567, 11.073936
DMS
47°02'29.6"N 11°04'26.2"E
UTM
32T 657547 5211870
w3w 
///jumps.taunted.quitter
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

W. Klier, AV Führer Stubaier Alpen, Rother Verlag.

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr. 31/1 Stubaier Alpen, Hochstubai, 1:25000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Normale Bergwanderausrüstung.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Question from Ralf Seeburger  · May 21, 2020 · Community
Mitte August 2019 (10.8.) war der Weg zum hinteren Daunkopf noch gut unter Schnee und Markierungen nicht erkennbar. Aufgrund der unklaren Verhältnisse des Schneefelds oberhalb des Gletschers schien der Weg (?) über den Grat die bessere Alternative. War eine interessante Etappe auf unserem Weg von Füssen an den Gardssee.
Show more
Photo: Ralf Seeburger, Community

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
10.3 km
Duration
5:30 h
Ascent
1,035 m
Descent
870 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic Summit route Secured passages

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view