Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Über den Anninger
Plan a route here Copy route
Hiking trail

Über den Anninger

Hiking trail · Wienerwald
Profile picture of Wanderfuchs 🦊
Responsible for this content
Wanderfuchs 🦊 
  • Start beim Waldgasthof Bockerl
    / Start beim Waldgasthof Bockerl
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Goldene Stiege
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Wegpunkt Breite Föhre
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Erinnerung an die Breite Föhre
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Abzweiger zum Kaisergerndlweg
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Ein alter Grenzstein
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Das Anninger Schutzhaus
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Museum im Schutzhaus
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Weg zur Wilhelmswarte
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Blick zur Jubiläumswarte
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Der Sender am Anninger
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Wilhelmswarte
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Rudolf Proksch Hütte
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Die Klesheimwarte
    Photo: Wanderfuchs 🦊
  • / Pfaffstätten Einöde
    Photo: Wanderfuchs 🦊
m 700 600 500 400 300 200 8 6 4 2 km
Von Mödling nach Pfaffstätten
easy
Distance 9.5 km
3:45 h
467 m
435 m

Unsere Wanderung beginnt in Mödling beim Gasthof Bockerl, wo ein öffentlicher Parkplatz zur Verfügung steht. Über die Goldene Stiege, die eigentlich ein felsiger Weg ist gelangen wir nach etwa zwanzig Minuten zur Breiten Föhre. Eine Gedenktafel erinnert bei dem Rastplatz an den großen Baum. Von dort geht es über die Anningerstrasse bis zu einem Abzweiger mit gelber Markierung der wir folgen um über den Kaisergerndlweg zum Anningerschutzhaus zu kommen. Nach einem gutem Mittagessen machen wir uns wieder auf den Weg um auf den höchsten Punkt des Anninger zu wandern. Ein Schild mit der Aufschrift Wilhelmswarte weist uns den kurzen Aufstieg zu dem 1887 erbauten Turm. Bei klarem Wetter kann man einerseits auf das Wiener Becken mit der Bundeshauptstadt, das Leithagebirge, Rosalia, Wechselgebiet und bis zur Schneealpe sehen.

Wir wandern weiter Richtung Pfaffstätten, und kommen an der Wegkreuzung Drei Eichen vorbei. Hier finden wir auch schon einen Wegweiser vor, der zu unserem nächsten Ziel führt das auf dem Pfaffstättner Kogel liegt. Leider wie auch schon oft bei anderen Wanderungen führt auch dieses Mal der Weg wieder neben einem Wildgatter. Bei der Rudolf Proksch Hütte angekommen verlocken die selbstgemachten Mehlspeisen zu einer Einkehr in der gemütlichen Hütte des Österreichischen Gebirgsvereins. Hier gibt es auch noch einmal die Möglichkeit die Aussicht auf die Umgebung auf der Klesheimwarte zu genießen.

Wir verabschieden uns, und gehen hinunter zu unserem zweiten Fahrzeug das wir im Pfaffstättner Ortsteil Einöde auf dem großen Parkplatz abgestellt haben. Hier endet eine gemütliche Wanderung über den Anninger, der sich mit seinen vielen Wegen und Einkehrmöglichkeiten immer wieder für einen Ausflug anbietet.

Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Anninger, 675 m
Lowest point
263 m

Start

Coordinates:
DD
48.078861, 16.279126
DMS
48°04'43.9"N 16°16'44.9"E
UTM
33U 595270 5325856
w3w 
///cobras.invest.biked

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
48.078861, 16.279126
DMS
48°04'43.9"N 16°16'44.9"E
UTM
33U 595270 5325856
w3w 
///cobras.invest.biked
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
9.5 km
Duration
3:45 h
Ascent
467 m
Descent
435 m

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view