Start Routes Tamischbachturm - 2035 m
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Tamischbachturm - 2035 m

Mountain Hike · Alpenregion Nationalpark Gesäuse
Profile picture of Walter Ebner
Responsible for this content
Walter Ebner 
  • /
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....und los geht's, wird doch ein langer Tag bis ich wieder hier stehe.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....der erste Blick auf mein Tagesziel, der Tamischbachturm (2035 m)......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....ein erfrischender Brunnen.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ......ich wandere nun links weiter den Berg hinauf.......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....der Weg ab und zu Forststraße und dann wieder schöne Wanderwege.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....hier an der Talstation der Materialseilbahn endet der Forststraßenspaß, jetzt nur noch Steige, auffi auf den Berg......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....ein Blick hinüber zum Gr. Buchstein.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....beim Butterbründl, erfrischen und weiter.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....es geht entlang der Felswand...
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....immer weiter hinauf auf den Berg.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....ja jetzt schaut es schon besser aus, 10 Minuten bis zur Hütte....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....Ennstaler Hütte, aber hier werde ich erst am Rückweg rasten, also weiter.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....um's Eck geschaut und das ist doch noch ein schönes Stückerl bis hinauf auf den Gipfel....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ......geschafft, Tamischbachturm (2035 m).....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ......die Berge in Richtung Eisenerz......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ......Lugauer und einige Berge in Richtung Südosten.......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ......Blick nach Süden.......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....und nach Südwesten....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....am Rückweg zur Ennstaler Hütte einige Gämsen erspäht.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....ein Blick nach Nordosten.......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ......Berge die man als Oststeirer nur selten vors Gesicht bekommt....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....aber die sollten nicht außeracht gelassen werden, sind eben da.......
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ......jetzt wieder an der Ennstaler Hütte angekommen....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....kurze Andacht und mich wieder auf meinen Rückweg gemacht.....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / ....der Abstieg erfolgt am selben Weg wie der Aufstieg....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....schon weit herunten angekommen, auf der "Niederscheibenalm"....
    Photo: Walter Ebner, Community
  • / .....wieder in Gstatterboden, hier stellt sich die Planspitze vor einem auf, ist schon ein enges Tal hier heroben im "Xeis".....
    Photo: Walter Ebner, Community
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Spätsommer. Ein traumhaftes Wochenende wurde angekündigt. Was macht daher ein "Jogler", eh-klar er sucht sich einen Berg weit oben im "Xeis" (Gesäuse) um auf diesen hinauf zu "kraxeln", oder so ähnlich.
difficult
Distance 16.8 km
8:15 h
1,469 m
1,469 m
2,034 m
578 m

Ich folge anfangs einigen Steigen und Forststraßen bis hinauf zur Abzweigung "Kroisn". Hier halte ich mich links und wandere entlang der Forststraße bis zur "Niederscheibenalm". Nach der Alm gelangt man abermals auf die Forststraße welcher man nun folgt bis zur Talstation der Materialseilbahn. Hier führt nun der Steig mit der Nr. 608 (Eisenwurzenweg) hinauf auf den Berg. Es geht über schöne Steige und einer beeindruckenden Bergwelt bergauf. Man wandert vorbei am Butterbründl, passend für eine Erfrischung, entlang einer Felswand bis zur Ennstaler Hütte. Mein Tourenplan für heute war definiert, ausgiebige Pause an der Hütte am Rückweg, also weiter, die schlafen noch alle. Ein Wegweiser erinnerte mich, dass es noch 1 3/4 Stunden bis zum Gipfel sind, also weiter. Nachdem ich den Wald verlassen hatte gelangte ich in die Baumlose Zone, also nur noch Latschen und im weiteren Verlauf verabschiedeten sich auch diese. Nun begleitete mich der kräftige Wind, einmal von vorne dann wieder von der Seite, komplett außer Kontrolle das Ganze. Der letzte Teil geht steil bergauf und dazu der kräftige, frische Wind, zäh. Am Gipfel angekommen, der Wind bläst einem um die Ohren. So nun suche ich mir ein "windgeschütztes Platzerl" um zu rasten, was Essen und Trinken ist angesagt. Nach einer ca. 20-minütigen Gipfelpause habe ich den Rückweg angetreten. Im Abstieg zur Ennstaler Hütte konnte ich in der Ferne einige Gämsen ausmachen, die haben diesen Spätsommertag sichtlich genossen. Eine lange Pause an der Hütte, gut gegessen und getrunken und die Sonne genossen da oben auf der Hütte im schönen "Xeis". Nach einer kurzen Andacht an einem Bildstock habe ich meinen Abstieg begonnen. Der Abstieg ident meines Aufstieg Weges.

Eine doch lange Bergtour, die Gehzeit lag immerhin bei über 7 Stunden, ist zu Ende. Ich bin wohlbehalten am Parkplatz in Gstatterboden angekommen. Es bleibt daher nur zu sagen, "Das Leben ist und bleibt schön".

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,034 m
Lowest point
578 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Start

Gstatterboden (588 m)
Coordinates:
DD
47.592046, 14.633082
DMS
47°35'31.4"N 14°37'59.1"E
UTM
33T 472414 5271024
w3w 
///sector.frequencies.slacker

Destination

Tamischbachturm

Turn-by-turn directions

Streckenverlauf:

Naturparkpavillion - Ennstaler Hütte - Tamischbachturm (2035 m) - Ennstaler Hütte - Naturparkpavillion

Gesamtzeit:

9 Stunden 7 Minuten; reine Gehzeit 7 Stunden 8 Minuten

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.592046, 14.633082
DMS
47°35'31.4"N 14°37'59.1"E
UTM
33T 472414 5271024
w3w 
///sector.frequencies.slacker
Arrival by train, car, foot or bike

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
16.8 km
Duration
8:15 h
Ascent
1,469 m
Descent
1,469 m
Highest point
2,034 m
Lowest point
578 m
Out and back Circular route Scenic Refreshment stops available Summit route Ridge traverse Exposed sections

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view