Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Stubaitaler Höhenweg
Plan a route here Copy route
Alpine Route recommended route

Stubaitaler Höhenweg

Alpine Route · Stubaital
Profile picture of Michael Eichinger
Responsible for this content
Michael Eichinger
  • /
    Photo: Michael Eichinger, Community
  • /
    Photo: Michael Eichinger, Community
m 2800 2600 2400 2200 2000 50 40 30 20 10 km

Stubaitaler Höhenweg 7 tägige Höhentour

Fotos: http://www.webauge.de/stubaitaler-hoehenweg.html

moderate
Distance 55.7 km
28:45 h
4,645 m
4,510 m

Hüttn

0.) AUFSTIEG zur Starkenburger Hütte
Datum: 17.07. 
Dauer: 1,5 Std. (mit Seilbahn zum Kreuzjoch)
DAV Darmstadt-Starkenburg
T. Hütte: +43 (0) 664 5035420
M: office@starkenburgerhuette.at 
W: www.starkenburgerhuette.at

 

1.)  Franz-Senn-Hütte
Datum: 18.7.
Dauer: 6 Std.
OEAV Innsbruck
T. Hütte: +43 (0) 5226 2218
T. Tal: +43 (0) 5226 3739
M: office@franzsennhuette.at 
W: www.franzsennhuette.at

2.) Neue Regensburger Hütte
Datum: 19.7. 
Dauer: 4 Std.
DAV Regensburg
T. Hütte: +43 (0) 664 4065688
M: office@regensburgerhuette.at
W: www.regensburgerhuette.at

3.) Dresdner Hütte
Datum: 20.7. 
Dauer: 6 Std., Seilbahn
DAV Dresden
T. Hütte: +43 (0) 5226 8112
T. Tal: +43 (0) 5226 2717
M: info@dresdnerhuette.at
W: www.dresdnerhuette.at

4.) Sulzenau Hütte
Datum: 21.7.
Dauer: 3,5 Std.
DAV Leipzig
T. Hütte: +43 (0) 664 2716898
M: info@sulzenauhuette.at
W: www.sulzenauhuette.at
FB: www.facebook.com/sulzenauhuette

5.) Nürnberger Hütte
Datum: 22.7. 
Dauer: 3,5 Std.
DAV Nürnberg
T. Hütte: +43 (0) 664 4032188
T. Tal: +43 (0) 5226 30496
M: info@nuernbergerhuette.at
W: www.nuernbergerhuette.at/d/

6.) Bremer Hütte
Datum: 23.7.
Dauer: 3 Std.
DAV Bremen
T. Hütte: +43 (0) 664 2728071
M: office@bremerhuette.at
W: www.bremerhuette.at

7.) Innsbrucker Hütte
Datum: 24.7. 
Dauer: 6 Std.
OEAV TC Innsbruck
T. Hütte: +43 (0) 5276 295
T. Tal: +43 (0) 5226 2450
M: office@innsbrucker-huette.at
W: www.innsbrucker-huette.at


ABSTIEG) Elfer Hütte
Datum: 25.7. 
Dauer: 4 Std.

oder
Direkter Abstieg von Innsbrucker Hütte nach Neustift anschliessend zurück mit Taxi oder Bus nach Fulpmes

Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,986 m
Lowest point
2,106 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips and hints

Quellen:

- http://www.webauge.de/stubaitaler-hoehenweg.html

- http://www.stubaier-hoehenweg.at

Start

Fulpmes (2,208 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Neustift

Turn-by-turn directions

1) Von der Starkenburger Hütte zur Franz Senn Hütte

Auf: 440 Hm Ab: 530 Hm

Folgen Sie den Wegtafeln Seejöchl und Franz Senn Hütte durch den SW Hang unterhalb des „Hohen Burgstall“ vorbei zum Blachnsattel. Über ein ausgeprägtes Stein- und Schotterfeld unter den Kalkkögeln vorbei zum Seejöchl, 2525 m. Oberhalb des Schlicker Sees weiter zum Sendersjöchl. Von dort südseitig steil in Serpentinen hinunter (teilweise Seilsicherung) zur Roten Wand, dann in gleichbleibender Höhe, später leicht absteigend zur Seducker Hochalm (bewirtschaftet). Anschließend Querung der Viller Grube und weiter entlang der Hänge des inneren Oberbergtales. Zum Schluss noch ein kurzer Abstieg in ein paar Serpentinen, das Ziel - die Franz-Senn-Hütte – ist nach ca. 7 Stunden erreicht.

2) Von der Franz Senn Hütte zur Neuen Regensburger Hütte

Auf: 650 Hm Ab: 500 Hm

Von der Hütte nahezu ohne Aufstieg talaus ins Kuhgschwetz. Nun beginnt der Aufstieg zum Schrimmennieder. Über die erste Steilstufe hinauf zum Platzenturm. Nun leicht absteigend in die obere Platzengrube, diese queren bis an ihren östlichen Rand, mit einigen steilen Serpentinen gewinnt man rasch an Höhe, anschließend eine lange Rechtsquerung zum Schrimmennieder. Die Aussicht vom Basslerjoch auf den Stubaier Hauptkamm sucht seinesgleichen.

Vom Schrimmennieder in vielen Kehren hinunter auf den Querweg welcher von der Milderaunalm zur Neuen Regensburger führt, nun diesen folgend nahezu flach talein zur Hütte.

3) Von der Neuen Regensburger Hütte zur Dresdner Hütte

Auf: 900 Hm Ab: 850 Hm

Von der Hütte dem Hohen Moos entlang taleinwärts, dann ansteigend Richtung Falbesoner See. Noch vor Erreichen des Sees quert der Weg unterhalb des Hochmoosferners das Tal und führt zum steilen Anstieg auf den Grawagrubennieder (2 ½ Stunden von der Neuen Regensburger Hütte).Vom Grawagrubennnieder unter der Zunge des Grawawandferners vorbei und Querung steiler, von Felsrippen durchbrochener Hänge.

Unterhalb des Mutterberger Sees vorbei. Nun etwas absteigend in den unteren Boden der Glamergrube, in einem Gegenanstieg durch die Wilde Grube in einen Sattel und hinab zur Dresdner Hütte.

4) Von der Dresdner Hütte zur Sulzenau Hütte

Auf: 400 Hm Ab: 500 Hm

Von der Hütte zur Mittelstation der Stubaier Gletscherbahn. Hinter dem Gebäude über eine Brücke Querung des Fernaubaches und Aufstieg über Geröllhalden bis Weggabelung Trögler oder Peiljoch. Für geübte Bergwanderer bietet sich eine Besteigung des Tröglers (ca. 2 Stunden) über Serpentinen bis zum Gipfel und 1 Stunde Abstieg bis zur Sulzenauhütte (Achtung Seilsicherung vorhanden), bei nassem Wetter oder Schnee ist jedoch davon abzuraten.

Der Weg über das Peiljoch ist steil aber mit guten Seilsicherungen versehen (ca. 1,5 Stunden). Abstieg über Serpentinen dann über die Eismoräne des Sulzenaugletschers in ca. 1 Stunde zur Sulzenau Hütte.

5) Von der Sulzenau Hütte zur Nürnberger Hütte

Auf: 650 Hm Ab: 550 Hm

Der Weg führt in östlicher Richtung mehrere Bäche überquerend hinauf zum Grünausee, dem größten See der Stubaier Alpen und einem Rastplatz wie aus dem Bilderbuch. Erfrischt geht es nun aufsteigend Richtung Nordosten an weiteren klaren Bergseen vorbei. Bei sicherem Wetter sollte auf jedenFall die Mairspitze erklommen werden.

Sie eröffnet Ausblicke auf weite Teile des Stubaier Höhenwegs. Ansonsten kann auch über das Niederl abgekürzt werden. Die Drahtseilversicherungen im Abstieg zur Nürnbergerhütte sollten keine Probleme bereiten. Eine andere Gipfelvariante wäre die Tour über das Gamsspitzl (3.050 m) allerdings ist hier oft bis August ein steiles Schneefeld zu überqueren. Gehzeit je nach Variante 3 bis 5 Stunden.

6) Von der Nürnberger Hütte zur Bremer Hütte

Auf: 600 Hm Ab: 450 Hm

Auf dieser Etappe sehen wir eindrucksvoll den gestaltenden Einfluss der Gletscher auf die Landschaft und die Gesteinsformationen.

Von der Nürnberger Hütte anfangs flach, über ausgedehnte Gletscherschliffplatten, bis der Weg zum Langetalbach abfällt. Über die Brücke, auf der anderen Talseite führt uns der Weg weiter flach, eine kleine Steilstufe überwindend talauswärts bis wieder über Platten aufsteigend, das sogenannte Paradies erreicht ist.

Von dort weiter aufwärts zur 2754m hoch gelegenen Zollhütte am Simmingjöchl. Vom Simmingjöchl steigen wir anfangs steil, dann immer flacher werdend zur Bremerhütte ab. Planen Sie für die gesamte Wegstrecke ca. 3,5 bis 4 Std.

7) Von der Bremer Hütte zur Innsbrucker Hütte

Auf: 800 Hm Ab: 850 Hm

Anspruchsvolle Etappe, Gehzeit 6 bis 7 Stunden. Für Geübte und bei Schönwetter: Weg abwärts durch einen kurzen, mit Seil und Steigbügel gut gesicherten Kamin über den Lauterer See. Weniger Erfahrene: Normalweg mit Abstieg unter der Materialseilbahn. Beide Wege führen zuerst leicht, dann steiler ansteigend auf das Trauljöchl. Abstieg über Blockwerk und Durchquerung der großen Traulgrube mit anschließendem seilversichertem Aufstieg über die Wasenwand (Vorsicht!) zur Pramarspitze. Weiter durch die Glättegrube und zum letzten Gegenanstieg auf den Sendesgrad. Leicht abwärts am Fuße des Habicht und vorbei am Alfaier See zur Innsbrucker Hütte.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Link: http://www.bahn.de

Sie steigen in Innsbruck Hauptbahnhof aus. Direkt am Hauptbahnhof ist auch der Busbahnhof, von dort geht stündlich ein Bus ins Stubaital.
Oder Sie nehmen ein Taxi ins Stubai.

Getting there

Das Stubaital ist durch die Nähe zu Innsbruck und zur Brennerautobahn sehr einfach zu erreichen, egal ob Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Flugzeug oder Auto anreisen.

Von München nach Fulpmes ca. 2 Std. ohne Verkehr (Anfahrt GoogleMaps)

Von Innsbruck ca. 20 min. in Richtung Brenner (Europabrücke), Sie nehmen die Ausfahrt Schönberg; es folgen die Orte Mieders, Telfes und Fulpmes - dann Neustift.

Lift zum Kreuzjoch von Fulpmes (Betriebszeit: 8:30-17:00 Uhr), kosten ca. 8,10 €

 
X
X
X
X

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
55.7 km
Duration
28:45 h
Ascent
4,645 m
Descent
4,510 m
Circular route Summit route Multi-stage route Ridge traverse Linear route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view