Start Routes Straupitzer Eichenwanderung im Spreewald
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Straupitzer Eichenwanderung im Spreewald

· 1 review · Hiking trail · Spreewald
Profile picture of Peter Pradel
Responsible for this content
Peter Pradel 
  • Die mächtige, bereits abgestorbene Florentine-Eiche
    / Die mächtige, bereits abgestorbene Florentine-Eiche
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / das Gelände ist weitestgehend eben
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / an einem der vieln Kanäle entlang
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Einzelne Bäume und Gruppen gliedern das Land
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / die (im Unterschied zu den Seerosen) immer gelben Teichrosen blühen
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / zu Wasser und zu Lande wandern - oder radeln
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / auf der Brücke amNordumfluter
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / an der Schleuse
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / die Störche nutzen das Tohuwabohu der Mäher zur Futtersuche
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / am Hotel und Gasthof "Eiche"
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Biber sind Nagetiere, wie man sehen kann
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / es gibt unzählige Libellen
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Erinnerungen an den Dichter Theodor Fontane
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Wanderweg am Fließ
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / ein Kahnhafen
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / die Kirche ist nur zu bestimmten Zeiten für Besucher geöffnet
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / der ehrwürdige Speicher
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Keramikobjekt
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / eines der 2 Storchennester an der Grundschule Straupitz
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / der Eingang zum Biberbau liegt bekanntlich unter der Wasseroberfläche
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / uralte Eichen am Weg
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Wildgänse auf dem Byhleguhrer See
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / wilde Natur beim Seerundgang
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / dann muß noch eine kleine Wiese gequert werden und es geht bald zurück nach Straupitz
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / einladendes Haus
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Pilzfund (14.6.) auf dem Rückweg
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / mit vielen interssanten Kommentare, der Einwilligung sein Konterfei zu zeigen, ein Blick auf genau die Hütte, welche schon im Spreewaldkrimi "mitwirkte"
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Baumstammransport aber ohne Maschinentechnik
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / Nachbau der Slawenburg
    Photo: Peter Pradel, Community
  • / die Holländerwindmühle in Straupitz überzeugt durch ihre Funktionalität
    Photo: Peter Pradel, Community
m 60 58 56 54 52 50 48 30 25 20 15 10 5 km

Vom Quartier in Straupitz wanderten wir diese Runde im Spreewald unserem Leistungsvermögen angepaßt auf 2 Tagestouren aufgeteilt. Wegen des flachen Profils kann man die Streckenlänge bei der Planung aber durchaus reichlich bemessen.

Vielfältige Eindrücke von Fließen, Kanälen der durch Baumbestände gegliederten flachen, teils freien oder bewaldeten Landschaft mit prächtigen Eichen samt Storch und Storchennest sowie Biberbau. Direkt am Wasser entlang und rund um den Byhleghrer See.

Die nach Plänen des preußischen Architekten Karl Friedrich Schinkel erbaute Straupitzer Kirche, der Speicher daneben sowie die Kahnhäfen der gestakten Ausflugsboote und Begegnungen mit Radlern und Paddlern belebten die Wanderung auch.

easy
Distance 34.3 km
8:17 h
9 m
11 m
59 m
50 m

Weiter können einige wasserstandsregulierende Bauten wie Wehre oder Schleusen betrachtet werden.

Die Florentine Eiche bei km 23,5 wird über einen hin- und zurückzugehenden Abzweig am Waldrand entlang Richtung Osten erreicht, ehe man weiter dem Wanderweg folgt.

Bei der Umrundung des Byhleguhrer Sees folgt man einem markiertem Wanderpfad. Da dieser Weg bei mir nur gestrichelt eingezeichnet war, könnte er bei entsprechend nassem Wetter/Klima auch mal nicht gehbar sein (Ostufer) und müßte dann dort etwas weiträumiger umgangen werden.

Author’s recommendation

Im Umfeld der Wanderung könnte auch die Holländerwindmühle Straupitz besichtigt werden oder, etwas weiter entfernt, der originelle Bismarckturm in Burg, die Slawenburg Raddusch (Nachbau) oder eine gestakte Kahnpartie gemacht werden.

Der Byhleguhrer See ist bis weit hinein sehr flach!

Es gibt auch viel Pflanzen im See, u.a. die Rote-Listen-Pflanze "Krebsschere". Anwohner befürchten eine Verlandung des Sees.

Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Gipfel Weinberg Straupitz, 59 m
Lowest point
westlich am Fuß des Weinbergs, 50 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Wegen der Wassernähe auf noch nicht schwimmende Kinder achten! Auch darf natürlich an den technischen Wasserbauten nicht geklettert oder rumgespielt werden ....

Tips and hints

Weitere Information und Fotos zur Wanderung sind auf meiner Internetseite unserer Wandergruppe zu finden:

wandern.binaervarianz.de  Wanderung 431

Weiter Infos zur Holländerwindmühle finden sich unter

http://www.windmuehle-straupitz.de

In der weiteren Umgebung kann ein Nachbau der Slawenburg Raddusch (Museum) besichtigt werden:

https://www.slawenburg-raddusch.de

Ebenda kann man Spreewaldkahnfahrt mit Picknick starten, wer Lust hat:

http://www.spreewald-kahnfahrten-raddusch.de/

Start

Lübbener Straße 28 15913 Straupitz / Spreewald (54 m)
Coordinates:
DD
51.913802, 14.109277
DMS
51°54'49.7"N 14°06'33.4"E
UTM
33U 438734 5751826
w3w 
///constituted.march.deflects

Destination

Lübbener Straße 28 15913 Straupitz / Spreewald

Turn-by-turn directions

Man folge markierten oder auf Karten eingetragenen Wegen, da man sonst leicht vor einem Kanal oder Fließsteht und umdrehen muß:

Nach ein paar Schritten Richtung Ortskern wendet man sich nach rechts in eine kleine Straße und folgt ihr bis rechtsseitig der Weinberg, eine kleine kegelförmige Erhebung, zu sehen ist und wandert auf dessen linken Rand zu. Dort nach links in einen lange geraden baumgesäumten Feldweg bis zum A-Graben. Mitten des Wegs wechselt man auf dessen nördliche Seite (bei km 3,4). An eine Straße kommend biegt man nach rechts auf das schon sichtbare geschlossene Waldgebiet des Spreewaldes mit seinen natürlichen Fließen zu ab. Man folgt nach rechts schwenkend einem gelb-weiß-gelb markiertenm Wanderweg und überquert dann den Nordumfluter. Durch den Ortsteil Buschmühle gehend kommt man an den wiederum nach rechts abzweigenden Eichenweg, dem man bis zum Waldhotel folgt (Einkehrmöglichkeit).

Beim Waldhotel "Eiche" gelangt man durch deren Biergarten direkt ans Wasser samt Kahnstation und kann dann nach links schwenkend länger direkt am Fließ wandern! Man wandert den Theodor-Fontane-Weg am Nordfließ entlang bis zur nicht bewirtschafteten Kannomühle. dort wenden wir uns nach Norden wieder auf den Weinberg zu, den wir vo dem ersten Wiedereintreffen am Startpunkt überwandern.

Dann geht's in die zweite kürzere, nur ca.12 km lange, Schleife - erstmal Richtung Zentrum Straupitz. Den Weg weisen die beiden Kirchtürme. Dort nach rechts am alten Speicher (Cafe) und dem Ortshafen vorbei zur Grundschule. Nach Linksschwenk biegen wir bald vonm Waldgraben nach links in den mit Gewässern durchsetzten Park ab und folgenden Wegen in großem Bogen, bis wir hinter dem Sportplatz auf einem Pfad wieder auf den Waldgraben gelangen. Markiert als Wanderweg rot-weiß-rot gehen wir nach Süd-Osten bis zum Waldrand. Hier empfiehlt sich der sehr kleine Umweg zur Florentine-Eiche (geradeaus am Waldran weiter) ehe man dem Wanderweg weiter folgt. Am sumpfigen Westufer entlang folgen wir weiter der Markierung und biegen dabei nach links zum Ostufer ein (Einkehrmöglichkeit). Den See weiter umrundend müssen wir ein paar Stufen ersteigen, das flachste Ufer im Osten umlaufen und kommen ans Nordufer. In eine kleine Wiese mündend wird der Weg wenig sichtbar, aber geradeaus die winzige Wiese durchquerend finden wir uns an der Markierung wieder. Nach einem kurzem Recht-Linksschwenk biegen wir endlich rechts leicht ansteigend ab und kommen ins Freie. Bei einem leichten Linksabiegen der Cottbusser Straße gehen wir geradeaus weiter und dann erst leicht links weg am Friedhoi vorbei und durch den Ort wieder durch die Lübbener Straße zum Start- und Zielpunkt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit dem Bus z.B. von Cottbus oder Lübben erreichbar.

Die ehemalige Bahnlinie (noch die Namen Bahnhofstraße etc.) ist stillgelegt.

Getting there

z.B: über A13 oder A15 und dann B87

Parking

ausreichend Parkmöglichkeit in Straupitz, z,B. Parkplätze Cottbsser Straße oder Bahnhofstraße. Die Wanderung kann dann auch gleich dort starten und enden.

Coordinates

DD
51.913802, 14.109277
DMS
51°54'49.7"N 14°06'33.4"E
UTM
33U 438734 5751826
w3w 
///constituted.march.deflects
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Über den Spreewald gibt es natürlich eine Reihe von Büchern, z.B:

"Wunderschöner Spreewalld"

Deutsch-Englisch-Französisch

von Hanne Bahra

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk, vieleicht auch was gegen die Mücken (als wir da waren sind nur 2 Stellen diesbezüglich unangenehm aufgefallen)

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

3.0
(1)
Rebecca Bismark
February 19, 2018 · Community
Eine schöne Tour, fast nicht verlaufen 😅. Auf Größtenteils ausgewiesenen Wanderwegen, allerdings keine Tour fürs rad.
Show more
Montag, 19. Februar 2018 14:51:28
Photo: Rebecca Bismark, Community
Montag, 19. Februar 2018 14:51:41
Photo: Rebecca Bismark, Community
Montag, 19. Februar 2018 14:52:13
Photo: Rebecca Bismark, Community

Photos from others

Montag, 19. Februar 2018 14:51:28
Montag, 19. Februar 2018 14:51:41
Montag, 19. Februar 2018 14:52:13

Reviews
Difficulty
easy
Distance
34.3 km
Duration
8:17 h
Ascent
9 m
Descent
11 m
Highest point
59 m
Lowest point
50 m
Public-transport-friendly Circular route Multi-stage route Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest Botanical highlights Flora and fauna Suitable for strollers

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view