Start Routes Sonntagsmauer ü. Feichtauhütte, Sengsengebirge
Plan a route here Copy route
Snowshoeing recommended route

Sonntagsmauer ü. Feichtauhütte, Sengsengebirge

Snowshoeing · Kalkalpen National Park
Responsible for this content
ÖAV Sektion Linz Verified partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Photo: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 14 12 10 8 6 4 2 km
Kalte, einsame und interessante Tour mit Überquerung des Truppenübungsplatzes, im Winter kaum Sperrzeiten. Für die Winterwanderung bzw. Schneeschuhtour sollte die Schneelage nicht mehr als 25- 30 cm betragen. Falls kein gute Spur von Insider zu finden ist, kann die Tour bei der Hangquerung schwierig sein.
moderate
Distance 14.3 km
4:25 h
940 m
940 m
1,495 m
585 m
Über den Truppenübungsplatz auf der Straße bis zu dessen Ende. Ab hier Anstieg zur Feichtauhütte mit etwas heikler Querung und auf die sonnige Sonntagsmauer. Abstieg am Anstiegsweg und zum Ausgangspunkt retour.

Author’s recommendation

Diagramm komplett ausdrucken: In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profile picture of Karl Linecker
Author
Karl Linecker 
Update: January 14, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Sonntagsmauer, 1,495 m
Lowest point
Nach Schranken, 585 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 1.92%Dirt road 32.80%Nature trail 0.13%Path 62.33%Unknown 2.79%
Asphalt
0.3 km
Dirt road
4.7 km
Nature trail
0 km
Path
8.9 km
Unknown
0.4 km
Show elevation profile

Safety information

Bei der Hangquerung darf es nicht lawinös sein!!!

GPS oder Tourenaufzeichnung am Handy sollte man dabei haben falls keine Spur.

Start

Truppenübungsplatz (595 m)
Coordinates:
DD
47.811295, 14.259848
DMS
47°48'40.7"N 14°15'35.5"E
UTM
33T 444587 5295592
w3w 
///shape.ballet.rustles
Show on Map

Destination

Truppenübungsplatz

Turn-by-turn directions

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom Parkplatz (590 m) zum Kontrollhäuschen mit INFO, durch den Schranken und fast eben auf der geräumten Straße über den baumfreien Truppenübungsplatz. Nach der Hälfte beginnen Bäume und die Forststraße führt bergan bis ca. 700 m mit einem weiteren Kontrollhäuschen und WC, ~ 2 ½ km Wegstrecke. Hier beginnt der eigentliche Anstieg (WEG 466) im Laubwald. Um 955 m weist ein gelber Pfeil nach links, Feichtau. Bei etwa 1170 m queren wir einen fast baumfreien NW-Hang, (event. Lawinengefahr). Dann wieder kurz im Wald ansteigen und den Zaun vom Almgebiet überschreiten (~1240 m). Bald erreichen wir die freie Fläche der Alm und erblicken die Feichtauhütte (1360 m) mit Wegtafeln, die wir dann rasch erreichen. Schöne Aussicht und sonnig. Sonntagsmauer 1 Std. steht auf der Tafel, (790 HM und 1:50 Std. falls gespurt).

Die fast ebene Fläche wird überquert, die Schneeschuhe sind dann nötig. An der Pölzalm vorbei, über die freie Fläche zum Sattel und dann links bergan. Lichter Wald, der Windwurf ist etwas hinderlich, die vereinzelten Markierungen sind oft eingeschneit und auch sehr blass. Zuletzt geht es noch rechts zum bereits sichtbaren Gipfelkreuz der Sonntagsmauer (1495 m). 925 HM und 2 ½ Std. je nach Spurarbeit etwas länger.

ABSTIEG: Am Anstiegsweg den Spuren folgend hinab zur Feichtaualm (1360 m), Abstieg zur heiklen Querung und im Wald zur gelben Tafel (955 m). Rechts weiter bergab bis zur Forststraße und nun gemütlich auf dieser an den Schießplätzen vorbei und zum Parkplatz (590 m). 15 HM und <2 Std. Im schattigen Tal kann es auf den 2 ½ km sehr frostig sein, im Gegensatz zum freien und sonnigen Almgelände.

Insgesamt: 940 HM fast 4 ½ Std. und ca. 14 ½ km Wegstrecke.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Auf der A9 die Abfahrt Klaus nehmen. Kurz Richtung Kirchdorf auf der B138 und nach der Kurve (ca. 1 km) recht abbiegen Richtung Steyr auf die B140. Nach gut 1/2 km rechts ab und über Frauenstein bis Ramsau auf Güterwegen. Hier rechts ab Richtung Sengsengebirge und ca 3,5 km bis zum Talschluss, rechts parken. Etwa 13 km ab der Ausfahrt Klaus.

Tafel Truppenübungsplatz ist hilfreich.

Parking

Der P zur Feichtauhütte-Hoher Nock ist unmittelbar beim Schranken mit Kontrollhütterl vom Truppenübungsplatz auf ca. 590 m.

Coordinates

DD
47.811295, 14.259848
DMS
47°48'40.7"N 14°15'35.5"E
UTM
33T 444587 5295592
w3w 
///shape.ballet.rustles
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Austriamap, OruxMaps odgl. auf Handy.

Freytag & Berndt WK5501, "Nationalpark Kalkalpen Pyhrn-Priel Region..." 1:35.000

 

Book recommendations for this region:

Show more

Equipment

Gute Winterausrüstung, Schneeschuhe, Teleskopstöcke.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
14.3 km
Duration
4:25 h
Ascent
940 m
Descent
940 m
Highest point
1,495 m
Lowest point
585 m
Out and back Scenic Summit route
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view