Start Routes Skihochtour Großvenediger von der Johannishütte
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Skihochtour Großvenediger von der Johannishütte

Back-country skiing · Osttirol
Responsible for this content
DAV Sektion Oberland Verified partner  Explorers Choice 
  • Photo: Julian Bückers, DAV Sektion Oberland
m 3500 3000 2500 2000 14 12 10 8 6 4 2 km
Mittelschwere, lange Skihochtour, die gute Ausdauer und solide Gletschererfahrung erfordert.
difficult
Distance 15.4 km
7:00 h
1,540 m
1,540 m
3,660 m
2,115 m
Nicht nur wegen seiner stattlichen Höhe von 3657 Metern ist der Großvenediger ein ganz besonderes Skihochtourenziel der Ostalpen.  Auch der weite Gletscher-Weg hinauf zu seiner "Majestät" ist sehr beeindruckend, erfordert aber gute Sichtverhältnisse.

Author’s recommendation

Eine steile Abfahrtsvariante für geübte Skifahrer führt östlich am Hohen Aderl vorbei (rechts halten wegen Spalten), über das Rainerkees und durch das Dorfertal zur Hütte. Lohnend ist das sog. „Gletscherdach": Vom Großvenediger Abfahrt zum Rainertörl, Aufstieg zum Rainerhorn (3559 m), über Schwarze Wand (3506 m) und Hohen Zaun (3451 m) zur Kristallwand, Abfahrt wie bei der Kristallwand-Tour durch das Zettalunitztal.
Profile picture of Friedel/ Pröttel
Author
Friedel/ Pröttel
Update: April 26, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
3,660 m
Lowest point
2,115 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Show elevation profile

Rest stops

Johannishütte
Defregger Haus

Safety information

Auf den - eher harmlos wirkenden - Geltschern der Venediger Gruppe ist die Spaltengefahr nicht zu unterschätzen. Zudem muss stabiles Bergwetter mit guten Sichverhältnissen herrschen. Am Gipfelanstieg ist Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich.

Tips and hints

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/johannishuette

bzw. www.johannis-huette.at 

Start

Johannishütte (2,114 m)
Coordinates:
DD
47.059978, 12.334556
DMS
47°03'35.9"N 12°20'04.4"E
UTM
33T 297589 5215277
w3w 
///ignite.salt.thinly
Show on Map

Destination

Johannishütte

Turn-by-turn directions

Nachdem man am Vortag zur  Johannishütte aufgetsiegen ist, geht es am Gipfeltag von der Hütte ersteinmal  über eine kleine  Geländestufe in Richtung Norden. Dann wendet man sich etwas nach rechts, um die breite und eher sanfte Hangflanke der Dorfer Alm zu ersteigen. Im Folgenden hält man sich - weiter nach Nordosten ansteigend - in etwa an den Verlauf des Sommerwegs zum Defreggerhaus. In einer Höhe von etwa 2600 m schwenkt man ein wenig nach rechts ab, macht dann (östlich des Mullwitzkopf) einen Linksbogen, um nun wieder genau nach Norden ansteigend und zuletzt steiler das Defreggerhaus (2962 m, im Winter nur auf telefonische Anfrage geöffnet) zu erreichen.

Es geht weiter nach Norden bergan, wodurch man etwas westlich des "Mullnitz-Aderl" Kammes den unteren Teil des Rainer Kees betritt. Auf dessen sanft geneigter Gletscherfläche steigt man zunächst noch weiter nach Norden auf das markante Rainer Horn zu. Dann hält man sich etwas nach links (Nordwesten), um (zwschenzeitlich etwas steiler) das zwischen Rainer Horn (rechts ) und Hohem Aderl (links) gelegene Rainer Törl (3400 m) zu ersteigen.

An dem weiten Bergsattel (Markierungsstange) hält man sich weiter in Richtung Nordwesten und quert zunächst flach, dann wieder ansteigend nimmer in gleicher Gehrichtung zum Vorgipfel des Großvenedigers. Dort deponiert man seine Ski und geht zu Fuß über den Schneegrat zum großen Gipfelkreuz hinüber.

Die Abfahrt erfolgt auf demselben Weg, bzw. bei sicheren Verhältnissen und entsprechender Skitechnik auf den beim "Autorentipp" angegeben Varianten.

 

 

 

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der Bahn mit Umsteigen in Wörgl nach Kitzbühel und von dort mit dem Bus 950X weiter nach "Matrei in Osttirol Korberplatz". Von dort mit Bus 951 bis "Prägraten Hinterbichl Gh. Islitzer/Kraftwerk". Aktuelle Verbindungen www.oebb.at (Kürzeste Fahrzeit 4:17 Std.)

Getting there

Auf der A8/A93 bis nach Kufstein Süd und weiter über Kitzbühel, Pass Thurn und Mittersill. Durch den Felbertauerntunnel nach Matrei in Osttriol, dort westwärts ins Virgental und über Prägraten nach Hinterbichl und bis zum gebührenpflichtigen "Wiesenkreuz" im Dorfertal.

Parking

Kostenpflichtiger Parkplatz Wiesenkreuz.

Coordinates

DD
47.059978, 12.334556
DMS
47°03'35.9"N 12°20'04.4"E
UTM
33T 297589 5215277
w3w 
///ignite.salt.thinly
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Wolfgang Pusch, Skitourenführer Hohe Tauern, Rother Verlag.

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 36 (mit Skirouten) "Venedigergruppe" 1:25000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Komplette Skihochtourenausrüstung mit Seil, Gurt und Spaltenbergung-Equipment.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
15.4 km
Duration
7:00 h
Ascent
1,540 m
Descent
1,540 m
Highest point
3,660 m
Lowest point
2,115 m
Public-transport-friendly High-altitude ski tour Summit route Clear area
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 3 Waypoints
  • 3 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view