Start Routes Skihochtour Großer Geiger von der Johannishütte
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Skihochtour Großer Geiger von der Johannishütte

Back-country skiing · Venediger Group
Responsible for this content
DAV Sektion Oberland Verified partner  Explorers Choice 
  • Photo: Julian Bückers, DAV Sektion Oberland
m 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 12 10 8 6 4 2 km
Der Große Geiger ist zurecht ein beliebtes Skihochtourenziel in der südlichen Venedigergruppe.
moderate
Distance 13.5 km
7:00 h
1,250 m
1,243 m
3,346 m
2,115 m
Über einen langen und entsprechend aussichtsreichen Gletscheranstieg gelangt man zum steilen Gipfelhang, über den erfahrene Skitourengeher bei hoher Schneelage bis zum höchsten Punkt mit Skiern ansteigen. Lohn des konditionell durchaus fordernden Anstiegs ist eine grandiose Aussicht ... unter anderem auf "Seine Majestät" den Großvenediger.

Author’s recommendation

Wem die Tour tatsächlich zu kurz sein sollte, der kann zusätzlich den (direkt auf dem Rückweg liegenden) Gipfelanstieg zum Großen Happ unternehmen.
Profile picture of Lars Friedel
Author
Lars Friedel
Update: April 28, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
3,346 m
Lowest point
2,115 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Track types

Path 46.81%Unknown 53.17%
Path
6.3 km
Unknown
7.2 km
Show elevation profile

Safety information

Auf dem Maurerkees ist die Spaltensturgefahr zu berücksichtigen. Zudem kann der Gipfelanstieg bei harten Verhältnissen heikel sein (siehe Ausrüstung).

Tips and hints

www.alpenverein-muenchen-oberland.de/johannishuette

Start

Johannishütte (2,114 m)
Coordinates:
DD
47.059978, 12.334556
DMS
47°03'35.9"N 12°20'04.4"E
UTM
33T 297589 5215277
w3w 
///ignite.salt.thinly
Show on Map

Destination

Johannishütte

Turn-by-turn directions

Von der Johannishütte aus folgt man zunächst dem Sommerweg in Richtung Essener und Rostocker Hütte. Es geht also direkt nach Norden und über den Bach. Beim folgenden Wegweiser hält man sich links (Beschilderung: "Türmljoch, Essener Rostocker Hütte"). Über einen Geländerücken geht es sanft bergab zum Dorferbach, den man über eine Brücke überquert.

Dahinter wendet sich der Anstieg nach Norden und führt nun rechts der Steilstufe des sogenannten Adlerkamm steiler auf einen Geländeabsatz hinauf. Danach wird der Anstieg wieder flacher und quert nun in Richtung Westen zum Türmljoch (2790 m).

Nun hier hält mn sich leicht nach rechts und steigt auf den Bergrücken rechts oberhalb des (wenig ausgeprägten) Kleinen Geigers auf. Hinter diesem gelangt man nun nach Norden auf die Gletscherfläche des Maurerkees.

Auf diesem geht es immer in der gleichen Nordrichtung weiter, wobei man zunächst kaum an Höhe gewinnt. Man steigt somit in etwa parallel zum rechts befindlichen lagen Felskamm bergan, der vom Südlichen Happ über den Großen Happ zum Großen Geiger zieht. Den, vom Großen Happ herunterziehenden Südewestsporn passiert man linkerhand und geht somit in gleicher Richtung auf den  Gipfelhang zu.

Rechts oberhalb der Geigerscharte macht man üblicherweise Skidepot und steigt zu Fuß den steilen Gipfelhang hinauf. Bei guter Schneelage und solider Skitourenerfahrung kann man auch mit Ski bis zum Gipfel aufsteigen.

Die Abfahrt erfolgt auf dem Aufstiegsweg.

Abfahrtsvariante: Gute Skifahrer können bei ganz sicheren Verhältnissen und gut eingeschneitem Gletscher von der (zwischen Großem Geiger und Großem Happ gelegenen) Happscharte aus direkt ins Dorfertal und somit zur Johannishütte abfahren.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit der Bahn mit Umsteigen in Wörgl nach Kitzbühel und von dort mit dem Bus 950X weiter nach "Matrei in Osttirol Korberplatz". Von dort mit Bus 951 bis "Prägraten Hinterbichl Gh. Islitzer/Kraftwerk". Aktuelle Verbindungen www.oebb.at (Kürzeste Fahrzeit 4:17 Std.)

Getting there

Auf der A8/A93 bis nach Kufstein Süd und weiter über Kitzbühel, Pass Thurn und Mittersill. Durch den Felbertauerntunnel nach Matrei in Osttriol, dort westwärts ins Virgental und über Prägraten nach Hinterbichl und bis zum Parkplatz im Dorfertal.

Parking

Gebührenpflichtiger Parkplatz "Wiesenkreuz" im Dorfertal.

Coordinates

DD
47.059978, 12.334556
DMS
47°03'35.9"N 12°20'04.4"E
UTM
33T 297589 5215277
w3w 
///ignite.salt.thinly
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

M. Stadler/ U. Philipp, Skitourenführer Hohe Tauern, Panico Verlag

Wolfgang Pusch, Skitourenführer Hohe Tauern, Rother Verlag

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte 36 (mit Skirouten) "Venedigergruppe" 1:25000 (Die Route ist hier erst ab dem Kleinen Geiger eingetragen.)

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Komplette Skihochtourenausrüstung. Bei eisigen Verhältnissen sind Pickel und Steigeisen am Gipfelanstieg kein Luxus.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
13.5 km
Duration
7:00 h
Ascent
1,250 m
Descent
1,243 m
Highest point
3,346 m
Lowest point
2,115 m
Public-transport-friendly Scenic Summit route High-altitude ski tour Clear area
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 2 Waypoints
  • 2 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view