Start Routes Sieben-Seen-Weg
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here
Fitness
Hiking trail

Sieben-Seen-Weg

Hiking trail · Eisacktal / South Tyrol
Responsible for this content
Rother Bergverlag Verified partner 
  • Maiern
    / Maiern
    Photo: Mark Zahel
  • / Aglsboden
    Photo: Mark Zahel
  • / Obere Senner Egete
    Photo: Mark Zahel
  • / Egetjoch
    Photo: Mark Zahel
  • / Wasserfälle
    Photo: Mark Zahel
  • / Schwemmebene
    Photo: Mark Zahel
  • / Weitblick
    Photo: Mark Zahel
m 3000 2500 2000 1500 1000 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Ausschweifende Runde im Zeichen des Wassers Über dem innersten Ridnauntal können wir uns so richtig von einer zauberhaften, glazial geformten Urlandschaft inspirieren lassen. Gletscher und wilde Wasser haben seit den Eiszeiten das charismatische Gelände herausmodelliert und sind noch heute tragende Elemente im Landschaftsbild. Auf der Sieben-Seen-Runde stehen – neben einigen stiebenden, rauschenden oder gurgelnden Wildbächen – die stillen Gewässer besonders im Fokus. Zig Plätze zum Verweilen finden wir auf den Karterrassen der Oberen Senner Egete, ein See malerischer als der andere, dazu Wollgrasböden, rundgeschliffene Buckel und schroffe Felsflanken nebenan. Über die Moarerbergalm und das einst vom Bergbau geprägte Lazzacher Tal wird der Kreis einer der reizvollsten Touren unserer Auswahl geschlossen.
moderate
21.2 km
8:00 h
1452 m
1452 m
Vom Landesbergbaumuseum in Maiern, 1426 m, folgen wir dem Weg Nr. 9 durch den teilweise bewaldeten Einschnitt des Fernerbachs. Nach einer Weile lohnt es sich, auf die rechte Seite zu wechseln, um den Aufstieg durch die sehenswerte Burkhardklamm fortzusetzen. Nächste Station ist die Schwelle zum Aglsboden, 1705 m. Nach einem Flachstück am rechten Rand der Schwemmebene sammeln wir wieder Höhenmeter (die bewirtschaftete Aglsbodenalm bleibt unterhalb im Kessel liegen), absolvieren einige Kehren und kommen hinter einem Tobel über eine Art Band in den Einschnitt des Egatals. Oberhalb des rauschenden Bachs am rechtsseitigen Hang weiter Richtung Grohmannhütte, 2254 m, bis uns kurz davor ein Wegweiser links abwärts lotst. Nach einer gesicherten Felsstelle wird der wasserreiche Fernerbach auf einer Hängebrücke überschritten. Damit öffnet sich mit den weitläufigen Sandböden eine weitere typische Schwemmebene glazialen Ursprungs. Man bleibt rechts vom Bachlauf und beschreitet die Schuttfluren zunächst fast eben, dann allmählich südwärts gegen den Geländeeinschnitt des Trüben Sees hinan. Unsere Route Nr. 33A dreht über Bergwiesen ein gutes Stück oberhalb auf die Terrassen der Oberen Senner Egete ab, wo hinter einer Schwelle deren vorderster See auftaucht. In dem welligen Gelände wandern wir zwischen weiteren pittoresken Lacken und Wollgrasböden hindurch, haben ständig reizvolle Nahimpressionen vor Augen und gewinnen bis zum Hinteren Senner Egetensee bzw. einer kargen Anhöhe links davon noch einige Höhenmeter. Dahinter erreicht man die Senke des Egetjochs, 2695 m, neben den farblich hervorstechenden Moarer Weißen. Die interessanten Wechsel zwischen dunklem Kristallin- und hellem Marmorgestein begleiten uns auch hinunter in die Mulde mit dem Moarer Egetensee, welcher rechts umgangen wird. Man gelangt in einen seichten Grabeneinschnitt, setzt auf die rechte Seite über und dreht an einer Hangkante rechts ab, um zum Boden bei der Moarerbergalm, 2112 m, einwärts zu queren. Durchs Lazzacher Tal hinaus benutzt man am effektivsten den Fahrweg, auch wenn es einen Steig (Nr. 28) durch den Talgrund gibt. Weiter unten steht die Stadlalm (Kohlbodenalm). Auf deren Zufahrt das letzte Stück mit zwei Kehren hinunter nach Maiern.

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Highest point
2707 m
Lowest point
1406 m

Safety information

T3. Normale, ordentlich markierte Bergwege, in höheren Bereichen durch Blockschutt und Schliffgelände. Grundlegende Trittsicherheit erforderlich, schwierige Stellen kommen aber nicht vor. Am wichtigsten ist gute Kondition für eine lange Tagestour.

Start

Südtiroler Bergbaumuseum bei der ehemaligen Erzaufbereitung Maiern, 1426 m, im Ridnauner Talschluss. Parkplatz und Endhaltestelle der Buslinie von Sterzing. (1406 m)
Coordinates:
Geographic
46.928116, 11.272012
UTM
32T 672959 5199681

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public transport friendly

Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more


Questions & answers

Pose the first question

You have a question concerning this content? Here is the right place to ask it.


Reviews

Write your first review

Be the first to review and help others.


Photos of others


Difficulty
moderate
Distance
21.2 km
Duration
8:00h
Ascent
1452 m
Descent
1452 m
Public transport friendly Refreshment stops available

Statistics

: h
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.