Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Schneeschuh: Herzogstand über dem Walchensee
Plan a route here Copy route
Snowshoeing Top

Schneeschuh: Herzogstand über dem Walchensee

· 2 reviews · Snowshoeing · Toelzer Land
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Der Pavillon am Herzogstand.
    / Der Pavillon am Herzogstand.
    Photo: Daniel Hirsch, München, Outdooractive Editors
  • / Aufstieg zum Herzogstand.
    Photo: Daniel Hirsch, München, Outdooractive Editors
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km Gedenkkreuz Gipfelpavillon Parkmöglichkeit am Kesselbergsattel Berggasthaus Herzogstand
Der Herzogstand ist aufgrund seiner fantastischen Aussicht auf den Walchensee ein beliebtes Tourenziel.
moderate
11 km
3:30 h
918 m
918 m
Diese leichte Schneeschuhtour führt uns auf einen hervorragenden Aussichtsberg oberhalb des Walchensees. Sobald wir den Gipfel des Herzogstandes mit seinem Pavillon über nur sanft geneigte bis mäßig steile Hänge in süd- bis südostseitiger Ausrichtung erreicht haben, bietet sich uns eine großartige Aussicht auf Karwendel und Alpenvorland. Mit dem Herzogstandhaus haben wir zudem eine fast ganzjährig bewirtschaftete Einkehrmöglichkeit (Betriebsurlaub von etwa Mitte November bis Weihnachten), die es uns ermöglicht, den Rucksack etwas leichter zu packen, denn unsere Brotzeit können wir dort einnehmen. Die Orientierung gestaltet sich überwiegend einfach, da ein Großteil des Anstieges am Rande von Skipisten zurückgelegt wird.
Profile picture of Kilian Müller
Author
Kilian Müller 
Updated: February 20, 2014
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Pavillon am Gipfel des Herzogstandes, 1,721 m
Lowest point
Parklplatz am Kesselbergsattel, 852 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Exposition / cardinal direction
NESW

Safety information

Nur bei extremen Verhältnissen besteht hier unter Umständen Gefahr von Lawinen. In jedem Fall vorher den aktuellen Lawinenlagebericht abrufen. Schneeschuhtour auch für Anfänger geeignet.

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

 

Tips, hints and links

Fahrpläne des Regionalbusses:

www.rvo-bus.de

http://www.berggasthaus-herzogstand.de/

 

http://www.lawinenwarndienst-bayern.de

Start

Parkplatz am Kesselbergsattel (851 m)
Coordinates:
DD
47.622110, 11.349220
DMS
47°37'19.6"N 11°20'57.2"E
UTM
32T 676512 5276974
w3w 
///appreciated.renditions.frequencies

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz am Kesselbergsattel auf 860 m folgen wir zunächst dem beschilderten Forstweg zum Herzogstand durch den Wald in südwestlicher Richtung, bis wir eine breite Skipiste erreichen. Dieser folgen wir in wechselnder Steigung bergan. Auch wenn der Forstweg sich von der Piste abwendet, bleiben wir besser auf derselben. Nach einem kurzen Stück bergab wird die Piste deutlich steiler und wendet sich nach links. Fast eben erreichen wir im Anschluss den weiten Bergkessel der Schlehdorfer Alm. Hinter der Informationstafel "Skibergsteigen umweltfreundlich" des Deutschen Alpenvereins wenden wir uns nach links, um auf der Piste links des Schleppliftes am Fahrenberg steiler berganzusteigen. Wir kreuzen diesen und kommen nach der Querung eines letzten Skihanges am Herzogstandhaus (1575 m) an. Von hier führt eine Querung in Richtung Westen zum latschenbewachsenen Gipfelhang. Es wird darum gebeten, dem serpentinenartigen Verlauf des Sommerweges zum Gipfel zu folgen, um bei geringer Schneedecke die Vegetation zu schonen.

Am Gipfel steht ein Holzpavillon, in dem wir geschützt unsere Gipfelrast einlegen und den Ausblick genießen können.

Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsroute zurück zum Ausgangspunkt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Bahnverbindung nach Kochel; von Kochel Busverbindung zum Kesselbergsattel

Getting there

A95, Ausfahrt Murnau/Kochel; B11 über Kochel bis zum Kesselbergsattel

Parking

Parkplatz am Kesselbergsattel

Coordinates

DD
47.622110, 11.349220
DMS
47°37'19.6"N 11°20'57.2"E
UTM
32T 676512 5276974
w3w 
///appreciated.renditions.frequencies
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Schneeschuhtourenausrüstung mit Lawinenverschüttetensuchgerät, Schaufel und Sonde

Questions and answers

Question from Alex F. · January 09, 2020 · Community
Sind das geführte schneeschuhwanderungs Touren oder kann bzw. Darf man privat alleine die Ruten entlang laufen. Ausleihmoglichkeiten der Schuhe gibt es vor Ort?
show more
Answer by Kilian Müller  · January 09, 2020 · Outdooractive Editors
Hallo Alex, das ist lediglich ein redaktioneller Tourenvorschlag. Bei entsprechender alpiner Erfahrung und Ausrüstung kann man so eine Tour auch selbständig bei guten Verhältnissen durchführen. Ich empfehle jedoch für den Start eine geführte Schneeschuhtour, die sicher in einer der Alpin-Schulen vor Ort oder beim DAV durchgeführt werden. Eventuell hat auch das dortige Tourismusamt eine Idee, wer hier sowas anbietet. Dort besteht dann sicher auch die Leihmöglichkeit von Ausrüstung. Viel Freude Draußen! Kilian
1 more reply

Reviews

3.0
(2)
Marie Bachstelze
January 11, 2016 · Community
Sind die Tour am 8.1.2016 gegangen. Die erste halbe Stunde war noch kein Schnee in Sicht, von daher haben wir die Shcneeschuche einfach an den Rucksack geschnallt und sind erst mal normal los gegangen. Sobald genug Schnee da war, haben wir de Schneeschuhe angelegt. Leider konnte man nicht auf dem Weg gehen, da dieser von den Hüttenwirten geräumt wird. Da aber nicht viel los war, konnte man auf der Piste gehen. Teilweise ist diese aber extrem steil, sodass es bei manchen Passagen nicht sehr angenehm war. Hier helfen Schneeschuhe mit Steighilfen ungemein. An sich eine super Wanderung mit teilweise sehr steilen Passagen. Als Anfänger sollte man diese Tour nicht unterschätzen.
show more
Completed this Route on January 08, 2016
Alfred Neumann
February 16, 2015 · Community
Als Schneeschuh-Tour nur bedingt geeignet, da man viel auf der Skipiste unterwegs ist. Das macht mit Schneeschuhen nicht so richtig viel Spaß. Durch die vielen Skifahrer und Skitourengeher ist die Route am Wochenende sehr überlaufen. Nur wenn man die Strecke teilweise hinabrodelt macht es auch als Nicht-Skifahrer Sinn. Die Aussicht ist natürlich super! Als Abstieg kann man auch nach Walchensee (Ort) und dann zum Ausgangspunkt mit dem Bus zurück.
show more

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
11 km
Duration
3:30 h
Ascent
918 m
Descent
918 m
Out and back Scenic Refreshment stops available
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
: h
 km
 m
 m
 m
 m
Push the arrows to change the view