Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Schneeberg - Lärchkogelgrat
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Schneeberg - Lärchkogelgrat

· 4 reviews · Mountain Hike · Rax-Schneeberg Group
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Edelweiss Verified partner  Explorers Choice 
  • Karte
    / Karte
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Beschreibung
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Anfangs etwas verwachsener Steig
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Querung in den Graben
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Aus dem Graben rechts aufwärts zur Einstiegsscharte
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Scharte mit Felsturm, hier Einstieg
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Luftige Gratschneide
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Gratschneide
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Gratschneide
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Gratkopf
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Gratkopf
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / "Luckerte Mauer"
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Die glatten Grattürme rechts umgehen
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Blick zum Großen Höllental und Heukuppe
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Über Schrofen zur V-förmigen Rinne
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / In die V-förmige Rinne
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / In der Rinne aufwärts zum Grat
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Ausstieg aus der Rinne - ausgesetzte Platte (1+), schwierigste Stelle.
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Scharte mit Nadelspitz
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
  • / Am Grafensteig, hier nach rechts zur Märchenwiese absteigen
    Photo: Josef Melchart, ÖAV Alpenverein Edelweiss
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Reizvoller Gratanstieg mit leichten Kletterstellen.  Auch als Wintertour empfehlenswert.
moderate
Distance 2.5 km
4:40 h
970 m
970 m

Landschaftlich sehr schöne weglose Gratwanderung mit kurzen Kletterstellen bis zum oberen ersten Schwierigkeitsgrad.  Die Wegführung ist logisch und der Fels an den schwierigen Stellen überraschend gut. Der Zustieg führt über einen alten kaiserlichen Jagdsteig.

Schwierigkeit:  max. 1+, viel Gehgelände.
Felsqualität:  2/4
Absicherung:  keine Haken vorhanden, man geht seilfrei.

Stützpunkt:  Weichtalhaus, 547m  (neu errichtet im Sommer 2015, Nächtigungsmöglichkeit).

Profile picture of Josef Melchart
Author
Josef Melchart
Update: July 26, 2021
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Südlicher Grafensteig, 1,505 m
Lowest point
Weichtalhaus, 547 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Start

Weichtalhaus (547m) im Höllental (541 m)
Coordinates:
DD
47.746711, 15.769835
DMS
47°44'48.2"N 15°46'11.4"E
UTM
33T 557706 5288435
w3w 
///garlics.crusaders.assignments

Destination

Südlicher Grafensteig, Punkt 1505m

Turn-by-turn directions

Zustieg:   360 Hm, 1:00 Std.
Vom Beginn des Weichtalhaus-Parkplatzes führt ein teilweise etwas verwachsener Jagdsteig in kurzen Kehren aufwärts. Nach 10 min über einen Geländerücken und kurz abwärts zu einer Wegverzweigung.
(Alternativ von der Parkplatzmitte über die kurze Forststraße zu einer Wildfütterung und nach rechts auf einem Steig zur Wegabzweigung.)
Auf dem Steig aufwärts, Querung mit altem Drahtseil nach links in einen Graben und aufwärts bis fast an sein Ende. Wo der Weg nach links aus dem Graben quert (er führt zum „Kaisersitz“, einem alten Jagdsitz auf einer Felskanzel), nach rechts den Weg verlassen und zum Abschluss des Grabens im Wald. Kurz nach rechts aufwärts (eine Stelle 1, erdig) und horizontal nach rechts in die Scharte mit großem Felsturm (Seehöhe 900m, vom Graben nicht sichtbar). Hier beginnt der Lärchkogelgrat.

Gratanstieg:   610 Hm, 1:50 Std.
Am Gratrücken aufwärts, den ersten Aufschwung links (schattig) oder rechts umgehen und dann immer am Grat oder etwas rechts davon. Wo der Grat ebener wird, direkt auf der luftigen Gratschneide (1+, ausgesetzt, schönste Passage) oder rechts davon (1-) bis zu einer Scharte mit Felsenfenster ("Luckerte Mauer"). Rechts der plattigen Grattürme schrofig weiter, dann durch eine V-förmige Rinne und über eine kurze ausgesetzte Platte auf den Grat (1+, schwierigste Stelle, nicht umgehbar). Eine Scharte mit Nadelspitz überschreiten und am bewaldeten Gratrücken unschwierig weiter bis zum quer verlaufenden Südlichen Grafensteig (1510m).

Abstieg:   970 Hm, 1:50 Std.
Am Südlichen Grafensteig 200m nach rechts (Südosten) bis zur Wegtafel bei Punkt 1505m. Hier  unmarkiert in Falllinie nach Süden zur „Märchenwiese“ und hinunter zum Stadelwandsattel zwischen Stadelwand und Hochgang. Achtung auf die lange Querung zum Sattel - horizontal rechts halten, nicht hinunter in die Mulde!  Durch den Stadelwandgraben zur Höllentalstraße und auf dieser 900m nach rechts zum Parkplatz beim Weichtalhaus.

Alternativer Abstieg:
Am Südlichen Grafensteig in 1:00 Std nach links zur Kienthalerhütte (im Sommer an den Wochenenden einfach bewirtschaftet). Von hier durch die romantische Weichtalklamm (gesichert, B, +1:50 Std) oder den Ferdinand-Mayr-Weg (+1:30 Std) zurück zum Weichtalhaus.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Südbahn nach Payerbach, Bus ins Höllental bis zum Weichtalhaus.

Getting there

Ins Höllental bis zum Weichtalhaus, hier parken (großer Parkplatz).

Coordinates

DD
47.746711, 15.769835
DMS
47°44'48.2"N 15°46'11.4"E
UTM
33T 557706 5288435
w3w 
///garlics.crusaders.assignments
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Österreichische Karte Schneeberg - Rax 1:25.000 (BEV)

Equipment

Bergtourenausrüstung.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

4.2
(4)
Anna Erlacher
November 25, 2019 · Community
Danke für die Beschreibung! Wir sind die Tour gestern am Sonntag gegangen, die Steinmännchen am Beginn waren sehr wichtig & wir hätten vllt die Beschreibung genauer durchlesen sollen ;) ging aber auch so recht gut, einmal am Grat ist es ziemlich eindeutig. Landschaftlich reizvoll da man wirklich schön allein unterwegs ist.
Show more
When did you do this route? November 24, 2019
Michaela Schmit
May 02, 2018 · Community
Wunderbar einsam! Den Einstieg hab ich ganz am Ende des Weges, welcher bei der Abzweigung zum Kaisersitz nach rechts zuerst bergab verläuft, gefunden. Dort kann man gemütlich leicht losstarten. Wir haben die Tour dann übers Klosterwappen und Abstieg über Franz Mayersteig verlängert.
Show more
Danja Stiegler 
September 12, 2016 · alpenvereinaktiv.com
Danke für die tolle Skizze und Beschreibung mit deren Hilfe wir den Lärchkogelgrat ganz leicht gefunden haben! V.a. der Blick auf den Stadlwandgrat war beeindruckend! Wir sind dann den Grafensteig weitergegangen bis zur Kienthalerhütte und über den Ferdinand-Mayr-Weg abgestiegen. Anfang April waren Auf- und Abstieg aper, im Grafensteig lag aber noch knietief Schnee - anstrengend! Die Kienthalerhütte hatte geöffnet (am Wochenende einfach bewirtschaftet).
Show more
When did you do this route? April 03, 2016
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
2.5 km
Duration
4:40 h
Ascent
970 m
Descent
970 m
Scrambling required Circular route Ridge traverse Descending on foot

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view