Start Routes Schneeberg/Fischerhütte
Plan a route here Copy route
Back-country skiing

Schneeberg/Fischerhütte

· 1 review · Back-country skiing · Wiener Alpen
Profile picture of Willi Maca
Responsible for this content
Willi Maca
  • Am Fadenweg
    Am Fadenweg
    Photo: Csaba Szepfalusi, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 6 5 4 3 2 1 km
Von Losenheim über den Fadenweg zur Fischerhütte, Abfahrten nach Nordwesten.
Distance 6.1 km
4:00 h
884 m
70 m
2,061 m
1,232 m

Author’s recommendation

Durch eine Fahrt mit der Salamander Sesselbahn ab Losenheim Talstation (dzt. € 6,50 für dieBergfahrt) auf die Bergstation am Faden (1.210 m) lässt sich der Aufstieg entsprechend verkürzen.
Highest point
2,061 m
Lowest point
1,232 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Start

Salamander Sesselbahn Losenheim (1,232 m)
Coordinates:
DD
47.791737, 15.815013
DMS
47°47'30.3"N 15°48'54.0"E
UTM
33T 561040 5293474
w3w 
///bullring.inspecting.warmly

Destination

Salamander Sesselbahn Losenheim

Turn-by-turn directions

Von der Talstationder Sesselbahn zunächst entlang der Skipiste (bitte am Rand aufsteigen) zur Edelweisshütte am Faden (1.235 m). Von der Edelweisshütte zunächst unterhalb der benachbarten ehem. Sparbacher Hütte vorbei auf einer Forststraße bis zu einem Steilaufschwung, dem „Almgatterl“. Nach diesem durch den lichten Wald leicht ansteigend in südwestlicher Richtung bis zur Heinrich-Krempel-Rettungshütte (1.561 m). Ab hier entweder durch den Wurzengraben – bei starkem Skiverkehr besser links davon über den Schauerstein zur Fischerhütte – oder durch den rechts abzweigenden Schneegraben direkt auf das Klosterwappen aufsteigen.

Verschiedene Varianten zur Abfahrt:

Variante 1: Von der Fischerhütte fährt man am Obersten Fadensteig zunächst nach Norden. Wo der Oberste Fadensteig nach knapp 100 Hm Abfahrt eine deutliche Einsattelung erreicht, findet sich die erste von drei Einfahrtsmöglichkeiten in den Hoyosgraben. Nach der Vereinigung dieser drei Gräben kommt man an eine Engstelle, bevor man den Wald erreicht. Bald mündet von rechts der Fadengraben ein. Hier links ausqueren, der Graben mündet in einen Felsabbruch! Durch lichten Wald weiter linkshaltend abfahren, bis man über eine kurze Steilstufe den Aufstiegsweg im Bereich des Almgatterls erreicht. Von hier über den Aufstiegsweg wieder zur Edelweisshütte und nach Losenheim. Auf der Querung zur Edelweisshütte nicht von den gelegentlichen Gegenanstiegen irritieren lassen! (Wegweiser Richtung Edelweisshütte beachten). Wer nur auf der Forststraße bergab fährt, landet im Klostertal auf der anderen Seite des Berges!

Variante 2: Orografisch links des Hoyosgrabens zieht der Salvisgraben hinab. Von der Fischerhütte fährt man zunächst entlang des Weges, der über den Schauerstein führt. Bei einer großen Doline fährt man halb rechts in den eigentlichen Salvisgraben ein. Eine zweite Einfahrtsmöglichkeit befindet sich orogr. rechts davon und ist je nach Schneelage mehr oder weniger deutlich zu finden. Nach der Vereinigung der zwei Einfahrten wird der Graben steiler und teilweise recht eng, ehe er über eine Felsbarriere abbricht. Es empfiehlt sich, schon oberhalb nach links in freieres Gelände auszuqueren. Nach einer Steilstufe erreicht man flacheres Gelände und den Aufstiegsweg zwischen Krempelhütte und Almgatterl. Weitere Abfahrt siehe oben.

Variante 3: Die Standardabfahrt von der Fischerhütte beginnt in der Mulde links des Rückens, der vom Schauerstein heraufzieht. Im Graben oder in dessen linker Flanke abfahren, dabei auf aufsteigende Skifahrer achten! Im unteren Bereich felsbegrenzter Graben, der je nach Schneesituation (Wechten) recht enge und steile Abschnitte bereit hält. Im unteren Teil über flacheres Gelände zur Krempelhütte und wie oben beschrieben weiter abfahren.

Variante 4: Während die anderen Gräben direkt beim Aufstiegsweg, bzw. der Fischerhütte beginnen, deren Winterraum die einzige Möglichkeit bietet, vor Wind und Wetter geschützt zu rasten, ist der Schneegraben jenen vorbehalten, die den Hauptgipfel des Schneeberges erreicht haben. Vom Klosterwappen fährt man direkt in nordwestlicher Richtung in den Graben ein und erreicht nach ca. 500 Hm den Wurzengraben im unteren Bereich. Jenach Schneelage bieten die Flanken des Schneegrabens schöne Varianten. Weiterfahrt von hier wie oben beschrieben.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Mit den ÖBB von Wien nach Ternitz. Vom Bahnhof mit dem Bus Nr. 1720 nach Losenheim.

Fahrplanauskunft: ÖBB Routenplaner

Coordinates

DD
47.791737, 15.815013
DMS
47°47'30.3"N 15°48'54.0"E
UTM
33T 561040 5293474
w3w 
///bullring.inspecting.warmly
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Rax-Schneeberg-Karte 1:25.000

Book recommendations for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

2.0
(1)

Photos from others


Reviews
Distance
6.1 km
Duration
4:00 h
Ascent
884 m
Descent
70 m
Highest point
2,061 m
Lowest point
1,232 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Cableway ascent/descent Summit route High-altitude ski tour Forest roads Clear area Forest
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view