Start Routes Schlicker Seespitze (2804 m) über Mandlgrat
Plan a route here Copy route
Alpine climbingrecommended route

Schlicker Seespitze (2804 m) über Mandlgrat

Alpine climbing · Innsbruck and its surroundings
LogoÖAV Alpenverein Innsbruck
Responsible for this content
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verified partner  Explorers Choice 
  • Morgenstimmung in den Kalkkögeln - Vorbei an der Adolf Pichler Hütte
    / Morgenstimmung in den Kalkkögeln - Vorbei an der Adolf Pichler Hütte
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Weiterweg Richtung Seejoch
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / rückblick zur Adolf Pichler Hütte
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Tolle Landschaft Richtung Seejoch - Im Hintergrund der Hoadl
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • /
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Seejoch
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Kurzer Abstieg Richtung Hoher Burgstall vom Seejoch
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Schotterreise von unten gesehen
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Aufstieg über die Schotterreise
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Steiler, mühsamer Aufstieg über die Schotterreise
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Schon recht weit oben in der Schotterreise
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der Mandlgrat von unten gesehen mit Vorgipfel und Gipfel der Schlicker Seespitze
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • /
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die Einstiegswand (4+)
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / 2. Seillänge. Leichte, aber schottrige Querung
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Die letzten Meter zum Stand nach der 2. Seillänge
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Stand nach der 2. Seillänge
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Der ausgesetzte schmale Grat zum Wandbuch (4. Seillänge)
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • /
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Rückblick in die 4. Seillänge
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Tolle Kulisse
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • /
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Rückblick zu Steinmandl und zur 2. Abseilstelle
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Vorletzte Seillänge
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Steiler schottriger Abstieg zurück zur Adolf Pichler Hütte
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Steiler schottriger Abstieg zurück zur Adolf Pichler Hütte
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Steiler schottriger Abstieg zurück zur Adolf Pichler Hütte
    Photo: Rafael Reder, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km Kemater Alm (1673 m) Kemater Alm (1673 m) Adolf-Pichler-Hütte Adolf-Pichler-Hütte
Eine nicht allzu oft begangene Tour in alpiner, grandioser Kalkkögel Umgebung. Für erfahrene BergsteigerInnen, die auch beim dritten losen Griff nicht die Nerven verlieren eine tolle Erfahrung. Das Wandbuch ist seit 1986 an seinem Platz und hat noch Platz für einige Begehungen.
moderate
Distance 11 km
8:00 h
1,129 m
1,129 m
2,797 m
1,669 m

Gleich zu Anfang der Hinweis, dass die Tour trotz der moderaten Schwierigkeiten nicht unterschätzt werden sollte. Die Kalkkögel sind immer etwas speziell. Die Brüchigkeit des Gesteins in den Kalkkögeln, ausgesetzte und nicht immer perfekt absicherbare Passagen machen die Tour auf jeden Fall zu einer Herausforderung. Wer den Schwierigkeiten gewachsen ist, wird ein recht einsames Bergabenteuer in einzigartiger Kulisse erleben.

Ein gutes Topo kann hier gefunden werden: https://www.bergsteigen.com/fileadmin/userdaten/tour/topo/schlicker_manndln_manndlgrat_topo.pdf

Author’s recommendation

Kletterschuhe sind nicht unbedingt nötig. Auch mit Zustiegsschuhen kann die Einstiegswand gut gemeistert werden.
Profile picture of Rafael Reder
Author
Rafael Reder 
Update: October 14, 2021
Difficulty
IV+, 4amoderate
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
2,797 m
Lowest point
1,669 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW
Access
1,100 m, 2:30 h
Wall height
100 m
Climbing length
220 m, 3:00 h
Descent
1,200 m, 1:30 h
Rope length
2 x 60 m
Number of quickdraws
5
First ascent
O. Melzer und K. Grissemann, 1898

Rest stops

Kemater Alm (1673 m)
Adolf-Pichler-Hütte

Safety information

Brüchiges, ausgesetztes Gelände in dem nicht immer perfekt abgesichert werden kann. Auch der Abstieg bietet nochmal einige absturzgefährdete Stellen.

Start

Kemater Alm (1,669 m)
Coordinates:
DD
DMS
UTM
w3w 

Destination

Kemater Alm

Turn-by-turn directions

Zustieg:

Von der Kemater Alm über den Forstweg zur Adolf Pichler Hütte. Nun weiter den Wegweisern folgen Richtung Seejoch. Von hier Richtung Hoher Burgstall / Schlick wenige Meter absteigen, bevor links über eine markante Schotterreise aufgestiegen wird. Nun mühsam steil und schottrig hinauf, später in einem Bogen nach rechts bis der Grat erreicht wird.

Tourenbeschreibung:

Der Einstieg befindet sich direkt am Grat und ist leicht zu finden. Auch ist in der Einstiegswand ein Normalhaken und ein Bohrhaken zu sehen.

1. SL: Die Einstiegswand (4+) ist gleichzeitig auch die Schlüsselstelle. Absicherung durch einen Normalhaken und einen Bohrhaken, außerdem können Klemmkeile angebracht werden. Nach dem ersten Aufschwung nach rechts queren und unschwierig zum 1. Stand an einem einzementierten Haken.

2. SL: Einige Meter absteigen (I-II) dann unschwierig auf einem Band queren bevor es wieder hinauf auf den Grat geht (II+). Nun ein über ein Band zu einem einzementierten Haken. Hier Stand und anschließen ca. 15 m abseilen.

3. SL: Aus der Felsnische hinauf (III) zu einem einzementierten Haken. Hier Stand.

4. SL: Über den schmalen Grat hinüber zum Wandbuch. 1 Normalhaken in dieser Länge. Stand an zwei Normalhaken direkt beim Wandbuch.

5. SL: Entlang des Bandes mit einigen Normalhaken entlang (II). Stand nach ca. 35 m an zwei Keilen.

6. SL: Weiter entlang des Bandes, am Anfang kurz absteigen, bis zu einer Nische. Zwischensicherungen mit Keilen möglich. Nun die Rampe hinauf und weiter nach rechts auf die Schulter. Hier Stand an Köpfl. Weiter über Gehgelände (I) hinauf bis rechts ein Steinmann sichtbar ist und weiter zu einem einzementierten Abseilstand. Ca. 10 m abseilen. Stand kann an zwei Normalhaken gemacht werden.

7. SL: Einfach (I) ca. 10 m gerade hinauf, dann nach rechts in Gehgelände zu einer Sanduhr queren. Hier Stand.

8. SL: Immer dem leichtesten Weg zum Gipfel folgen (II)

Abstieg:

Dem markierten Weg zur Adolf Pichler Hütte folgen. Stellenweise kann über die Schotterreise abgekürzt und knieschonend abgestiegen werden.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wer öffentlich anreisen will, fährt am besten nach Grinzenz mit dem Bus und von hier zu Fuß bzw. per Anhalter zur Kemater Alm. Alternativ kann auch öffentlich nach Fulpmes gefahren werden und anschließend mit den Schlicker Bergbahnen bzw. zu Fuß zum Einstieg des Schlicker Mandlgrates.

Getting there

Von Grinzens ins Senderstal bis zur Kemater Alm

Parking

Am Beginn des Senderstales ist ein Ticket (3 €) zu lösen. Parkplätze bei der Alm

Coordinates

DD
DMS
UTM
w3w 
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Alpinkletterausrüstung. Satz Klemmkeile, 60m Seil.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
IV+, 4amoderate
Distance
11 km
Duration
8:00 h
Ascent
1,129 m
Descent
1,129 m
Highest point
2,797 m
Lowest point
1,669 m
Out and back Scenic Refreshment stops available Insider tip Summit route Ridge traverse Descending on foot

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view