Start Routes Schinko-Verschneidung VII (VI obl.) auf den Torstein (2947m)
Alpine climbing Premium content

Schinko-Verschneidung VII (VI obl.) auf den Torstein (2947m)

Alpine climbing · Dachstein Mountains
Responsible for this content
Schall-Verlag Verified partner  Explorers Choice 
  • Verschneidung von unten
    Verschneidung von unten
    Photo: Schall-Klettertouren - in Kooperation mit dem ÖAV, Schall-Verlag
m 3000 2500 2000 1500 8 7 6 5 4 3 2 1 km Adamekhütte Adamekhütte
difficult
Distance 8 km
12:30 h
1,379 m
1,379 m
2,947 m
1,879 m
Alpiner Klassiker auf den Torstein in meist sehr gutem Fels. Tolle Route, die lange als Schwierigste im Dachsteinmassiv galt. 

Die Südverschneidung (ursprünglich als „Unmittelbare Südwand“ bez.) auf den Torstein wurde nach dem Ausnahmetalent und Klettergenie der 1930er-Jahre, Raimund Schinko, benannt. Zusammen mit seinem langjährigen Kletterpartner Adolf Bischofberger, gelang ihm 1934 in knapp unter 2 Tagen, mit minimalstem Hakeneinsatz, diese grandiose Route, welche viele Jahrzehnte als die schwierigste Kletterei im Dachsteinmassiv galt (die 2. Beg. erfolgte erst 25 Jahre später!). Auch heute noch einer der großen Alpin­klassiker des Dachsteingebietes mit eindrucksvoller Linienführung im meist sehr guten Fels! Im August 2015 wurden von Hans Enders im unteren Teil des Anstieges (bis zur lehmigen Nische) die Standplätze saniert (jeweils mit 1 BH) und ein paar BH als Zischensicherung gesetzt. Das restl. vorhandene Hakenmaterial ist jedoch tw. schlecht u. alt, sodass ein umfangreiches KK-Sortiment unerlässlich ist (auch für den Standplatzbau im oberen Teil). Im Gesamten sehr langer Anstieg, wobei

Unlock all features with Pro+
With Pro+ you gain access to the route's details, including directions, pictures, the GPS track and other valuable information.

Already unlocked? 

Premium content Premium routes are provided by professional authors or publishers.
Publisher Schall-Verlag
Der Schall-Verlag ist der führende Verlag für Bergbücher und alpine Führerliteratur in Österreich. Der Geschäftführer des Verlages, Kurt Schall, sowie das gesamte Verlagsteam, sind seit Jahrzehnten begeisterte Bergsportler. Mit fotokopierten Tourenvorschlägen aller Art, die ihm aus der Hand gerissen wurden fing es 1982 an... Heute zählt der Schall-Verlag zu den renommiertesten Bergverlagen, welcher sich auch durch die Herausgabe von Alpin-Dokumentationen und Abenteuerbüchern mit prominenten Autoren einen Namen gemacht hat.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others