Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Scheiblingtragl 2151m
Plan a route here Copy route
Back-country skiing recommended route

Scheiblingtragl 2151m

Back-country skiing · Dead Mountains
Responsible for this content
ÖAV Sektion Braunau Verified partner  Explorers Choice 
  • Blick zu den Tragln und 'in die Kare' vom Anstieg zum Almkogel
    / Blick zu den Tragln und 'in die Kare' vom Anstieg zum Almkogel
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hollhaus - Tauplitzalm
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Winterwandergebiet Tauplitzalm
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / bei den Steirerseehütten
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / über dem Steirersee, dahinter das Ennstal
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grimming
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Sturzhahn
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / in den Karen
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / entlang der Tragl-Ostwände
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / entlang der Tragl-Ostwände
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / entlang der Tragl-Ostwände
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Scheiblingtragl vom Traglhals
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / zum Nordrücken des Scheiblingtragls
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / abgeblasenes Scheiblingtragl, dahinter Großes Tragl
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Haberboden
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Eingeborene
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kitzlochabfahrt
    Photo: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 14 12 10 8 6 4 2 km
Skiwanderung in typischer Karstlandschaft, schöne Runde mit finalem Gegenanstieg.
moderate
Distance 14.5 km
4:30 h
1,000 m
1,000 m
Auf den Sonnenterrassen der Tauplitzalm ostwärts bis zu den Steirerseen, dann auf breiter Karstrampe entlanng der Tragl Ostwände hinauf zu den einfachen Gipfeln der Hochebene des Toten Gebirges. Abfahrt über Kitzloch und Gegenanstieg zum Öderntörl.

Author’s recommendation

Sowohl Scheiblingtragl wie auch Großes Tragl können als eigene Tour durchgeführt aber auch ohne viel Aufwand gemeinsam bestiegen werden.
Profile picture of Wolfgang Lauschensky
Author
Wolfgang Lauschensky 
Update: July 01, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Risk potential
Highest point
Scheiblingtragl, 2,151 m
Lowest point
Tauplitzalm, 1,243 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec
Cardinal direction
NESW

Rest Stop

ÖAV Hollhaus
Mountain Inn Naturfreundehaus

Tips and hints

Hollhaus: https://www.hollhaus.at/

Linzer Tauplitzhaus: http://www.linzerhaus.info/

Start

Hollhaus (1,617 m)
Coordinates:
DD
47.594465, 13.985865
DMS
47°35'40.1"N 13°59'09.1"E
UTM
33T 423759 5271726
w3w 
///wiped.habitable.assessments

Destination

Scheiblingtragl

Turn-by-turn directions

Die Tauplitzalm wird ostwärts entlang der Langlaufloipen eben durchquert. Eine kurze Abfahrt führt zu den Steirerseehütten hinab. Hier wird nun links über bewaldetete Hänge nordwärts Richtung Sturzhahn angestiegen. Nun eröffnet sich ein langgezogenes Karstgebiet unter den Abstürzen von Sturzhahn und Tragl, “In den Karen“ genannt. Dieses wird am Jungbauernkreuz vorbei durchschritten (angeblich gefährliches Dolinengebiet!). Das Große Tragl wird in einem großen Linksbogen nördlich bis zum Traglhals, der Senke zwischen Großem Tragl und Bartlrücken, umgangen (Abstecher auf den Gipfel von Norden!). Ein breiter Sattel trennt das Große Tragl vom westlichen Scheiblingtragl. Über einen flachen Rücken wird von Norden her das breite Gipfeldach des Scheiblingtragls erreicht.

Abfahrt in den Sattel und rechts hinab in die breite Mulde des Haberbodens. Links des Gasslrückens fahren wir um die Südabstürze des Scheiblingtragls herum bis zur Einfahrt in das Kitzloch. Nun wird die steile Rinne zu den Ausläufern des Langkars abgefahren. Westwärts geht es durchs untere Langkar im schütteren Wald hinunter bis zur Ödernalm. Hier wird aufgefellt und entlang des markierten Sommerweges knappe 400HM zum Öderntörl angestiegen. An den Osthängen des Schneiderkogels quert man über dem Großsee flach ins Skigebiet nahe dem Hollhaus zurück.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Von Bad Ischl oder Liezen nach Bad Mitterndorf/Tauplitz mit der ÖBB. Mit dem Ski Shuttlebus auf die Tauplitz.

Getting there

Von Bad Ischl oder von Trautenfels auf der Salzkammergutstraße bis Bad Mitterndorf. In die Tauplitzalm - Mautstraße einbiegen und bis an ihr Ende beim Hollhaus auffahren. Alternativ mit der Seilbahn von Bad Mitterndorf bis zur Tauplitzalm.

Parking

Parkplätze der Tauplitzalm.

Coordinates

DD
47.594465, 13.985865
DMS
47°35'40.1"N 13°59'09.1"E
UTM
33T 423759 5271726
w3w 
///wiped.habitable.assessments
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Amap

ÖK50 Blatt 97

AV-Karte Totes Gebirge Mitte

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Skitourenausrüstung

Basic Equipment for Ski Touring

  • Ski Helmet
  • Goggles
  • Sunglasses
  • 2 pairs of Gloves: lightweight, breathable and windproof for going uphill, regular ski gloves for downhill
  • Neckwear
  • moisture wicking skull / knit cap
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Lightweight rain and windproof ski jacket
  • Additional warm jacket
  • Long, warm technical socks plus liners and spares
  • Lightweight wind- and waterproof ski pants
  • 20 to 28 liter rucksack, preferably backcountry type
  • Lip protection (SPF 30+)
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Ski Touring

  • Ski touring boots
  • Ski touring bindings to fit boots
  • Ski touring skins to fit skis
  • Skis
  • Ski poles, preferably telescopic type
  • Avalanche safety equipment to consider: beacon, avalanche probe, avalanche shovel
  • Ski touring crampons
  • Crevasse rescue kit
  • Ski touring harness
  • Light ice axe
  • Ski touring ropes
  • Avalanche airbag backpack
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
14.5 km
Duration
4:30 h
Ascent
1,000 m
Descent
1,000 m
Public-transport-friendly Out and back Circular route Scenic Refreshment stops available Geological highlights Summit route Clear area
1600 m 1800 m
Morning
1600 m 1800 m
Afternoon

Avalanche conditions

·

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view