Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 30 days for free Community
Choose a language
Start Routes Schatzwand
Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Schatzwand

Mountain Hike · Fuschlsee
Profile picture of Stephanie Armbruckner
Responsible for this content
Stephanie Armbruckner 
  • Nach wenigen Minuten passieren wir die Ruine Wartenfels
    Nach wenigen Minuten passieren wir die Ruine Wartenfels
    Photo: Stephanie Armbruckner, Community
m 1200 1100 1000 900 800 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km

Hochanspruchsvolle Bergtour auf den schönsten Gipfel der Mondsee Region - mit unglaublich schöner Aussicht, herausforderndem Aufstieg und eindrucksvollen Felspassagen.

Aber Vorsicht: Die Besteigung der Schatzwand setzt Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Bergerfahrung, Orientierungssinn, sowie Sicherheit im unmarkierten und unversicherten Felsgelände mit Passagen des Schwierigkeitsgrades II voraus.

difficult
Distance 4.2 km
2:30 h
512 m
512 m
1,258 m
913 m

Weitere Fotos zur Tour auf die Schatzwand findest du >>HIER<<

Vom Parkplatz aus geht es Richtung Ruine Wartenfels, welche wir nach wenigen Minuten passieren. Von hier aus ginge es Richtung Schober Gipfel, wir halten uns allerdings linkerhand und gehen noch wenige Minuten über einen Karrenweg, bevor ein schmaler aber gut ausgetretener Pfad abzweigt - Vorsicht, für diese Tour sollte es absolut trocken sein!

Diesem Pfad folgen wir direkt unterhalb des eindrucksvollen Schatzwand Felsens. Zunächst ist der Weg nicht allzu anspruchsvoll und verläuft mäßig steil durch den Wald. Links vom Weg geht es sehr steil bis ins Tal, deshalb ist Vorsicht bei Nässe oder auch Laub geboten. Einige Male queren wir steile Geröll- und Erdrutschfelder. Nach etwa 30 Minuten Gehzeit erreichen wir die erste seilversicherte Passage, wobei das Seil eher zum Festhalten auf dem schmalen Pfad da ist. Eine weitere Seilversicherung bei einem sehr steilen Wiesenhang erleichtert das Queren der Wiese. Die nächste Schlüsselstelle sind einige Baumstämme, die eine (glücklicherweise seilversicherte) Brücke zur Überwindung eines tiefen Abgrundes bilden. Nach einem weiteren sehr steilen Abschnitt durch den Wald erreichen wir einen Sattel, wo wir uns rechterhand Richtung Schatzwand halten. Linkerhand würde es zur Drachenwand gehen. Ab einem kleinen Bankerl beginnt der hochanspruchsvolle Aufstieg über felsiges Terrain. Es sind teils sehr ausgesetzte Felsen zu überklettern, die sich unmittelbar neben der steil abfallenen Felswand befinden. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind absolut notwendig! 

Der Aufstieg über die Felsen im Schwierigkeitsgrad I bis II dauert circa 20 Minuten, bis wir den Gipfelgrat erreicht haben. Teils ausgesetzt geht es noch wenige Minuten bis zu dem wunderschönen Gipfel, den wir nach insgesamt einer Stunde und 15 Minuten erreicht haben.  Von hier aus bietet sich ein traumhafter Blick zum Schober Gipfel, Richtung Berchtesgadener Alpen, Hochkönig, ins Tennengebirge, bis zum Dachstein Gletscher und über die Berge des Salzkammergutes. 

Retour geht es am Aufstiegsweg.

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,258 m
Lowest point
913 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Forested/wild trail 25.06%Path 10.83%Unknown 64.09%
Forested/wild trail
1 km
Path
0.4 km
Unknown
2.7 km
Show elevation profile

Start

Forsthaus Wartenfels (913 m)
Coordinates:
DD
47.815585, 13.303670
DMS
47°48'56.1"N 13°18'13.2"E
UTM
33T 373012 5297196
w3w 
///fitter.sprout.luxurious
Show on Map

Destination

Forsthaus Wartenfels

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz aus geht es Richtung Ruine Wartenfels, welche wir nach wenigen Minuten passieren. Von hier aus ginge es Richtung Schober Gipfel, wir halten uns allerdings linkerhand und gehen noch wenige Minuten über einen Karrenweg, bevor ein schmaler aber gut ausgetretener Pfad abzweigt - Vorsicht, für diese Tour sollte es absolut trocken sein!

Diesem Pfad folgen wir direkt unterhalb des eindrucksvollen Schatzwand Felsens. Zunächst ist der Weg nicht allzu anspruchsvoll und verläuft mäßig steil durch den Wald. Links vom Weg geht es sehr steil bis ins Tal, deshalb ist Vorsicht bei Nässe oder auch Laub geboten. Einige Male queren wir steile Geröll- und Erdrutschfelder. Nach etwa 30 Minuten Gehzeit erreichen wir die erste seilversicherte Passage, wobei das Seil eher zum Festhalten auf dem schmalen Pfad da ist. Eine weitere Seilversicherung bei einem sehr steilen Wiesenhang erleichtert das Queren der Wiese. Die nächste Schlüsselstelle sind einige Baumstämme, die eine (glücklicherweise seilversicherte) Brücke zur Überwindung eines tiefen Abgrundes bilden. Nach einem weiteren sehr steilen Abschnitt durch den Wald erreichen wir einen Sattel, wo wir uns rechterhand Richtung Schatzwand halten. Linkerhand würde es zur Drachenwand gehen. Ab einem kleinen Bankerl beginnt der hochanspruchsvolle Aufstieg über felsiges Terrain. Es sind teils sehr ausgesetzte Felsen zu überklettern, die sich unmittelbar neben der steil abfallenen Felswand befinden. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind absolut notwendig! 

Der Aufstieg über die Felsen im Schwierigkeitsgrad I bis II dauert circa 20 Minuten, bis wir den Gipfelgrat erreicht haben. Teils ausgesetzt geht es noch wenige Minuten bis zu dem wunderschönen Gipfel, den wir nach insgesamt einer Stunde und 15 Minuten erreicht haben.  Von hier aus bietet sich ein traumhafter Blick zum Schober Gipfel, Richtung Berchtesgadener Alpen, Hochkönig, ins Tennengebirge, bis zum Dachstein Gletscher und über die Berge des Salzkammergutes. 

Retour geht es am Aufstiegsweg.

Note


all notes on protected areas

Getting there

Anfahrt mit dem PKW bis zum Forsthaus Wartenfels auf der Vordereggstraße.

 

Parking

Ausreichend Parkmöglichkeiten beim Forsthaus Wartenfels.

 

Coordinates

DD
47.815585, 13.303670
DMS
47°48'56.1"N 13°18'13.2"E
UTM
33T 373012 5297196
w3w 
///fitter.sprout.luxurious
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
4.2 km
Duration
2:30 h
Ascent
512 m
Descent
512 m
Highest point
1,258 m
Lowest point
913 m
Out and back Scenic Summit route Exposed sections Ridge traverse Secured passages Scrambling required

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view