Start Routes Saarschleifen-Runde
Share
Bookmark
My Map
Plan a route here Copy route
Fitness
Cycling

Saarschleifen-Runde

· 5 reviews · Cycling · Moseltal
Responsible for this content
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verified partner 
  • Die imposante Saarschleife bei Mettlach.
    / Die imposante Saarschleife bei Mettlach.
    Photo: Dr. Alzheimer/Geheimnisvolles Saarland, Dr. Alzheimer/Geheimnisvolles Saarland
  • Ansicht Alte Abtei V&B
    / Ansicht Alte Abtei V&B
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Mettlacher Abtei-Bräu GmbH
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Steine an der Grenze
    Photo: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • / Römische Villa Borg
    Photo: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
ft 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 35 30 25 20 15 10 5 mi Saarschleife

Abwechslungsreiche Ganztagestour mit der Saarschleife als natürlichen Höhepunkt.
moderate
64 km
4:20 h
597 m
584 m

Sehr schöne Ganztagestour, sehr abwechslungsreich mit Fernblicken auf dem Saar-Moselgau und der Flusslandschaft des mittleren Saartales und als Highlight das Wahrzeichen des Saarlandes, die Saarschleife.

 

Tourenverlauf: Mettlach - Merzig - Hilbringen - Mondorf - Silvingen - Steine an der Grenze - Büschdorf - Borg - Oberleuken - Keßlingen - Faha - Weiten - Taben-Rodt - Saarhölzbach - Mettlach 

Diese Tour ist nicht mit eigenem Logo ausgeschildert. 

In Richtung Merzig dem blauen Saarland-Logo des Saar-Radweges folgen. In Silvingen auf den Saarland-Radweg mit dem gelben Saarland-Logo in Richtung Perl wechseln. Kurz vor Borg den Saarland-Radweg verlassen und einem kleinen braunen Schild zur Römischen Villa Borg folgen. Die Route ist bis Faha nicht als Radweg beschildert. In Faha wieder dem Saarland-Radweg bis nach Taben-Rodt folgen.  Ab dort dem Saar-Radweg mit dem blauen Saarland-Logo zurück nach Mettlach folgen. 

Author’s recommendation

Keramikmuseum Mettlach
Saarschleife


Freizeitbad „Das Bad“, Merzig


Römische Villa Borg

outdooractive.com User
Author
Frank Polotzek
Updated: June 30, 2020

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
429 m
Lowest point
155 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Die Strecke ist fast durchgängig asphaltiert, lediglich zwei Abschnitte im Saartal sind mit gut ausgebauten Schotterdecken versehen.
Die Streckenlänge von 65 km und die sich auf 520 m addierenden Steigungsstrecken erfordern etwas Kondition.

Tips, hints and links

Bett&Bike:

Gästehaus Siebert
Merzigerstraße 24
66663 Merzig - Hilbringen
Tel.: 06861 / 2064

Hotel Haus Schons
Tel. 06864-1214


Hotel-Restaurant Zur Post
Tel. 06864-557


Hotel-Gasthaus Laux
Tel. 06869-210
Hotel-Restaurant

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Mettlach, Parkplatz an der Saar/Hotel Schons (164 m)
Coordinates:
DD
49.492896, 6.586910
DMS
49°29'34.4"N 6°35'12.9"E
UTM
32U 325256 5485049
w3w 
///relationships.strengthened.trauma

Turn-by-turn directions

Vom Parkplatz am westlichen Ende der Brücke über die Saar in Mettlach starten wir in Richtung Merzig auf dem Saar-Radweg mit dem blauen Saarland-Logo. Gleich schon kommen wir an der Staustufe Mettlach vorbei und radeln direkt auf das Wahrzeichen des Saarlandes zu:

Die Saarschleife bei Mettlach beeindruckt links von uns mit dem tief in die Mittelgebirgslandschaft eingeschnittenen Flusslauf und rechts vonuns mit steilen Felsformationen, die unter Naturschutz stehen. Flusslaufradeln vom Feinsten ist das und wer will kann die fantastische Landschaft noch bei kühlen Getränken in einem der Biergärten und Restaurants auf dem Weg nach Dreisbach auf sich wirken lassen.
Weiter geht es entlang der Saar. Bei Schwemmlingen wechseln wir auf die andere Seite nach Besseringen. Der Saar-Radweg quert nochmals den Fluss.
Wir folgen dem blauen Saarland-Logo immer am Fluss entlang, kommen am Merziger Jachthafen vorbei und zweigen hier ab von der Saar in
Richtung Hilbringen. Durch den Ort geht es zunächst geradeaus bis zur  Schulstraße. Insgesamt geht es auf den nächsten Kilometern 250 m bergauf, aber die Steigung ist bis auf kurze Zwischenstücke recht moderat. Wir queren die Wald wieser Straße und radeln geradeaus in die Hollandstraße. Ein kleines, leicht zu übersehendes Radwegeschild weist uns auf den Abzweig nach rechts ins Monbachtal und weiter bis Mondorf. Es geht geradeaus weiter bis Silwingen und dort finden wir wieder die gewohnte Radwegebeschilderung. Wir sind jetzt auf dem Saarland-Radweg mit dem gelben Saarland-Logo und radeln ständig bergan in Richtung Perl.

Schon bald sind wir oben auf den Saargau und erreichen das Bildhauersymposium „Steine an der Grenze“. Über mehrere Kilometer verteilt stehen immer wieder neue künstlerisch gestaltete Steinskulpturen am Wegesrand - so lassen sich Kultur und Landschaft wunderbar miteinander verbinden. Über Büschdorf und Eft führt uns der Saarland-Radweg bis kurz vor Borg. Achtung! Hier verlassen wir den Saarland-Radweg. Ein braunes Schild zeigt uns den Abzweig zur Römischen Villa Borg. Wir queren die Landstraße und radeln durch den Ort. Die Route ist jetzt für einige Kilometer bis nach Faha nicht als Radweg beschildert, doch bis zur Villa Borg ist dies kein Problem. Hinweisschilder führen uns durch den Ort zur Römischen Villa Borg.

Die gesamte Gutsbezirk der römischen Villa Borg wurde gemäß den Grabungsergebnissen und dem heutigen Stand der Villenforschung
vollständig rekonstruiert und wieder aufgebaut. Auch eine römische Taverne lädt mit römischen und regionalen Speisen ein. Weiter geht es ein paar Meter zurück und dann nach rechts durch Oberleuken und Kesslingen ständig in nordöstlicher Richtung bis wir linker Hand Faha liegen sehen. Wir stoßen wieder auf den Saarland-Radweg und folgen ihm nach Weiten und weiter durch traumhaft schöne Landschaft mit vielen Fernblicken hinunter nach Taben-Rodt. All die anstrengenden Höhenmeter dürfen wir jetzt wieder runterollen an die Saar bei der Lohmühle.

Auf der in Fahrtrichtung rechten Talseite führt uns der Saar-Radweg abseits jeden Autoverkehrs direkt an der tief in die Mittelgebirgslandschaft eingeschnittenen Saar zurück nach Mettlach. Kurz zuvor kommen wir noch an der Lutwinuskapelle vorbei. Hier genießt man eine wunderschöne Aussicht auf das untere Saartal.

Note


all notes on protected areas

Parking

Mettlach, Parkplatz an der Saar/Hotel Schons

Coordinates

DD
49.492896, 6.586910
DMS
49°29'34.4"N 6°35'12.9"E
UTM
32U 325256 5485049
w3w 
///relationships.strengthened.trauma
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

- ADFC-Regionalkarte Saarland 1:75.000 ISBN 3-87073-291-1 - Topographische Karte 1:50.000 Saarland Saarland Radtourenplaner Kartenset mit den schönsten Radtouren im SaarRadland • Praktische Mappe mit 20 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat • Mit Maßstabkarten und detaillierter Routenbeschreibung 4.95 € / Stück

Recommended maps for this region:

show more


Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

4.2
(5)
Thomas Major
September 05, 2019 · Community
Schöne Aussicht dort noch mehr Ruhebänke wäre Perfekt. Ansonsten eine Top Tour
show more
Donnerstag, 5. September 2019 19:59:23
Photo: Thomas Major, Community
Donnerstag, 5. September 2019 19:59:36
Photo: Thomas Major, Community
Donnerstag, 5. September 2019 19:59:53
Photo: Thomas Major, Community
Berthold Bartel
November 02, 2017 · Community
Gefahren bei tollem Herbstwetter, der Nebel liegt im Bereich Merzig Ende Oktober noch ziemlich lange im Tal. Beschilderung nicht immer vorhanden, mit GPS aber kein Problem. Eine Tolle Runde im Dreiländereck. Ich war mit meinem Pedelec elektrisch unterwegs, damit gab es keine Fitness-Probleme. Ohne E-Untestützung sollte man Fit sein.
show more
Done at October 15, 2017
Show all reviews

Photos from others

+ 11

Reviews
Difficulty
moderate
Distance
64 km
Duration
4:20h
Ascent
597 m
Descent
584 m
Loop Scenic Refreshment stops available Cultural/historical value Geological highlights

Statistics

  • 2D 3D
  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.