Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Rundwanderung zur Hefter Alm
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Rundwanderung zur Hefter Alm

Hiking trail · Bavarian Alps
Responsible for this content
alpenvereinaktiv.com Verified partner  Explorers Choice 
  • Grassauer Almen
    / Grassauer Almen
    Photo: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Rachelalm
    Photo: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Grassauer Almen
    Photo: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Hefter Alm
    Photo: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Stadl-Kuh
    Photo: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
m 900 800 700 600 500 400 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Die nette Rundwanderung führt zu einer besonders empfehlenswerten Einkehrmöglichkeit oberhalb von Grassau.
easy
Distance 8.6 km
3:00 h
450 m
450 m
Östlich der Kampenwand liegt ca. 300 Meter über dem Talniveau eine kleine Hochfläche, auf der sich etwa fünf Grassauer Almen befinden. Aber nicht nur wegen der leckeren Almprodukte ist die dortige Rundwanderung  empfehlenswert. Auch die Aussicht auf das Tal und den gegenüberliegenden Hochgern ist sehr schön.

Author’s recommendation

Auf der Anreise sollte man das Museum "Salz & Moor" (kurz vor Grassau) besuchen: www.grassau.de/klaushaeusl
Profile picture of Michael Pröttel
Author
Michael Pröttel
Update: August 31, 2018
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
924 m
Lowest point
537 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Keinerlei technischen Schweirigkeiten.

Start

Coordinates:
DD
47.777975, 12.444685
DMS
47°46'40.7"N 12°26'40.9"E
UTM
33T 308574 5294785
w3w 
///ingested.thyroid.leveraged

Turn-by-turn directions

Von der Bushaltestelle am westlichen Ortseingang von Grassau aus folgt man der Hauptstraße kurz Richtung Ortszentrum und biegt noch vor der Tankstelle nach rechts ab (Oberdorf Weg, Wegweiser »Piesenhausen«). Schön geht es am Ortsrand entlang nach Süden. An einer Kreuzung geht man wieder rechts und somit auf einem breiten Erdweg auf den Wald zu (Wegweiser »Grassauer Almen«). Am Waldrand folgt man Wegweisern nach links. Der Weg steigt leicht bergan. Bei der nächsten Weggabelung hält man sich halblinks Richtung »Grassauer Almen« und geht über eine Brücke. Direkt dahinter folgt man rechts einem steileren Fußweg wbergan. Man stößt auf einen breiteren Weg und folgt diesem wieder flacher nach rechts. Bei der nächsten Abzweigung verlassen wir den breiten Weg nach links (verblasster Wegweiser »Grassauer Almen«, bzw. »Berggasthof Staffner Alm«). Der Weg wird flacher und stößt auf eine breite Almstraße, der man nach rechts folgt.

Der bisherige Anstieg durch schattigen Bergwald wird nun nach einer guten Stunde mit einem aussichtsreichen Mittelteil belohnt. Nach einem Gatter gehen wir weiter geradeaus in Richtung»Hufnagel Alm, Hefter Alm«. Schön flach geht es weiter über die erste Einkehrmöglichkeit Rachel Alm zur unbewirteten Hufnagel Alm und an dieser rechts vorbei.

Hinter der Alm folgen wir geradeaus der Beschilderung »Hefter Alm, Rottau, Grassau«. Auf den freien Weiden rund um Rachel und Hufnagelalm taucht – wenn man zurückblickt - im Osten der Hochgern über dem Achental auf.

Der Weg führt in ein schmales Wadstück und stößt auf einen Fahrweg, der zur unweit gelegenen Hefter Alm führt.

 Nach der Einkehr wandert man rechts am Brotbackofen vorbei und wieder in den Wald. Man stößt auf einen Querweg, hier geht man nach rechts Richtung »Grassau«. In immer demselben angenehmen Gefälle geht es nun ein langes Stück im Wald bergab, wobei ein Abzweiger nach links Richtung Rottau ignoriert wird.

Schließlich wird der Abstieg zur breiten Forststraße und führt zu einem frei gelegenen Bauernhof erreicht. An dessen Parkplatz geht man gleich nach links (Wegweiser »Panoramaweg«), steigt über einen Weidezaun und folgt dem Wiesenpfad bis zu einem weiteren Wegweiser. Hier geht man links und in den Wald hinein. Über einige Stufen erreicht man eine Weggabelung und geht hier nach rechts Richtung Grassau. Der schöne Waldweg endet schließlich am ehemaligen Bergbad von Grassau, das heute ein Biotop darstellt. Von hier aus geht es auf geteertem Weg zum Ausgangspunkt zurück.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.777975, 12.444685
DMS
47°46'40.7"N 12°26'40.9"E
UTM
33T 308574 5294785
w3w 
///ingested.thyroid.leveraged
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

M. Pröttel "Alpen für Anfänger - Chiemgau & Berchtesgaden" J. Berg Verlag

Author’s map recommendations

AV Karte BY 17 »Chiemgauer Alpen West« 1:25000.

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Normale Wanderausrüstung

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
8.6 km
Duration
3:00 h
Ascent
450 m
Descent
450 m
Circular route Refreshment stops available Family-friendly

Statistics

  • My Map
  • Contents
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view