Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Try Pro 1 month free of charge Community
Choose a language
Start Routes Rundtour über dem Wankerfleck
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Rundtour über dem Wankerfleck

Hiking trail · Ammergau Alps
Responsible for this content
DAV Sektion München Verified partner 
  • Wunderschöner Rastplatz: Der Wankerlfeck unter dem Geiselstein
    / Wunderschöner Rastplatz: Der Wankerlfeck unter dem Geiselstein
    Photo: Andrea und Andreas Strauß, DAV Sektion München
m 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 1100 1000 900 7 6 5 4 3 2 1 km
Die Wanderung zum Kenzenkopf über den Kenzensattel und den Geiselsteinsattel führt in eine wilde und abgelegene Seite der Ammergauer Alpen.
moderate
Distance 7.5 km
3:30 h
650 m
780 m

Wegen des vergleichsweise langen Zustiegs ist der Kenzenkopf im Ammergebirge noch immer ein recht ruhiges Ziel. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, um den Berg in einer moderaten Tagestour zu besteigen: Am einfachsten ist es, von Halblech mit dem Kenzenbus bis zur Kenzenhütte zu fahren und für den Rückweg ab dem Wankerfleck wieder in den Bus zu steigen. Noch bequemer wird es, wenn man eine Übernachtung auf der urigen Kenzenhütte einplant und so die herzhafte Küche sowie die Aussicht auf knapp 1300 Metern Höhe auskosten kann. Als dritte Option bietet es sich an, von Halblech die etwa neun Kilometer und 300 Höhenmeter bis zum Wankerfleck mit dem Mountainbike zurückzulegen. Zeitlich ist man so besonders flexibel – vor allem das Nachmittags-Picknick am schönen Wankerfleck kann dann ohne Blick auf die Fahrzeiten des Busses stattfinden.

Die Runde über den Kenzensattel und den Geiselsteinsattel führt in zwei besonders schöne, abgelegene Hochtäler, die einen guten Eindruck in die eher wilde Seite der Ammergauer Alpen geben. Der Kenzenkopf-Gipfel selbst verlangt etwas Trittsicherheit, lohnt sich aber wegen der schönen Aussicht, zudem ist er in einer guten Viertelstunde ab dem Sattel erreicht.

Author’s recommendation

Perfekter Picknick-Platz: Der schöne Talboden Wankerfleck (1140 m) bietet fabelhafte Ausblicke, zum Beispiel auf die markante Nordost-Seite des Geiselsteins.
Profile picture of Andrea und Andreas Strauß
Author
Andrea und Andreas Strauß
Update: April 19, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,727 m
Lowest point
1,123 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Bergwanderung mittelschwer, Kondition gering: Mittelschwere Bergwanderung mit einem kurzen, ausgesetztenGipfelabstecher auf den Kenzenkopf, sonst einfach. Im Grasgelände bei Nässe teils rutschig.

Start

Kenzenhütte (1,288 m)
Coordinates:
DD
47.566770, 10.857548
DMS
47°34'00.4"N 10°51'27.2"E
UTM
32T 639718 5269822
w3w 
///divulges.disparities.tuition

Destination

Wankerfleck Haltestelle Kenzenbus

Turn-by-turn directions

Von der Kenzenhütte (1294 m) dem Karrenweg Richtung Löstertaljoch bis zur ersten Kehre, kurz danach Richtung Kenzensattel abzweigen. Erst nach Süden, dann nach Westen in den Taleinschnitt zwischen Kenzenkopf und Hochplatte. Nun den Sattel (1650 m) hinauf. Der Gipfelabstecher zweigt nach rechts ab, leitet den Südhang hinauf, führt über eine kurze felsige Stelle wieder in Wiesengelände und über den Westrücken kurz ausgesetzt auf den Gipfel des Kenzenkopfs (1745 m).

Abstieg: Zurück in den Kenzensattel und für die Rundtour nach Westen in das Kar, das von Hochplatte, Krähe, Gabelschrofen und Gumpenkarspitze eingeschlossen wird. In einer Senke (1609 m) rechts halten und unter der Gumpenkarspitze hindurch queren, bis man zum Geiselsteinsattel ansteigen kann (1729 m). Jenseits geht der Weg in vielen Serpentinen die Steilflanke hinab, quert kurz im Nordwesten unter dem Geiselstein hindurch und führt zum Wankerfleck runter. Unten in der Ebene einer Almstraße bis zu einer Brücke über den Gumpenbach folgen. Über das Wiesengelände hinüber zur Haltestelle des Kenzenbusses. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Hinfahrt: Mit der Bahn (verschiedene Verbindungen) nach Füssen und weiter mit dem Bus (Linie 73) nach Halblech, Haltestelle Halblech Ortsmitte. Anschließend mit dem Wanderbus zur Kenzenhütte.

Der Wanderbus Kenzenbus ab Halblech verkehrt von Mai bis Mitte Oktober, Bergfahrten 8 bis 17 Uhr, 6 x täglich, am Wochenende zusätzlich um 7 Uhr.

Talfahrten 4 x täglich, zuletzt um 17.30 Uhr.

 

Rückfahrt: Vom Wankerfleck unten in der Ebene einer Almstraße bis zu einer Brücke über den Gumpenbach folgen. Über das Wiesengelände hinüber zur Haltestelle des Kenzenbusses. Mit dem Kenzenbus zurück ins Tal.

 

Erste Fahrt: ab 6:32

Letzte Fahrt: ab Halblech 17:30

Auskunft: Wanderbus und Fahrplan

Bayern Fahrplan

Getting there

Von München über die A96 oder B2 auf die B472, bei Peißenberg abbiegen auf die B17 und bei der Ausfahrt "Am Mühlbach" links abbiegen. Weiter zum Wanderparkplatz Kenzenhütte. 

Parking

Geparkt werden kann am Parkplatz Kenzenhütte.

Coordinates

DD
47.566770, 10.857548
DMS
47°34'00.4"N 10°51'27.2"E
UTM
32T 639718 5269822
w3w 
///divulges.disparities.tuition
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Dieter Seibert: AVF Allgäuer Alpen und Ammergauer Alpen, Rother Verlag, 2013

Author’s map recommendations

AV-Karte BY6 „Bayerische Alpen, Ammergebirge West, Hochplatte, Kreuzspitze“ 1:25.000

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
7.5 km
Duration
3:30 h
Ascent
650 m
Descent
780 m
Public-transport-friendly Linear route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Summit route

Statistics

  • My Map
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view